13.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 28. Juni 2019

Polizeibericht, 28. Juni: Eingebrochen und angezündet, Mit Fahrrad verschwunden, Täter festgenommen

Unbekannte drangen im Dölziger Weg gewaltsam in das Versorgungshaus der LVB ein und setzten diverse Möbel und eine Zimmertür in Brand +++ Am Otto-Runki-Platz wurde ein 28-Jähriger mit einem Messer bedroht und ihm anschließend das Fahrrad abgenommen – In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen +++ Nachdem es vor dem Technischen Rathaus in der Prager Straße am 25. Juni zu einem Messerangriff gekommen war, konnten zwei Tatverdächtige festgenommen werden.

Zeichen für Europa setzten – Verunglimpfung der Europäischen Union und ihrer Symbole unter Strafe stellen

In der heutigen Sitzung des Bundesrates in Berlin hat der Freistaat Sachsen einen Gesetzentwurf mit dem Ziel eingebracht, die Verunglimpfung der Europäischen Union und ihrer Symbole unter Strafe zu stellen. Nach geltender Rechtslage sind zwar die Symbole der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Länder, nicht aber der Europäischen Union strafrechtlich geschützt.

Statement zu polizeilicher Präsenz in Connewitz

„Bullenschweine raus aus dem Viertel!“ – So lautet das Fazit eines in Connewitz kursierenden Flugblatts. Dieses ist im Kontext einer per Medienauskunft gestalteten Kritik zu polizeilicher Präsenz im Leipziger Ortsteil Connewitz zu sehen. Das entsprechende Flugblatt hing offenbar auch im Schaufenster eines Connewitzer Projekt- und Abgeordnetenbüros aus.

Bundespolizei führt Informationstour „Coffee with a Cop“ im Hauptbahnhof in Leipzig fort

Im Rahmen der Nachwuchsgewinnung veranstaltet die Bundespolizei am Mittwoch, den 3. Juli 2019, die Informationsveranstaltung "Coffee with a Cop" im Leipziger Hauptbahnhof. Bundespolizisten stehen am Gleis 24 von 8 bis 18 Uhr für Fragen rund um Bewerbung, Ausbildung und den Arbeitsalltag bei der Bundespolizei zur Verfügung. Der Einsatz eines Baristas samt Coffee-Bike sorgt für eine entspannte Gesprächsatmosphäre bei gutem Kaffee.

Solidarität statt Ausgrenzung: „unteilbar“ demonstriert am 6. Juli in Leipzig

Derzeit gibt es viele gute Gründe, wütend zu sein. Während im Mittelmeer mal wieder ein Schiff mit aus Seenot geretteten Geflüchteten nicht nach Europa darf, gibt es in Deutschland zum ersten Mal seit 1945 einen rechtsmotivierten Mord an einem Politiker. Zudem wirft die Landtagswahl in Sachsen am 1. September ihren Schatten voraus. Dass anschließend die AfD regiert, ist nicht auszuschließen. Das „unteilbar“-Bündnis ruft nun zu Demonstrationen in Leipzig und Dresden auf.

Direktor des Leipziger Bildermuseums wechselt 2020 nach Linz

So schnell geht’s: 2017 trat Dr. Alfred Weidinger seine Arbeit als neuer Direktor des Museums der bildenden Künste an, krempelte das ganze Haus um. Doch nun muss das Dezernat Kultur mitteilen, dass der 1961 geborene Kunsthistoriker zurückkehrt nach Österreich: Der Direktor des Museums der bildenden Künste (MdbK) hat die Stadt Leipzig überraschend um eine vorzeitige Auflösung seines bis 2023 laufenden Vertrages gebeten.

Kurz vor Toresschluss legt Sachsens Agrarminister ein Handlungskonzept für Insektenschutz vor

Da staunte nicht nur die Redaktionsmannschaft der L-IZ, als Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt am Donnerstag, 27. Juni, ein „Handlungskonzept Insektenvielfalt im Freistaat Sachsen“ vorstellte. Noch vor Wochen weigerte er sich ja eifrig, überhaupt Handlungszwänge zum Schutz der Insektenvielfalt in Sachsen zu sehen. Dass man Rote Listen betreue, genügte irgendwie. Auch in der Grünen-Fraktion im Landtag war man baff.

Sächsische Staatsregierung lässt Fördermillionen des Bundes für Burgen und Schlösser auf der Straße liegen

Im November des letzten Jahres hat der Deutsche Bundestag beschlossen, zum Erhalt bedeutender Kulturdenkmäler wie Schlösser, Burgen und Parks ein Sonderinvestitionsprogramm „Mitteldeutsche Schlösser und Gärten“ aufzulegen. In acht Jahren sollen dafür vom Bund 200 Millionen Euro fließen. Im Gegensatz zu Sachsen-Anhalt und Thüringen hat der Freistaat Sachsen bisher kein Interesse an einer Stiftungsbeteiligung.

Künstliche Intelligenz in der Schule: Netzwerk will Schüler auf digitale Arbeitswelt vorbereiten

Mit dem Ziel, Schülerinnen und Schüler besser auf eine digitale Arbeitswelt vorzubereiten, hat heute in Dresden ein für Sachsen bislang einmaliges Kooperationsnetzwerk seine Arbeit aufgenommen. Weitere Netzwerke werden noch in Kürze in Leipzig und Chemnitz etabliert.

Innenminister Wöller begrüßt Erhöhung und Dynamisierung des Wohngeldes

Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller begrüßt die bei der Reform des Wohngeldes erstmals vorgesehene Dynamisierung dieses staatlichen Zuschusses. Der dazu von der Bundesregierung im Mai beschlossene Gesetzentwurf zur Wohngeldreform („Wohngeldstärkungsgesetz“) wird heute im Deutschen Bundestag und im Bundesrat erstmals beraten. Bund und Länder teilen sich je zur Hälfte die Ausgaben für das Wohngeld.

Bundestag berät heute über Verbesserung für Betroffene – den sogenannten „in der DDR gestohlenen Kinder“

Der Bundestag berät heute in erster Lesung über ein Maßnahmenpaket, welches die Situation der Menschen verbessern soll, deren Kinder demnach in der DDR gestohlen worden sind. (Antrag Aufarbeitung Zwangsadoption in der SBZ/DDR 1945 – 1989/ Drucksache 19/11091)

Abschlussveranstaltung zur Studie „Arbeit 4.0 als zweite Sächsische Betriebs- und Personalrätekonferenz

Die Digitalisierung durchdringt zunehmend alle Lebensbereiche. Damit ist auch ein tiefgreifender Wandel der Arbeitswelt verbunden. Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) begleitet diesen Wandel aktiv und will geeignete Instrumente entwickeln, um Unternehmen und Beschäftigte dabei zu unterstützen. Die Gestaltung guter digitaler Arbeit ist Gegenstand der heute in Dresden stattfindenden Konferenz „Wie gestalten wir gemeinsam gute digitale Arbeit?“ mit rund 180 Teilnehmern.

Linksfraktion hält fest an der Forderung nach einer Bilanz der Folgen des Sachsen LB Desasters

In seiner Stellungnahme zum Antrag der Linken im Landtag hatte Sachsens Finanzminister Matthias Haß (CDU) erst einmal abgelehnt, zeitnah einen Abschlussbericht zu den finanziellen Folgen des Sachsen-LB-Desasters vorzulegen. Was bei der Linken den Eindruck hervorrief, dass er den Bericht unbedingt erst nach der Landtagswahl vorlegen möchte. Am 4. Juli, soll der Antrag Thema der nächsten Landtagssitzung werden.

Verkehrseinschränkungen rund um Demo am 29. Juni

Unter dem Motto „Biker für Deutschland – für den Schutz unserer Frauen und Kinder“ ist für Samstag, 29. Juni, ein Motorradaufzug mit etwa 200 Fahrzeugen angezeigt.

Geänderte Verkehrsführung in der Bergmannstraße

Um den Verkehr im Kreuzungsbereich der Bergmannstraße mit dem Steigerweg, der Hartmannsdorfer Straße und der Görnitzer Straße besser zu ordnen, erfolgt aktuell eine Änderung der Verkehrsführung.

Verkehrseinschränkungen rund um Demo am 30. Juni

Unter dem Motto „Fahrradtour der Toleranz – Menschen verschiedenen Glaubens auf den Spuren Leipziger jüdischer Bürger“ ist für Sonntag, 30. Juni, ein Fahrradaufzug des Bürgervereins Messemagistrale, Forum Dialog und der Jüdischen Gemeinde mit etwa 50 Teilnehmern angezeigt.

Basketball: Der Dauerkartenvorverkauf für die Saison 2019/20 startet

Der SYNTAINICS MBC startet den Vorverkauf der Dauerkarten für die Saison 2019/20 in der easyCredit BBL am 08. Juli 2019. Die begehrten Saisontickets können direkt vor Ort in der Geschäftsstelle der Wölfe erworben werden. Für alle Dauerkartenbesitzer der vorherigen Spielzeit gilt das gewohnte Vorverkaufsrecht bis zum 22. Juli 2019.

Bundespolizeihubschrauber beendet schwierige Suche nach 72- jähriger Frau

Gestern Abend wurde die Bundespolizei Leipzig gegen 21 Uhr über eine Person im Gleis zwischen Großbothen und Tanndorf informiert. Zunächst fanden die Beamten jedoch keine Person in dem gemeldeten Bereich. Kurz darauf wurden sie von einem Mann angesprochen, der seine Frau suchte.

Gefährliche Körperverletzung in der Mensa der HTWK Leipzig

Drei vermummte Täter griffen am 27. Juni 2019, gegen 13:00 Uhr unvermittelt einen 21-Jährigen in der Mensa der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (Karl-Liebknecht-Straße 145) an. Dabei erhielt der Geschädigte einen Faustschlag ins Gesicht. Er musste in der Folge ambulant behandelt werden.

Neue Brücke führt vom Gohliser Schlösschen über die Parthe direkt ins Rosental

Viel Aufhebens hat das Verkehrs- und Tiefbauamt gar nicht gemacht um den Neubau einer Brücke, die vor allem Spaziergängern im Rosental und Wanderern zum Gohliser Schlösschen ein Begriff ist: die Fußgänger- und Radfahrerbrücke in der verlängerten Turmgutstraße, über die man – von der Herrenallee im Rosental kommend – direkt zum Gohliser Schlösschen kommt. Inoffiziell gab es die Brücke seit 2001. Die neue Brücke führt seit dem heutigen Freitag, 28. Juni, im Zuge der Turmgutstraße wieder über die Parthe.

Aktuell auf LZ