1.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 18. Oktober: Fundmunition, Sachbeschädigung durch Brand, Fahrradunfall mit Kind

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Am Freitagabend näherten sich drei junge Männer einem 18–Jährigen und forderten die Herausgabe von Bargeld+++Als am gestrigen Morgen Zeugen beobachteten, wie ein Mann im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses versuchte, an mehreren Fahrrädern die Schlösser aufzubrechen, informierten sie die Polizei+++Unbekannte entwendeten ein gesichert abgestelltes Motorrad der Marke BMW

    Raub im Spätkauf

    Ort: Leipzig (Südvorstadt), Kochstraße, Zeit: 17.10.2021, gegen 19:30 Uhr

    Gestern Abend betraten zwei Unbekannte ein Ladengeschäft im Leipziger Süden. Unter Vorhalt eines spitzen Gegenstandes forderten sie die Herausgabe von Bargeld. Es kam zu einem Handgemenge, in deren Folge die Angreifer in die Flucht geschlagen werden konnten. Sie entkamen mit Bargeld, Tabak- und Alkoholwaren im Gesamtwert im unteren vierstelligen Bereich. Während der Auseinandersetzung verletzte sich ein 17-jähriger Mitarbeiter des Geschäftes und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Ermittelt wird wegen schweren Raubes.

    Die Tatverdächtigen konnten wie folgt beschrieben werden:

    Person 1:
    – circa 1,80 Meter groß
    – schlanke Gestalt
    – graue Hose mit Fransen an Knie und Oberschenkel
    – dunkles Oberteil mit Kapuze

    Person 2:
    – circa 1,65 Meter groß
    – leicht korpulente Statur
    – dunkel gekleidet, maskiert

    Beide Tatverdächtige waren von dunkler Hautfarbe. Die Polizei sucht nun nach Zeugen:

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

    18-Jähriger nach Raubdelikt in Haft

    Ort: Leipzig (Altlindenau), Jahnallee, Zeit: 15.10.2021, 20:23 Uhr

    Am Freitagabend näherten sich drei junge Männer einem 18–Jährigen und forderten die Herausgabe von Bargeld. In der weiteren Folge griff einer der Tatverdächtigen den Geschädigten an und entriss ihm eine Tasche. Währenddessen sicherten die anderen Tatverdächtigen die Handlung ab. Anschließend flüchteten sie in Richtung Jahnallee. Der Geschädigte wurde leicht verletzt. Wenig später konnte einer der Tatverdächtigen (18, lybisch) in Höhe der Georg-Schumann-Straße gestellt werden. Durch die Bereitschaftsstaatsanwältin wurde die vorläufige Festnahme angeordnet.

    Die Staatsanwaltschaft hat gegen den 18-Jährigen den Erlass eines Haftbefehls beim Ermittlungsrichter beantragt. Der Beschuldigte wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ den Haftbefehl antragsgemäß wegen des dringenden Tatverdachts eines Raubes.

    Fahrradunfall mit Kind

    Ort: Leipzig (Sellerhausen-Stünz), Wurzener Straße, Zeit: 17.10.2021, 16:10 Uhr

    Am Sonntagnachmittag fuhr eine Radfahrerin (34, deutsch) mit dem Fahrrad und dem auf dem Fahrradsitz befindlichen Kind auf der Wurzner Straße in westliche Richtung. Aus Unachtsamkeit fuhr die Frau gegen die Fußplatte eines Verkehrsschildes. In der Folge stieß das Kind gegen die Stange des Verkehrsschildes. Durch den Unfall wurde das Kind leicht verletzt.

    Ein anschließend freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei der Frau einen Wert von 1,38 Promille. Das Kind wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es wird wegen fahrlässiger Körperverletzung und der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

    Tatverdächtiger nach Diebstahl gestellt

    Ort: Leipzig (Plagwitz), Schmiedestraße, Zeit: 17.10.2021, 07:45 Uhr

    Als am gestrigen Morgen Zeugen beobachteten, wie ein Mann (25, syrisch) im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses versuchte, an mehreren Fahrrädern die Schlösser aufzubrechen, informierten sie die Polizei. Als die Beamten am Tatort eintrafen, flüchtete der Tatverdächtige zunächst, konnte aber kurze Zeit später gestellt werden. Das von ihm mitgeführte Fahrrad stellte sich als gestohlen heraus.

    Der 25-Jährige hatte eine geringe Menge betäubungsmittelverdächtige Substanzen bei sich, die sichergestellt wurden. Zudem führte er mehrere Gegenstände mit, die er zuvor von Balkonen des Mehrfamilienhauses entwendet hatte. Von dort versuchte der Tatverdächtige, in eine Wohnung einzudringen, was misslang. Ermittlungen werden geführt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls, Einbruchsdiebstahl in Wohnraum und des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln.

    Sachbeschädigung durch Brand

    Ort: Parthenstein (Grethen), Gärtnereiweg/Beiersdorfer Straße, Zeit: 17.10.2021, 21:50 Uhr bis 23:10 Uhr

    Am späten Sonntagabend entzündeten Unbekannte eine hölzerne Überdachung zur Unterstellung von Mülltonnen. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

    Motorrad entwendet

    Ort: Leipzig (Gohlis-Mitte), Etkar-André-Straße, Zeit: 16.10.2021, 18:30 Uhr bis 17.10.2021, 10:30 Uhr

    Unbekannte entwendeten ein gesichert abgestelltes Motorrad der Marke BMW, Typ: R 1250 GS mit dem amtlichen Kennzeichen L–I 329. Die Farbe ist Schwarz/Weiß und der Wert liegt im unteren fünfstelligen Bereich. Das Krad war mit einer Plane abgedeckt, die ebenfalls entwendet wurde. Ermittelt wird wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls.

    Einbruch in Apotheke

    Ort: Borna, Zeit: 16.10.2021, 18:00 Uhr bis 17.10.2021, 13:00 Uhr

    Unbekannte drangen gewaltsam durch ein Fenster in eine Apotheke ein und durchsuchten Räume und Schränke. Aus einem geöffneten Arzneimittelkühlschrank wurde nach bisherigen Erkenntnissen nichts entwendet. Jedoch gelten die Medikamente nun als verdorben, da der Schrank nicht wieder verschlossen wurde. Entwendet wurde letztlich Bargeld im unteren dreistelligen Bereich. Zudem entstand Sachschaden im oberen vierstelligen Bereich. Die Ermittlungen zum besonders schweren Fall des Diebstahls laufen.

    Fundmunition

    Ort: Belgershain (Threna), Naunhofer Straße, Zeit: 17.10.2021, gegen 16:30 Uhr (polizeibekannt)

    Gestern Nachmittag fand ein Spaziergänger an einem Feldrand zwei Stabbrandbomben. Durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst wurden die Stabbrandbomben abtransportiert. Personen wurden nicht verletzt.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige