25 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Neues Straßenmarktfest – BOHEI & TAMTAM: Boulevard Heine

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Mit BOHEI & TAMTAM – Boulevard Heine startet ein Nachfolgeprojekt für die beliebten Straßenmarktfeste auf der Karl-Heine-Straße. Nach dem Wegzug des bisherigen Trägervereins Westbesuch e.V. soll die Lebensader des Quartiers weiter regelmäßig als Flaniermeile und Marktplatz in Szene gesetzt werden. Erstmals am 18. Juni 2016 von 11-18 Uhr zwischen Felsenkeller und König-Albert-Brücke.

    Wir bleiben hier! Genau vor zehn Jahren gab die Schaubühne Lindenfels den Impuls für die Erfindung des „Westbesuches“. Nun initiiert sie zum zweiten Mal ein Boulevardfest vor der eigenen Haustür und für das ganze Viertel. Die Gründe sind: Lokalpatriotismus, Spaß am Tanzen auf der Straße und insbesondere die Tatsache, dass sich dieses Projekt als sehr erfolgreiches Instrument der Stadtteilentwicklung von unten bewiesen hat – etwas, das auch weiterhin gebraucht wird. Denn es gibt kein Ende der Geschichte und auch kein Ende der Stadtteilentwicklung! Nach der erfolgreichen Belebung und kulturellen Prägung des Westens stehen neue Herausforderungen für das Quartier an. Sie können zu Chancen werden, wenn sie in Kooperation vieler offensiv aufgegriffen werden.

    Plagwitz und Lindenau sind mehr als ein angesagtes Ausgehviertel, und das soll künftig auf dem BOULEVARD HEINE deutlicher sichtbar werden. Künftig soll der Westen nicht allein als Kultur- und Partymeile in Erscheinung treten, sondern als das Leipziger Quartier für Handwerk und Kunst wahrnehmbar werden. Für BOHEI & TAMTAM heißt das u.a., statt Trödel und Nippes soll Handgefertigtes und Selbstproduziertes im Mittelpunkt des Markttreibens stehen.

    Es geht um Kultur und Arbeit. Es geht darum, mehr und nicht-prekäre Arbeit im Viertel zu schaffen. Dafür setzen die Initiatoren verstärkt auf die Verknüpfung alter und neuer Formen von Berufsarbeit. Im Fokus stehen Handwerk, Kreativwirtschaft und künstlerische Produktion. Sie bilden ein großes Potential und sollen mit Hilfe des konzeptionell veränderten Straßenmarktes und Boulevardfestes sichtbarer gemacht und gestärkt werden.

    Die Voraussetzungen heute sind besser als vor zehn Jahren: Es gibt (noch) zahlreiche alteingesessene Handwerker im Viertel. Dazu kommen Neuansiedlungen meist kleiner Unternehmungen der Kreativwirtschaft und kreativer Handwerker, Künstler und Kulturproduzenten. Im Westen Leipzigs könnte ein Experimentierfeld für neue Formen nicht nur digital basierter, sondern auch realer Hand- und produktiver Kopfarbeit entstehen. Das weitere Wachstum und die Internationalisierung Leipzigs wollen wir als Chancen für einen vielseitigen Stadtteil ergreifen und ihn auf diesem Weg mitgestalten. Zuzug und Wandel gehören zur Großstadt. Davor die Augen zu verschließen oder sich in Nischen zu flüchten bringt wenig. Die wichtigste Straße des Quartiers als Schaufenster des Westens und als Forum und Ort des Austausches zu behaupten, das ist ein Ansatz, den BOHEI & TAMTAM verfolgen wird.

    BOHEI & TAMTAM – BOULEVARD HEINE ist ein Projekt der Schaubühne Lindenfels gAG in Kooperation mit zahlreichen Anliegern, Handwerkern, Künstlern, weiteren Initiativen und dem allergrößten Teil der Händler und Gastronomen an der Karl-Heine-Straße. Die erste Leipziger Boulevard-Parade wird gemeinsam mit dem Leipziger Animations- und Straßentheater THEATER AUS DEM HUT und vielen Akteuren gestaltet.

    Unterstützer: Stadt Leipzig, Stadtumbaumanagement Leipziger Westen und Joblinge gAG.

    Interessierte, ob Performer oder Aussteller, können sich unter der neuen Webseite www.boulevardheine.org informieren und anmelden.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige