3.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 18. Oktober 2021

Montag, der 18. Oktober 2021: Reichelt muss gehen, Diskussion über Demoverbote in Leipzig und Rückschläge bei der Verkehrswende

Jede einzelne „Bild“-Zeitung wäre eigentlich schon ein ausreichender Grund, die komplette Redaktion zu entlassen, aber für Chefredakteur Julian Reichelt wurde etwas anderes zum Verhängnis: neue Berichte über Machtmissbrauch. Außerdem: Leipzigs Polizeipräsident fordert Einschränkungen für militante linksradikale Demonstrationen und der Bahnstreckenausbau in Leipzig und Sachsen kommt nicht wie geplant voran. Die LZ fasst zusammen, was am Montag, dem 18. Oktober 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Zwischen Regenbogencontainer und Bürotrakt: Erste sächsische Gemeinschaftsschule in Grünau

Jahrelang kämpfte die Initiative „Gemeinschaftsschule in Sachsen“ dafür, dass die Gemeinschaftsschule als optionales Modell in das sächsische Schulgesetz aufgenommen wird. Das Ziel der Initiator/-innen war es, die Schüler/-innen nicht nach der vierten Klasse an eine weiterführende Schule zu schicken: „Zu diesem frühen Zeitpunkt kann noch niemand genau sagen, welchen Weg ein Kind meistern kann.“

Pistole und Bajonett in Reisetasche entdeckt

Gestern Abend stellte die Bundespolizei am Leipziger Flughafen im aufgegebenen Reisegepäck eines Passagiers mehrere Waffen fest. Bei der Gepäcknachschau fanden sie Beamten im Beisein des 49-jährigen Deutschen eine zugelassene Schreckschusspistole, einen Dolch und ein Bajonett.

2. Polizeibericht 18. Oktober: Seniorin ausgeraubt, Verkehrsunfall, Räuberische Erpressung

In der Medieninformation Nr. 505|21 vom 17. Oktober 2021 berichtete die Polizeidirektion Leipzig von einem Raub in Eilenburg und sucht nun Zeugen+++In der Nacht von Freitag zu Samstag ging ein unbekannter Mann mit einem vorgehaltenen pistolenähnlichen Gegenstand auf eine Frau (39) zu und fragte nach einer Zigarette+++Gestern fuhr ein 27-Jähriger mit einem Peugeot 307 in Schkeuditz auf der Leipziger Straße in Richtung Markt. An der Einmündung zur Albanusstraße wollte er nach links in diese einbiegen. Dabei beachtete er einen entgegenkommenden Radfahrer (53) nicht und stieß mit ihm zusammen.

Neben dem Heizkraftwerk in der Bornaischen Straße könnte auch eine neue Schwimmhalle entstehen

Platz ist da, der Standort würde auch stimmen. Die Stadtwerke Leipzig können sich durchaus vorstellen, gleich neben ihrem neuen Heizkraftwerk Süd in der Bornaischen Straße auch ein Grundstück für den Bau der Schwimmhalle Süd zur Verfügung zu stellen. Irgendwie wurde sogar schon mal der Sportausschuss dazu informiert. Aber das hat sich nicht herumgesprochen. Also hat die Linksfraktion extra nachgefragt.

Einladung zum Samstagspilgern mit der Thomaskirche am 23. Oktober 2021

Wir erreichen Leißling mit durchgehender Verbindung und beginnen in der Kirche St. Anna mit einer Andacht. Der Weg führt über die Saale auf die Burg Goseck. Von dort aus geht es weiter zum Sonnenobservatorium. 

Aktuelle Verkehrsinfos für die Autobahnen A 13, A 17 und A 38

A 13: Vom 22.10. bis 12.11.2021 erfolgt zwischen den Anschlussstellen Thiendorf und Radeburg der Rückbau der Verkehrsführung und -sicherung im Bereich der Erhaltungsmaßnahme/Richtungsfahrbahn Berlin. Der Verkehr in Richtung Berlin mit jeweils einem Fahrstreifen Pro Richtungsfahrbahn an der Baustelle vorbeigeführt.

Beim Fahrradklau erwischt

Am Sonntagmorgen kurz vor halb Fünf wähnte sich ein 40-Jähriger völlig unbeobachtet, als er sich vor der Westhalle des Leipziger Hauptbahnhofes an einem abgestellten Fahrrad zu schaffen machte. Allerdings hatte er nicht mit dem plötzlichen Erscheinen einer Streife der Bundespolizei gerechnet.

Polizeibericht 18. Oktober: Fundmunition, Sachbeschädigung durch Brand, Fahrradunfall mit Kind

Am Freitagabend näherten sich drei junge Männer einem 18–Jährigen und forderten die Herausgabe von Bargeld+++Als am gestrigen Morgen Zeugen beobachteten, wie ein Mann im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses versuchte, an mehreren Fahrrädern die Schlösser aufzubrechen, informierten sie die Polizei+++Unbekannte entwendeten ein gesichert abgestelltes Motorrad der Marke BMW

Antje Feiks (Linke): Staatsregierung vernachlässigt weiter die Nahversorgung auf dem Land

In Sachsen gibt es immer noch kein Förderprogramm für Dorfläden. Dazu erklärt Antje Feiks, Sprecherin der Linksfraktion für den ländlichen Raum: „Auch beim Thema Dorfläden bedeutet ,So geht Sächsisch‘ leider allzu oft ,Hier geht nichts‘. Wir pochen weiter darauf, dass überall dort, wo Angebote der Nahversorgung weggebrochen sind, öffentlich gestützte Alternativen geschaffen werden.“

Coronavirus Landkreis Leipzig: 16.127 bestätigte Fälle (Stand 18. Oktober 2021)

Seit Anfang März 2020 wurden 16.127 (+ 117 zum Freitag) Infektionen im Kreisgebiet über PCR-Tests nachgewiesen. Derzeit befinden sich 760 Personen in Quarantäne, darunter 488 infizierte Personen.

Konzept des Landkreises Görlitz zu den Bedarfen für Unterkunft für Ein- und Zwei-Personen-Haushalte in der Stadt Görlitz bestätigt

Der 7. Senat des Sächsischen Landessozialgerichts hat mit Urteilen vom 7. Oktober 2021 in zwei Verfahren entschieden, wie hoch die angemessenen Kosten der Unterkunft in der Stadt Görlitz sein dürfen.

Der Countdown läuft: Sachsen ist offizielles Partnerland der ITB Berlin 2022

Sachsen wird im Jahr 2022 Gastland der weltweit größten Tourismusmesse, der Internationalen Tourismus Börse Berlin (ITB), sein. Dies ist der Höhepunkt einer rund zweijährigen Partnerschaft mit der ITB Berlin, bei der Sachsen sich bereits in diesem Jahr als „Offizielle Kultur-Destination“ präsentieren konnte. Die Vorbereitungen auf dieses große und bedeutende Ereignis laufen bereits jetzt auf Hochtouren.

Einsatz der Polizeidirektion Leipzig anlässlich des Versammlungsgeschehens am kommenden Samstag

Vor dem Hintergrund dreier angezeigter Versammlungen führt die Polizeidirektion Leipzig am kommenden Wochenende mit Schwerpunkt Samstag einen Einsatz zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung durch. Dazu wurden umfangreich über das Sächsische Staatsministerium des Innern Einsatzkräfte aus anderen Bundesländern angefordert.

Der Stadtrat tagte: Tempo 30 für die Gustav-Esche-Straße wird geprüft + Video

Zum Stadtratsleben gehört auch, dass viele Diskussionen über Dinge, die in der Ratsversammlung beschlossen werden, schon lange vorher in den Ausschüssen des Stadtrates passiert sind. Etwa im Petitionsausschuss, in dem ja auch alle Fraktionen vertreten sind. Und oft ist es dort so, dass die Verwaltung zu den Petitionen nicht einfach nur Ablehnungen schreibt, sondern auch praktikable Vorschläge macht. So auch zu einer Petition zur Verkehrsberuhigung in der Gustav-Esche-Straße.

Der Stadtrat tagte: Freie Bahn für blühende Baumscheiben in Leipzig + Video

Am Mittwoch, 13. Oktober, entschied der Leipziger Stadtrat auch über ein Stück Bürgerengagement, das längst überall im Stadtgebiet zu sehen ist: Vor ihren Häusern bepflanzen und begrünen viele Leipziger/-innen die sonst immer kahlgeschorenen Baumscheiben der Straßenbäume. „Geht so nicht“, schallte es zeitweise aus der Verwaltung. Doch die Umweltverbände erwiderten: Geht sehr wohl, tut sogar Not in einer Stadt, die Klimaschutz und Artenvielfalt ernst nimmt.

Gastkommentar von Christian Wolff: Beten auf Augenhöhe

Am heutigen Montag, 18. Oktober 2021, treffen sich viele Menschen um 17:00 Uhr zum Friedensgebet in der Nikolaikirche – wie jede Woche. Thema ist die aktuelle Auseinandersetzung zwischen Nikolai- und Thomaskirche auf der einen und dem sächsischen Landeskirchenamt (LKA) auf der anderen Seite.

Der Stadtrat tagte: Dritte Fußgängerquerung in der Windorfer Straße soll wenigstens geprüft werden + Video

Leipzig hat durchaus Instrumente, die Bürgerbeteiligung ermöglichen. Manchmal etwas umständlich, manchmal sehr zeitaufwendig. Aber gerade die Arbeit einiger Leipziger Stadtbezirksbeiräte in den vergangenen Jahren hat gezeigt, dass durchaus was möglich ist, wenn man über diese Gremien wichtige Bürgeranliegen platziert. So hat sich der Stadtbezirksbeirat Südwest auch des Anliegens angenommen, bessere Querungen für die Windorfer Straße zu beauftragen.

Keine leichte Sehnsucht: Jüdische Schriftstellerinnen und Künstler/-innen begegnen sich in der Spinnerei

Für viele deutsche Juden ist Israel ein Sehnsuchtsort, für viele jüdische Israelis ist Deutschland das ebenfalls, weil sie dort familiäre Wurzeln haben und dadurch eine besondere Anziehung zum Land spüren. Was macht diese Sehnsucht aus und was die Anziehung und Geschichte, die sich darin verbergen? Und wie fließen diese komplexen Gefühle in die Kunst ein? Eine Ausstellung in der Spinnerei macht das ab dem 22. Oktober erlebbar.

Demokratie aushalten! Warum guter Streit zum Wesenskern einer richtigen Demokratie gehört

Als Karoline M. Preisler ihr Buch schrieb, kam Deutschland gerade aus dem zweiten Lockdown. Glimpflicher als andere Länder hatte es bislang die Corona-Pandemie bewältigt. Was der Union in den Wählerumfragen hohe Werte einbrachte, erst recht, nachdem die großen deutschen Medien sich mit Lust auf die Plagiatsaffäre um Annalena Baerbocks Buch „Jetzt“ stürzte. Auch Preisler konnte nicht ahnen, dass alles ganz anders kommen würde.

Aktuell auf LZ