20.2°СLeipzig

Zoo

- Anzeige -

Der Stadtrat tagt: Zoo-Veranstaltungen wie „Hakuna Matata“ soll es künftig nicht mehr geben + Video

Seit einigen Jahren wird in Leipzig eine Diskussion darüber geführt, ob der Zoo mit einigen Veranstaltungen rassistische Stereotype verbreitet und ob er seine koloniale Vergangenheit angemessen aufarbeitet. Der Migrantenbeirat hat das Thema am Mittwoch, dem 18. Mai, in den Stadtrat gebracht. Am Ende stand ein deutliches Ergebnis: Veranstaltungen wie „Hakuna Matata“ und „El Dorado“ soll […]

Die Beduinenkarawane an der Pleiße: Ernst Pinkert und die von ihm finanzierten Völkerschauen

Seit der Diskussion um den ersten Leipziger Zoodirektor Ernst Pinkert und die Völkerschauen im Leipziger Zoo steht das Thema Kolonialgeschichte auch in Leipzig ganz oben auf der Liste der abzuarbeitenden Forschungsthemen. Dabei kommen auch neue Aspekte zum Vorschein, so wie die von Ernst Pinkert organisierten Beduinenkarawanen. Ein Interview mit dem Historiker Mustafa Haikal. Herr Haikal, […]

Tierisch aufregender Sommer im Zoo Leipzig

Der Sommer hat Einzug gehalten und mit ihm ein tierisch spannendes Programm für alle kleinen und großen Tierfreunde im Zoo Leipzig, das die kommenden Wochen abwechslungsreiche Akzente im Großstadtdschungel verspricht.

Giraffen im Leipziger Zoo. Foto: Marko Hofmann

Der Zoo Leipzig und der unreflektierte Blick auf „die Exoten“: Ein Offener Brief des Migrantenbeirats

Es war das Leipziger Jugendparlament, das zum Anfang des Jahres einen Antrag stellte, die koloniale Vergangenheit des Zoos Leipzigs aufzuarbeiten. Das Leipziger Kulturdezernat befürwortete den Antrag zwar, meinte aber auch, dass sich der Zoo Leipzig schon genug mit dem Thema beschäftige. Die Beschlussfassung im Stadtrat steht noch aus. Die Diskussion wurde skurril. Und der Migrantenbeirat schreibt jetzt einen Offenen Brief.

Künftig ein TÜV-geprüfter Kletterpfad für die Kinder - Zoodirektor Dr. Jörg Junhold probiert's schon mal aus. Foto: Ralf Julke

Nach Beschluss: Zoos können wieder öffnen

Der Verband der Zoologischen Gärten und die Deutsche Tierpark-Gesellschaft begrüßen das vom Bundestag beschlossene und vom Bundesrat gebilligte Gesetz zum Bevölkerungsschutz. „Es ist gut, dass es jetzt einheitliche und klare Regelungen auf der Bundesebene gibt und endlich ein Unterschied zwischen dem Risiko an der frischen Luft und Innenbereichen gemacht wird“, sagt Jörg Junhold, Präsident des Verbandes der Zoologischen Gärten (VdZ).

Eingang zum Leipziger Zoo. Foto: Zoo Leipzig

Zoo bleibt ab Montag geschlossen: Kein Besucherverkehr bis 30. November

Der Zoo Leipzig bleibt vom 2. bis zum 30. November geschlossen. Damit entspricht der Zoo der aktuellen Corona-Verordnung des Freistaates Sachsen zur Eindämmung der steigenden Infektionszahlen im Land. „Die Anstrengungen der Politik zum Schutz der Bevölkerung stehen im Fokus. Wir bedauern natürlich, dass wir für unsere Besucher kein Anlaufpunkt sein dürfen, sehen aber angesichts der steigenden Infektionszahlen im ganzen Land die Notwendigkeit für harte Maßnahmen zum Schutz aller", sagt Zoodirektor Prof. Jörg Junhold.

Vor der Nikolaikirche demonstrierten am Samstag etwa 30 Personen gegen die Coronaregeln. Archivfoto: L-IZ.de

Montag, der 27. April 2020: Coronaregeln zwischen Kritik und Missachtung

In Leipzig gab es am Wochenende eine Demonstration gegen die Coronaregeln – mit fragwürdigen Aussagen. Fragwürdig war auch das Verhalten der Journalist/-innen, die heute dicht gedrängt am Flughafen auf Schutzmasken aus China warteten. Im Zoo denkt man derweil über eigene Regeln nach, die eine Öffnung am 4. Mai ermöglichen sollen. Die L-IZ fasst zusammen, was am Montag, den 27. April 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war.

Die neue Brücke der verlängerten Turmgutstraße. Foto: Stadt Leipzig/ Henning Croissant

Neue Brücke führt vom Gohliser Schlösschen über die Parthe direkt ins Rosental

Viel Aufhebens hat das Verkehrs- und Tiefbauamt gar nicht gemacht um den Neubau einer Brücke, die vor allem Spaziergängern im Rosental und Wanderern zum Gohliser Schlösschen ein Begriff ist: die Fußgänger- und Radfahrerbrücke in der verlängerten Turmgutstraße, über die man – von der Herrenallee im Rosental kommend – direkt zum Gohliser Schlösschen kommt. Inoffiziell gab es die Brücke seit 2001. Die neue Brücke führt seit dem heutigen Freitag, 28. Juni, im Zuge der Turmgutstraße wieder über die Parthe.

Quelle @ VDZ

Jörg Junhold neuer Präsident des VdZ: Leipzigs Zoodirektor leitet für drei Jahre den Zooverband

Prof. Dr. Jörg Junhold wurde von den Mitgliedern des Verbandes der Zoologischen Gärten zum Präsidenten gewählt. Leipzigs Zoodirektor wird den Verband der 71 wissenschaftlich geleiteten Tiergärten und -parks in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Spanien in den kommenden drei Jahren führen. Das ist das Ergebnis der Mitgliederversammlung, mit der die Jahrestagung des Verbandes in Rostock am Freitagnachmittag offiziell zu Ende ging.

Ostereiersuche beim Pantherchamäleon © Zoo Leipzig

Österliches Treiben – Zoo Leipzig lädt zum Osterspaziergang ein

Traditionsgemäß lädt der Zoo Leipzig vom 20. bis 22. April zu einem Osterspaziergang durch die sechs Erlebniswelten ein – Okapis, Elefanten, Maras und Zwergflusspferde sind nur einige der circa 4.000 Zoobewohner, die es zu entdecken gibt. Zahlreiche österliche Überraschungen und Aktionen flankieren den Spaziergang durch den Großstadtdschungel und bieten jede Menge Abwechslung.

Goldkopflangur auf Cat Ba © Zoo Leipzig. N. Leonard

Winterferien zum Mitmachen – Entdeckertage Artenschutz erleben

Die sächsischen Winterferien sind in vollem Gang. Noch bis zum 3. März erleben Zoobesucher und Ferienkinder täglich ein abwechslungsreiches Programm, das von unvergesslichen tierischen Erlebnissen bis hin zu nachhaltigen Bastelprojekten verschiedene Aktionen enthält.

Das neue Foyer im Aquarium. Visualisierung: Zoo Leipzig

2019 werden im Zoo Leipzig das neue Feuerland und das alte Aquarium angepackt

Das Jahr neigt sich dem Schlussakkord zu. Alle schauen noch mal in ihre Bilanz. Auch Zoodirektor Dr. Jörg Junhold ist happy über das vergangene Jahr mit seinem sehr, sehr langen Sommer. Mit voraussichtlich 1,7 Millionen Besuchern werden rund 50.000 mehr Gäste als im Vorjahr den Zoo der Zukunft besucht haben und auch die Beliebtheit der Jahreskarten ist mit aktuell 42.000 verkauften Exemplaren in 2018 ungebrochen, konnte er am Mittwoch verkünden.

Guanako am Kürbis-Foto: Zoo-Leipzig

Halloween und Entdeckertage Tiere bei Nacht im Zoo

Kürbisalarm, Feuershow und Maskenball – das Halloween-Spektakel am 31. Oktober im Zoo Leipzig lässt die Herzen aller Gruselfans höherschlagen. Von 10 bis 20 Uhr erwartet ein tagesfüllendes Programm mit zahlreichen Bühnenauftritten, Mitmach- und Bastelaktionen sowie eine beeindruckende Feuershow die kleinen und großen Halloweenfans.

Tammi und die Lamas sind beim KIDZ-Riesenkinderfest auch dabei. Foto: Zoo Leipzig

Charity im Zoo zugunsten der Uni-Kinderklinik

Die Kleinen ganz groß: Am 8. September steigt im Zoo Leipzig die nächste Auflage des Charity-Kinderfestes K!DZ zugunsten der Uni-Kinderklinik Leipzig. Moderiert wird der erlebnisreiche Tag von KIKA-Moderatorin Singa, die durch das abwechslungsreiche Bühnenprogramm führt. Von 11:30 bis 18 Uhr präsentieren sich neben DONNIKL, der mit seinem energiegeladenen Mitmachkonzert kleine Partymäuse in Schwung bringt, auch zahlreiche Vereine und Firmen aus Leipzig und dem Umland im Zoo.

Voi Nam unterstützt den Artenschutz. Foto: Zoo Leipzig

Welt-Elefanten-Tag auch im Zoo Leipzig

Die Asiatischen Elefanten im Zoo Leipzig sind Botschafter ihrer im natürlichen Lebensraum lebenden und stark vom Aussterben bedrohten Artgenossen in Asien. Der Zoo Leipzig versteigert anlässlich des Welt-Elefanten-Tages 2018 erstmalig einen originalen Fußabdruck des Elefantenbullen Voi Nam auf Leinwand zugunsten des ASERC, dem Austrian Sri Lankan Elephant Research and Conservation Project. Damit möchte der Zoo Leipzig die wichtige Arbeit des Projektes finanziell unterstützen und die Aufmerksamkeit auf die Dickhäuter und die Konflikte im natürlichen Lebensraum lenken.

Erfolgreicher Arterhalt in Pongoland. Foto: Zoo Leipzig

Zoo Leipzig feiert 1. Welt-Schimpansen-Tag

Der Zoo Leipzig beteiligt sich gemeinsam mit der Weltgemeinschaft am ersten weltweiten Welt- Schimpansen-Tag am kommenden Samstag, 14. Juli 2018, von 10 bis 16 Uhr. Das einzigartige Menschenaffenhaus Pongoland, in dem alle vier Menschenaffenarten unter einem Dach zu Hause sind, freut sich darauf, den Zoobesuchern an diesem Tag die Schimpansen näherzubringen. Der 14. Juli ist dabei nicht zufällig gewählt, sondern erinnert an den Tag des Jahres 1960, an dem die bekannte Primatenforscherin Jane Goodall ihre Forschungsarbeit bei den berühmt gewordenen Schimpansen im Gombe-Stream-Nationalpark in Tansania begann.

Foto: Zoo Leipzig

Unter Wellensittichen: Begehbare Voliere im Zoo Leipzig eröffnet

Tschilp, tschilp, tschilp – munteres Vogelgezwitscher im Gründer-Garten des Zoo Leipzig: Heute Vormittag ist zwischen Koala-Haus und Entdeckerhaus Arche die Wellensittich-Oase eröffnet worden. Zoodirektor Jörg Junhold und sechs Kinder aus Leipzig, Halle und Umgebung haben gemeinsam die begehbare neue Voliere als erste Besucher eingeweiht.

Tinaroo zieht ins Koala-Haus ein. Foto: Zoo Leipzig

Zweiter Koala im Zoo Leipzig eingezogen

Das Warten auf einen zweiten Koala im Zoo Leipzig hat ein Ende: Tinaroo ist da. Heute Morgen ist er in das Koala-Haus eingezogen und zeigt sich ab sofort auch gleich den Besuchern. Mit dem zweijährigen Neuzugang aus dem französischen ZooParc de Beauval hat der Zoo Leipzig den nächsten Schritt bei der Entwicklung seiner Koala- Haltung gemacht.

- Anzeige -
Scroll Up