23.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Könneritzstraße: Modernisierte Haltestelle geht ans Netz ‒ Finale im November

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Am Montag kommender Woche, 19. September, geht die modernisierte Straßenbahnhaltestelle Stieglitzstraße auf der Könneritzstraße wieder ans Netz. Ab Mittag bedienen die Straßenbahnen der Leipziger Verkehrsbetriebe wieder diese zentrale Haltestelle auf der beliebten Flaniermeile. Die Interimshaltestellen werden dann nicht mehr bedient. Entsprechend dem heutigen Standard wurde die Höhe der Haltestelle angepasst, so dass die Fahrgäste jetzt barrierefrei ein- und aussteigen können. Sie wurde zudem mit einem Blindenleitsystem versehen, das den Blinden und Sehschwachen das Reisen mit Bus und Bahn und auch das Orientieren erleichtert.

    Die Leitstreifen führen sehbehinderte Menschen zum und im Haltestellenbereich. Neben diesen Leitstreifen gibt es die sogenannten Aufmerksamkeitsfelder am Anfang der Haltestelle sowie die Einstiegsfelder, die gleichzeitig die Aufstellfläche der Straßenbahn und Busse darstellen. Die Platten sind sowohl mit dem Langstock als auch mit den Füßen zu ertasten. Die modernisierte und barrierefreie Haltestelle ist wie gewohnt mit Haltestellenhäuschen, Informationstafel und der entsprechenden Beschilderung ausgestattet. In den nächsten Tagen werden auch die dynamische Fahrgastinformations-Anzeige und der Fahrkartenautomat in Betrieb genommen.

    Mit der Inbetriebnahme der neuen Haltestelle kann die Könneritzstraße auch wieder in Höhe Industriestraße überquert werden.

    Das Verkehrsbauhaben Könneritzstraße soll Ende November abgeschlossen werden. Bis dahin wird die neue Ampel am Knoten Könneritzstraße – Industriestraße installiert, wozu auch Programmierung und Ampelkoordination gehören. Zudem sind umfangreiche Tests der Ampelanlage sowie weiterer technischer Systeme zur Verkehrssteuerung vorgesehen. Die geplanten Pflanzungen erfolgen im Spätherbst. Ferner sind noch Restarbeiten an Gehwegen sowie an verschiedenen Einmündungen auszuführen, die Markierungen müssen noch aufgebracht, die Verkehrsschilder aufgestellt und die so genannte Stadtmöblierung montiert werden.

    In eigener Sache – Eine L-IZ.de für alle: Wir suchen „Freikäufer“

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige