4.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Zoo Leipzig: Tapirbulle Kedua ist jetzt in Frankreich zu Hause

Mehr zum Thema

Mehr

    Abschied in Gondwanaland: Schabrackentapirbulle Kedua (geb. am 10.09.2014 in Leipzig) trat gestern Nachmittag seine Reise nach Frankreich an und ist heute am frühen Morgen wohlbehalten im Zoo von Lisieux angekommen. In Lisieux wird er auf die beiden Weibchen Indira und Tumpat treffen und hoffentlich für Nachwuchs bei der laut IUCN stark gefährdeten Tapirart sorgen. Die Abgabe an den französischen Zoo erfolgt auf Empfehlung des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms.

    Unmittelbar vor der Geburt von Ketiga, dem aktuellen Nachwuchs von Laila (geb. 2009 in Nürnberg, seit 29.10.2010 in Leipzig), zog Kedua in die rückwärtige Tierhaltung von Gondwanaland um. Hier wurde er in den letzten Wochen mit einem „Kistentraining“ auf den Transfer vorbereitet.

    Der am 2. Juni geborene Tapirbulle Ketiga entwickelt sich bisher prächtig und genießt das tägliche Bad mit seiner Mutter. Vater Copasih (geb. 21.01.2008 in Port Lympne, seit 21.09.2010 in Leipzig) beobachtet die Szenerie aus dem Nachbargehege. Schabrackentapire kommen nur während der Paarungszeit zusammen.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ