5.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 18. September 2017

Wenn der Sieger schon vor Weihnachten feststeht: Der Irrsinn der deutschen Wahlumfragen

LZ/Ausgabe 47Je näher der Termin der Bundestagswahl rückt, umso dichter tackern die Wahlumfragen, servieren allerlei Medien immer neue Umfrageergebnisse, die immer mehr ein Ergebnis suggerieren, das dem tapferen Wahlbürger am 24. September eigentlich nur noch eine Wahl lässt: zu Hause zu bleiben. Der Überdruss ist überall spürbar.

Video: Hypezig? Gentrifizierung & Wohnungsnot in Leipzig

Auf den letzten Metern des Wahlkampfes zur Bundestagswahl am 24. September 2017 geht es noch mal rund, jeder möchte in den letzten Tagen zuvor auf Themen fokussieren. So auch im Süden Leipzigs, wo am heutigen 18. September 2017 eine Veranstaltung zu einem für nahezu alle Leipziger wichtigem Thema stattfindet. Die Frage, wie sich die Wohn- und Mietsituation in Leipzig entwickeln wird, treibt viele um. So auch Norma Brecht von der Initiative „Leipzig – Stadt für alle“, welche heute, moderiert vom Direktkandidaten der Linken, Sören Pellmann, mit Dr. Andrej Holm im Werk 2 debattieren wird.

Sachsenmeister Maximilian Breitkreuz: „Nur 0,5 Prozent meiner Leistung sind Talent“

Insgesamt rund 6.000 Trainingskilometer hat der Leipziger Maximilian Breitkreuz investiert - und sich nun dafür belohnen können. Ende August wurde der 28-Jährige Sachsenmeister auf der Triathlon-Halbdistanz. Wie dieser Erfolg mit nur 0,5 Prozent Talent, gesunder Mittelmeerküche und etwas Ingenieurswissen möglich wurde, verrät er im Interview mit L-IZ.de.

Fällt Feist? Kampf um die Erststimme in Leipzig

LZ/Ausgabe 47Noch nie hat in Sachsen bei den Bundestagswahlen seit 1990 eine andere Partei als die CDU oder mit wenigen Ausnahmen die SPD ein Direktmandat gewonnen. Auch 2017 könnte den Christdemokraten wie bereits 2013 in allen 16 sächsischen Wahlkreisen ein Durchmarsch gelingen, da die Sozialdemokraten noch immer im Freistaat besonders schlecht aufgestellt sind. Vor allem aber zeigen die 12,5 Prozent der SPD bei den zurückliegenden Landtagswahlen 2014: die Sachsen wählen eher noch linke Kandidaten, was die Linkspartei mit 18,9 Prozent zur zweitstärksten Kraft machte.

Luther in Leipzig – Luther über Leipzig: Museumsgespräch mit Direktor Dr. Volker Rodekamp

Martin Luthers lebenslanger Kampf gegen die Habsucht traf besonders die Handelsstadt Leipzig. Scharf kritisierte er den Ablasshandel und den Zinswucher. Er hasste dieses Sodom, beschrieb es als „Mistpfütze des Wuchers und vieler Übel“.

Bauabschlussfeier im Paulinum war keine CDU-Veranstaltung, sondern nur der sachsenübliche Elite-Treff

„Eiertanz“, nannte es Christian Wolff, Hofhaltung die SPD-Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe, was da am 23. August im irgendwie jetzt endlich fertiggestellten Paulinum der Universität Leipzig gefeiert wurde. Nach außen sah es wie ein CDU-Staatsakt aus. Das verwunderte auch den SPD-Landtagsabgeordneten Holger Mann. Hat sich die sächsische CDU hier selbst gefeiert?

Jusos Sachsen rufen zur Teilnahme an den GEW Kundgebungen auf

Am kommenden Mittwoch, den 20. September, finden sachsenweit Kundgebung der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) statt. Unter dem Motto „Weil Kinder Zeit brauchen“ geht die GEW in Dresden, Leipzig und Chemnitz auf die Straße, um für bessere Bedingungen in den sächsischen KiTas zu kämpfen. Die Jusos Sachsen unterstützen den Aufruf und werden sich an den Kundgebung lautstark beteiligen.

Premiere in den Cammerspielen: „Halleluja, Terror lebt“

Passend zur Eröffnung des Oktoberfests herrscht auch in der Cammer Kirmesstimmung! Die „Holy Shitter Crew“ unter der Spielleitung von Maximilian Mandery will mit uns feiern! Ob wirklich ein Volksfest oder doch eher eine Messe? Das wird sich zeigen! Am Mittwoch, 20. September, 20 Uhr, hat „Halleluja, Terror lebt“ Premiere in den Cammerspielen (Kochstr. 132, 04277 Leipzig).

„Bäume sind Freunde“ – Neue Infotafel im Palmengarten

Im Leipziger Palmengarten macht seit dem Wochenende eine Natur-Infotafel BesucherInnen auf die Ökosystemleistung von Bäumen aufmerksam. Die Tafel ist ein Gemeinschaftsprojekt vom BUND Leipzig und dem Amt für Stadtgrün und Gewässer.

Ausschreibung für Fördermittel des Kulturamtes 2018

Die Stadt Leipzig fördert auch 2018 freie kulturelle und künstlerische Einrichtungen und Projekte. Für diese Förderung der freien Kunst und Kultur stehen 2018 knapp 5,9 Millionen Euro zur Verfügung.

Buchpräsentation am 21. September: „Das Ende des Luthertums?“

Zu Autorenlesung- und gespräch mit Benjamin Hasselhorn wird am Donnerstag, dem 21. September 2017, 19:30 Uhr, ins Dietrich-Bonhoeffer-Haus Gohlis, Hans-Oster-Str. 16, eingeladen. Moderator Sieghard Mühlmann stellt das in der Evangelischen Verlagsanstalt Leipzig erschienene Buch „Das Ende des Luthertums?“ von B. Hasselhorn vor und kommt mit dem Autor ins Gespräch. Interessierte sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Stadtradeln 2017: Leipzig auf dem Weg an die Spitze

Leipzig ist auf dem Weg beim diesjährigen Stadtradeln eine neue Bestmarke zu erreichen. Mehr als 6.800 Radlerinnen und Radler legten auf ihren täglichen Wegen bisher 870.000 Kilometer mit dem Fahrrad zurück. Leipzig liegt mit diesem Rekordergebnis momentan auf Platz 5 im bundesweiten Städtewettbewerb.

Polizeibericht, 18. September: Vereinsheim heimgesucht, den Zigarettenautomaten aufgesprengt, Skoda gerammt

Am Wochenende wurde in ein Vereinsheim in Althen-Kleinpösna eingebrochen, mehrere Bierkästen und ein Fernseher gestohlen +++ In der Nürnberger Straße wurde ein Zigarettenautomat aufgesprengt +++ In den Abendstunden des 8. September verursachte ein Opel-Fahrer in Neukieritzsch einen Verkehrsunfall, bei dem er einen am linken Fahrbahnrand geparkten Skoda stieß – In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen.

Der Islam gehört zur Vielfalt in unserem Land – radikale Salafisten nicht

SPD-Fraktionschef Christopher Zenker fehlt das Verständnis dafür, dass der Al-Rahman-Moscheeverein im Programmheft für die diesjährigen Interkulturellen Wochen auftaucht: „Der Islam gehört zur Vielfalt in unserem Land, radikale Salafisten nicht. Das sollte gerade im Referat für Migration und Integration selbstverständlich sein. Wie überall ist auch hier Haltung gefragt. Um dem Motto ,Vielfalt verbindet‘, unter dem die diesjährigen Interkulturellen Wochen stehen, gerecht zu werden, müssen diejenigen sichtbar gemacht werden, die integrativ, interkulturell und interreligiös wirken, und nicht auf jene, die unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung ablehnen. Es würde sicher auch keiner auf die Idee kommen, die Veranstaltung einer freien Kameradschaft ins Programm der Interkulturellen Wochen aufzunehmen.“

Verkehrseinschränkungen rund um Fahrrad-Demo

Für Freitag, den 22. September, hat der Autofrei leben! e. V. beim Ordnungsamt eine Fahrrad-Demonstration unter dem Motto „Schöner leben ohne Autos – Fahrrad-Demo am auto-freien Tag“ mit etwa 100 Teilnehmern angemeldet.

Tänzer des Leipziger Balletts für den Deutschen Theaterpreis nominiert

Lou Thabart, Solist am Leipziger Ballett, ist in der Kategorie Darsteller Tanz als Theo in der Produktion „Van Gogh“ des Leipziger Balletts für den Deutschen Theaterpreis „Der Faust“ nominiert. Der Deutsche Bühnenverein gab am 15. September die Nominierungen bekannt, aus denen die Mitglieder der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste die Preisträger auswählen. Der Deutsche Theaterpreis 2017 wird am 3. November im Schauspiel Leipzig verliehen.

Erste gemeinsame Fachtagung von HTWK Leipzig und dem Europäischen Institut für Qualitätsjournalismus

Der 29. September 2017 steht an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) ganz im Zeichen des Journalismus angesichts künstlicher Intelligenz, Big Data und Medienkritik: Die Hochschule und das Leipziger Europäische Institut für Qualitätsjournalismus (EIQ), laden erstmals gemeinsam Medienschaffende, Experten, Wissenschaftler und Studierende ein zur Fachtagung „Die neue Öffentlichkeit – wie Bots, Bürger und Big Data den Journalismus verändern“.

Angriff auf Gemkow-Wohnung: Haftstrafe für mutmaßlichen Steinewerfer

„Es sei nur dem Zufall zu verdanken, dass es keine Opfer gegeben habe“, konstatierte die Vorsitzende Richterin in ihrer Urteilsbegründung. Gemeint war ein nächtlicher Angriff auf die Privatwohnung des sächsischen Justizministers Sebastian Gemkow mit Granitsteinen und Buttersäure. Am Montag verurteilte sie einen der mutmaßlichen Täter, einen vorbestraften Hooligan, zu zwei Jahren und vier Monaten Haft. Sein Mitangeklagter wurde in Abwesenheit freigesprochen.

Einigung zur Beamtenbesoldung steht wohl bevor

Finanzminister Unland (CDU) wird voraussichtlich morgen mit Vertretern des Deutschen Gewerkschaftsbundes, des SBB Beamtenbundes und Tarifunion Sachsen, der Gewerkschaft der Polizei und des Sächsischen Richtervereins über die Korrektur der Beamtenbesoldung beraten und wohl eine Einigung erzielen. Sie wird die Grundlage einer Gesetzesinitiative der Staatsregierung sein. Das Bundesverfassungsgericht war im Mai 2017 den Verfassungsbeschwerden zweier Polizeikommissare gefolgt. Sie hatten sich dagegen gewehrt, dass die Besoldung für sächsische Beamte der Besoldungsgruppen ab A 10 erst mit Verspätung angepasst wurde.

Am 21. September im Sächsischen Apothekenmuseum: Giftmorde – Garantiert tödlich!

Am Donnerstag, dem 21. September 2017 blüht dem geneigten Krimifreund wieder Spannendes. Dann nämlich wird das Sächsische Apothekenmuseum im Thomaskirchhof wieder Schauplatz heimtückischer Morde mithilfe giftiger Pflanzen. Ab 19 Uhr zeigen hier die Autoren Martina Arnold und Frank Kreisler, dass der Mörder bei Weitem nicht immer der Gärtner sein muss. Die literarischen Giftmischer präsentieren vielmehr ihre – ausdrücklich nicht zur Nachahmung empfohlenen – tödlichen Anleitungen in Form von Krimi-Kurzgeschichten aus den „Giftmorde“-Anthologien. Durch den spannenden Abend führt Andre Mannchen. Einlass ist ab 18 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro und beinhaltet den Besuch des Apothekenmuseums.

Aktuell auf LZ