-0.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Pistole und Bajonett in Reisetasche entdeckt

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Gestern Abend stellte die Bundespolizei am Leipziger Flughafen im aufgegebenen Reisegepäck eines Passagiers mehrere Waffen fest. Bei der Gepäcknachschau fanden sie Beamten im Beisein des 49-jährigen Deutschen eine zugelassene Schreckschusspistole, einen Dolch und ein Bajonett.

    Nach seinen Angaben hatte er wohl nicht mehr daran gedacht, dass sie sich noch in der Reisetasche befinden. Die Waffen wurden sichergestellt und der Mann konnte seine Urlaubsreise in die Türkei antreten.

    Immer wieder stellt die Bundespolizei verbotene oder gefährliche Gegenstände an den Luftsicherheitskontrollstellen am Leipziger Flughafen fest.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige