Tag: 17. April 2019

Die Sportpunkt-Moderatoren Norman Landgraf (li.) und Martin Hoch. Screenshot: Sportpunkt
Sport·Weitere

Video “Sportpunkt”: Eine sportliche Viertelstunde

Video Der 55. Sportpunkt muss zwar ohne Studiogast auskommen, wartet jedoch dennoch mit einer satten Viertelstunde lokalen Sportgeschehens auf. Neben Fußball, Fußball und Fußball thematisiert das Moderatoren-Duo Norman Landgraf und Martin Hoch unter anderem auch den Leipzig Marathon, Basketball, Handball und die Finals um die Deutsche Meisterschaft im Floorball.

Grünen-Stadtrat Tim Elschner. Foto: L-IZ.de
Politik·Leipzig

Der Stadtrat tagt: Arbeit des Petitionsausschusses auf dem Prüfstand

VideoDie Grünen wollten gern Petitionen der Bürger aus ihrer Sicht stärken, indem Livestreams und Videos aus dem beratenden Ausschuss und Debatten auf der Seite leipzig.de ermöglicht würden. Zudem solle der Petitionsausschuss ein beschließender sein, was jedoch den bislang öffentlich beschließenden Stadtrat schwächen könnte. Dass vor allem dies wohl auch die bisherige Zusammensetzung des Ausschusses ändern könnte, waren weitere Befürchtungen. Ein Gegenvorschlag der Verwaltung versuchte, es auf eine Prüfung von Verbesserungsmöglichkeiten der Arbeit des Petitionsausschusses zu reduzieren. Der Schlagabtausch wurde kommunalwahlkampfbedingt etwas heftiger.

Geert Mackenroth. Foto: Steffen Giersch
Leben·Gesellschaft

Alkoholverbot und Zimmerkontrollen: Kritik an Hausordnung in sächsischen Asylunterkünften

Asylbewerber in sächsischen Erstaufnahmeeinrichtungen sind ähnlichen Zwängen ausgesetzt wie Jugendliche auf Klassenfahrt: Alkoholverbot und Zimmerkontrollen gehören laut Hausordnung zu den Einschränkungen, die sie dulden müssen. Grund ist die Auffassung des Innenministeriums, dass es sich bei den Unterkünften nicht um Wohnungen handelt. Der „Initiativkreis: Menschen.Würdig.“ hat deshalb einen Offenen Brief an den Ausländerbeauftragten verfasst.

Der Stadtrat im Livestream. Foto: L-IZ.de
Politik·Leipzig

Der Stadtrat tagt: Die April-Sitzung im Livestream & Videomitschnitt

Nach der kurzfristig anberaumten Sondersitzung Anfang des Monats, in der es vor allem um die Zusammensetzung der Fluglärmkommission ging, steht nun die reguläre April-Ratsversammlung an. Am Mittwoch, den 17. April, kommen die Stadträte zur voraussichtlich vorletzten Sitzung vor der Kommunalwahl zusammen. Die L-IZ bietet wie gewohnt einen Livestream an und berichtet über ausgewählte Themen.

Katharina Krefft (Grüne). Foto: L-IZ.de
Politik·Leipzig

Der Stadtrat tagt: Punkwerkskammer bekommt Unterstützung durch die Stadt

VideoDie Stadt Leipzig möchte die „Punkwerkskammer“ bei der Suche nach Wohnraum unterstützen. In dem Verein engagieren sich Menschen, die aktuell obdachlos sind oder früher in Obdachlosigkeit lebten. Dabei handelt es sich überwiegend um Personen, die noch im vergangenen Jahr auf einem Gebiet in der Nähe des Hauptbahnhofes lebten, wo bald der Stadtteil „Eutritzscher Freiladebahnhof“ entstehen soll.

Die Leipziger Wahlergebnisse von Januar und Februar 1919. Grafik: Stadt Leipzig, Quartalsbericht 4 / 2018
Bildung·Zeitreise

Der Leipziger Wahlmarathon im Januar und Februar 1919

Als die Leipzigerinnen und Leipziger am 26. Januar 1919 zum ersten Mal in gleicher Wahl und unter Beteiligung der Frauen ihre Stadtverordnetenversammlung wählen konnten, wählten sie auch erstmals zehn Frauen ins Neue Rathaus. Das ist jetzt 100 Jahre her. Aber Leipzigs Statistikern war es wichtig, daran im neuen Quartalsbericht Nr. 4/2018 noch einmal deutlich zu erinnern.

Das Quartiersteam der Verbraicherzentrale Florian Thamm und Karin Gründel. Foto: Verbraucherzentrale Sachsen
Wirtschaft·Verbraucher

Verbraucherzentrale unterstützt Betroffene im Leipziger Osten jetzt mit einem eigenen Projektbüro

Es ist schon seit Jahren ein Streitthema. Während die wirtschaftsfreundliche Bundespolitik jahrelang den „mündigen Verbraucher“ pries, dem die Tücken und Fallen cleverer Geschäftsleute nichts anhaben könnten, ist der Arbeitsalltag der Verbraucherzentrale von Menschen geprägt, die mit Lug und Trug in bitterteure Verträge verwickelt wurden. Und besonders oft trifft es Menschen, die mit den irren Geschäftspraktiken der Trickser und Täuscher völlig überfordert sind. Ein echtes Projekt für den Leipziger Osten.

Leipziger Platane. Foto: Ralf Julke
Politik·Leipzig

Ökolöwe kritisiert: Warum hat Leipzig nach sechs Jahren immer noch kein Straßenbaumkonzept?

Man kommt tatsächlich ins Grübeln. Sollte Leipzig nicht schon seit Ewigkeiten ein Straßenbaumkonzept haben? Hatte Leipzigs Umweltbürgermeister nicht im Juni 2016 angekündigt, dass bis zum Herbst 2016 ein solches Konzept beschlossen sein sollte? Doch irgendwie hat wieder die Schnecke im Rathaus die Führung übernommen. Es lag auch nicht im Herbst 2018 vor, als die Gelder für den Doppelhaushalt verhandelt wurden. Nun fühlt sich auch der Ökolöwe regelrecht veralbert.

Die Paußnitz im Frühling. Foto: Ralf Julke
Politik·Brennpunkt

Warum fehlt im Grenzgraben das Wasser?

Ziemlich entsetzt stellte L-IZ-Leser Rolf Schauerhammer am 11. April fest: „Die Leipziger Südaue ist trocken gefallen. Der einzige Zufluss von der Weißen Elster in den Südlichen Leipziger Auwald, der Grenzgraben, ist seit 10.04.2018 versiegt. Somit werden die Paußnitz und der alte Floßgraben östlich des Waldsee Lauer nicht mehr mit Wasser versorgt und sind trocken gefallen.“ Was war da los? Wen sollte man fragen?

Off Europa - You Happy Puppet © Gili Reich
Veranstaltungen·Bühne

Am 21. Mai im Lofft: You Happy Puppet und It’s All Good

Wir sahen „You Happy Puppet“ an einem Nachmittag in einem großen Studio im Suzanne Dellal Centre in Tel Aviv. Der Abend tarnt sich als Dokumentation einer Probe, einer Stückentwicklung zwischen Konvention und Überspitzung. Die beiden Choreographen, zunächst im Publikum, verunsichert aber zu allem entschlossen; die Darsteller/Tänzer führen aus, was ihnen gesagt wird. Puppen lassen Puppen tanzen. Eine Metapher auf eine Gesellschaft, die kapituliert, die ihre Orientierung und Werte verloren hat.

PM Hoffmann, Bernd Lindner: Anders sein. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Anders sein: Eine aufwühlende Graphic Novel über die erste Punkgeneration in der DDR

„Offenbar wirken die sozialen, ökonomischen und kulturellen Belastungen durch das autokratische Erbe und die doppelte Systemtransformation bis in die Gegenwart fort“, sagte Extremismusforscher Prof. Dr. Uwe Backes am 15. April in Dresden, als Staatsministerin Petra Köpping die neue Studie „Rechte Hassgewalt in Sachsen“ vorstellte. Das Erbe der DDR wirkt fort. Wenn die richtigen Geschichten nicht erzählt werden, wird das wohl immer so weitergehen. Zeit für eine punkige Graphic Novel.

Melder vom 17.4.2019

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de oder kontaktieren den Versender der Informationen.

Polizeimelder

Polizeibericht, 17. April: Aus Straßenbahn gestoßen, Autoeinbrüche, Transporter aufgebrochen

Am 26. März 2019 stieß gegen 15:00 Uhr ein unbekannter Fahrgast an der Haltestelle „Gießerstraße“ eine 62-jährige Frau aus der Straßenbahn, die sich beim Sturz schwer verletzte – Die Polizei sucht dringend nach Zeugen +++ Gleich drei BMW wurden von Einbrechern heimgesucht, die es auf Navigationssysteme sowie Bordcomputer mit Navigationsgerät und Steuerknopf abgesehen hatten +++ In der Ratsfreischulstraße wurde ein Transporter aufgebrochen und eine Gürteltasche, ein Rucksack mit verschiedenen Wertsachen und Dokumenten sowie ein mobiles Navigationsgerät entwendet.

Wortmelder

Weiter Beiträge im Landeswettbewerb Ländliches Bauen 2019 gesucht

Noch bis zum 30. April 2019 wird das schönste Haus und die beste Freianlage auf dem Land gesucht. Am Sächsischen Landeswettbewerb „Ländliches Bauen“ des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft können sich private und kommunale Bauherren ebenso wie Architekten und Ingenieure beteiligen. Zum Wettbewerb können Beiträge mit beispielhaft sanierten oder neu gebauten Häusern im ländlichen Raum eingereicht werden.

Logo Markkleeberg
Wortmelder

„genialsozial“: Aufruf zur Teilnahme am Aktionstag

Am 02. Juli 2019 findet der diesjährige Aktionstag von „genialsozial“ statt – auch in Markkleeberg. Die Stadtverwaltung der Großen Kreisstadt ruft zur Teilnahme auf. „genialsozial“ ist ein Projekt, bei welchem Schülerinnen und Schüler lokale und globale Verantwortung übernehmen. Dabei suchen sich junge Menschen für einen Tag eine Arbeit und spenden den erarbeiteten Betrag für globale Projekte. Der Arbeitgeber überweist das Geld direkt an das Konto von „genialsozial“.

Christian Piwarz, Staatsminister für Kultus. Foto: Pawel Sosnowski
Wortmelder

Jüdischer Religionsunterricht als Angebot an ausgewählten Schulen

Das neue Schulfach Jüdische Religion wird im kommenden Schuljahr zunächst an drei öffentlichen Grundschulen eingeführt. In Chemnitz, Dresden und Leipzig können jüdische Schüler ihren Religionsunterricht künftig an der Schule besuchen. Das Fach Jüdische Religion steht gleichwertig neben Ethik, Evangelische Religion und Katholische Religion.

Haupteingang zum Klinikum St. Georg. Foto: Ralf Julke
Wortmelder

Jahrestreffen Schlaganfallnetzwerk TESSA Experten beraten

Am 15.04.2019 fand im Klinikum St. Georg das jährliche Treffen des Schlaganfallnetzwerkes „TESSA“ statt. An der Veranstaltung nahmen die ärztlichen Vertreter und das Management aller Partnerkliniken im Netzwerk sowie Vertreter des Sächsischen Staatministeriums für Soziales und Verbraucherschutz, der AOK PLUS und der Krankenhausgesellschaft teil. Durch eine noch engere Zusammenarbeit aller Partner sollen in Zukunft, die technische telemedizinische Infrastruktur sowie konkrete Aktivitäten in der fachlichen Kooperation (Audits, Qualitätssicherung, Mitarbeiterschulungen) vereinheitlicht werden.

Eva-Maria Stange (SPD), Sachsens Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst. Foto: Martin Förster, SMWK
Wortmelder

Kunstministerium vereinfacht Vorschriften zur Förderung von Kunst und Kultur

Für die Förderung von Kunst und Kultur im Freistaat hat das Kunstministerium seine Richtlinie überarbeitet und die Vorschriften den aktuellen Erfordernissen angepasst. Mit der neuen Vorschrift können die Förderzuständigkeiten der Kommunen und Kulturräume, der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen (KdFS), der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen (SLfM) bei den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und des SMWK besser voneinander abgegrenzt werden.

Oberbürgermeister Burkhard Jung. Foto: Alexander Böhm
Wortmelder

Sanierte Philippuskirche wird am 3. Mai eröffnet

Mit einem Festgottesdienst im Beisein von Oberbürgermeister Burkhard Jung und Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau wird die sanierte Philippuskirche in Lindenau eröffnet. Am Philippustag, dem 3. Mai, feiert das Berufsbildungswerk Leipzig für Hör- und Sprachgeschädigte (BBW) ab 18 Uhr die Wiedereröffnung der noch geweihten aber seit 2002 leerstehenden Kirche.

Polizeifahrzeug. Foto: L-IZ
Polizeimelder

Sachbeschädigung an einer Anwaltskanzlei – Zeugen gesucht!

Unbekannte Täter warfen am Donnerstag, den 16. April 2019, nach Mitternacht, mutmaßlich gegen 01.50 Uhr, mehrere Steine gegen die Fensterscheiben einer Rechtsanwaltskanzlei in der Leipziger Leibnizstraße. Dabei wurden zwei Fensterscheiben zerstört. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Wortmelder

Gesundheitspolitische Forderungen der Barmer 2019 in Sachsen

Angesichts der bevorstehenden Landtagswahlen in Sachsen fordert die BARMER von der künftigen Regierungskoalition eine stärkere Gewichtung von gesundheitspolitischen Themen. Das sächsische Gesundheitswesen gibt über vier Millionen Einwohnern und rund 295.000 Erwerbstätigen medizinische und pflegerische Sicherheit. Dieses zentrale Gut gilt es auch in Zukunft zu garantieren.

Industrie- und Handelskammer zu Leipzig. Foto: L-IZ.de
Wortmelder

27. Aktionstag Lehrstellen: Unternehmen können sich jetzt noch Standflächen sichern

Ausbildende Unternehmen können sich jetzt noch als Aussteller für den „Aktionstag Lehrstellen“ am 11. Mai in Leipzig anmelden. Auf dem Gelände des ZAW Zentrum für Aus- und Weiterbildung (Am Ritterschlösschen 22, 04179 Leipzig) werden auch in diesem Jahr wieder tausende Besucher erwartet. Die Teilnahme am „Aktionstag Lehrstellen“ ist für die Unternehmen kostenfrei. Angesprochen sind Ausbildungsbetriebe aller Branchen.

Der sächsische Innenminister Roland Wöller (CDU). Foto: Pawel Sosnowski
Wortmelder

Bilanz zu „Blitz für Kids“: Jeder achte Wagen zu schnell

Während der zweiwöchigen Verkehrssicherheitsaktion „Blitz für Kids“ hat die Polizei Sachsen 1.799 Temposünder ertappt. Dabei wurden zwischen dem 1. und dem 12. April insgesamt 13.989 Fahrzeuge im fließenden Verkehr gemessen. Nahezu jeder achte Wagen war zu schnell. Ein Jahr zuvor war es noch jedes dreizehnte Fahrzeug.

Queer*Stories. Quelle: Josephine von Blueten Staub
Wortmelder

Queer*Stories – am 14. Mai 2019 um 20 Uhr in der guten Quelle

Queer* Stories lässt die queeren Stimmen der Literaturszene zu Wort kommen. Die Bühne: ein safe space. Die Autor*innen: Teil der LGBTQIA* Community. Ihre Texte: bunt wie der Regenbogen - von Spoken Word über Theaterstücke bis hin zu Romanauszügen. Dazwischen: Raum für Gespräche und Diskussionen.

Andreas Bez
Sportmelder

Zwei Mal Alba Berlin zu Ostern – Care for Climate Game in Leipzig

Der Mitteldeutsche Basketball Club bestreitet den 29. Spieltag sowie das Nachholspiel vom 14. Spieltag am Osterwochenende beide Male gegen ALBA BERLIN. Am kommenden Samstag, den 20. April, empfangen die Wölfe den EuroCup-Finalisten um 20:30 Uhr beim CARE FOR CLIMATE GAME in der ARENA Leipzig. Nach nur zwei Tagen Pause reisen die Weißenfelser am Ostermontag, den 22. April, nach Berlin, um sich erneut den Albatrossen um 18:00 Uhr in der Mercedes-Benz Arena zu stellen. Beide Partien werden wie immer auf MagentaSport live übertragen.

Fahne mit der Aufschrift ver.di
Wortmelder

Amazoner in Leipzig beschließen Fortsetzung des Streiks

Nach den Arbeitsniederlegungen am 16. April haben sich die Beschäftigten der Amazon Distribution GmbH in Leipzig für die Fortsetzung des Streiks am 17. April ausgesprochen. Die Frühschicht hat um 7 Uhr die Arbeit eingestellt. Erst mit der Nachtschicht am 18. April um 0 Uhr soll an die Arbeitsplätze zurückgekehrt werden.

LeseLust Leipzig - Vorlesen auf der Lesewiese. © LeseLust Leipzig e.V.
Wortmelder

Am Welttag des Buches lädt LeseLust Leipzig e.V zum VorlesePicknick ein

Mit einer besonderen Vorlese-Aktion begeht der Vorleseverein "LeseLust Leipzig e.V." am Dienstag, den 23. April von 10-12 Uhr den diesjährigen Welttag des Buches. Die Vorlesepaten/-innen des Vereins laden Kinder und ihre Familien zum kostenfreien VorlesePicknick auf die Wiese neben dem Musikpavillon in den Leipziger Clara-Zetkin-Park ein. Für Decken und Kissen und vor allem tolle Geschichten ist gesorgt, Essen und Trinken ist bitte selbst mitzubringen.

Wortmelder

FDP-Stadträte René Hobusch und Naomi-Pia Witte zu Ankerzentren

Offenbar planen der Freistaat Sachsen und das Bundesinnenministerium die Schaffung von zwei weiteren Ankerzentren - nach Dresden nun auch in Leipzig und Chemnitz. René Hobusch (FDP): "Kein Ankerzentrum in Leipzig ohne Auswertung des Probebetriebs in Dresden!". Naomi-Pia Witte (FDP): "Trotz Ankerzentrum: Alte Probleme bleiben bestehen!"

Ostereiersuche beim Pantherchamäleon © Zoo Leipzig
Wortmelder

Österliches Treiben – Zoo Leipzig lädt zum Osterspaziergang ein

Traditionsgemäß lädt der Zoo Leipzig vom 20. bis 22. April zu einem Osterspaziergang durch die sechs Erlebniswelten ein – Okapis, Elefanten, Maras und Zwergflusspferde sind nur einige der circa 4.000 Zoobewohner, die es zu entdecken gibt. Zahlreiche österliche Überraschungen und Aktionen flankieren den Spaziergang durch den Großstadtdschungel und bieten jede Menge Abwechslung.

Carolas Garten - Blick vom Turm. Foto: Tom Schulze © asisi
Wortmelder

Panometer Leipzig: Osterspaziergänge für Familien

Zu Ostern laden wir kleine und große Besucher auf einen 60-minütigen Osterspaziergang durch die Begleitausstellung zu CAROLAS GARTEN ein. Während einige Tiere und Pflanzen bereits den Frühling ankündigen, beschäftigen wir uns intensiver mit Meister Lampe und seinen Artgenossen. Am Ende der Führung dürfen sich alle Teilnehmer über eine kleine Osterüberraschung freuen.

Andreas Heinz. Foto: CDU Sachsen
Wortmelder

Die neue Wolfsverordnung ist eine mutige Lösung

Gestern hat Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt die neue Wolfsverordnung des Freistaates vorgestellt. Dazu sagt der landwirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Andreas Heinz: „Mit der neuen Wolfsverordnung hat die Staatsregierung unseren Beschluss aus dem Landtag innerhalb kürzester Zeit umgesetzt.“

Spiel der Feuergeister. Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel
Wortmelder

Hinweise zu den Osterfeuern

Osterfeuer sind in Sachsen nur als sogenannte Brauchtumsfeuer statthaft und in den meisten Städten und Gemeinden genehmigungspflichtig. Hier entscheiden die Kommunen als zuständige Ortspolizeibehörde,ob es sich um eine "über Jahre hinweg gepflegte Veranstaltung handelt, bei der die Pflege einer bestehenden Tradition im Vordergrund steht". Kann danach das Osterfeuer stattfinden, sollten einige Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden,um weder Mensch noch Tier noch Umwelt zu gefährden.

Wolfram Günther. Foto: Dirk Hanus
Wortmelder

Wolfsverordnung – Grüne: Umweltminister Thomas Schmidt schießt über das Ziel hinaus

Zur gestern vorgestellten Wolfsmanagementverordnung erklärt Wolfram Günther, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: "Sachsen braucht einen guten Wolfsmanagement-Plan, um Konfliktsituationen mit Wölfen rechtlich sauber zu regeln. Die Verordnung von Umweltminister Thomas Schmidt schießt aber weit über das Ziel hinaus. Solange nach einem Wolfsriss der auffällige Wolf nicht aufgefunden wird, kann nach dieser Verordnung ein beliebiger Wolf des Rudels erschossen werden. Der Bestand des unter Schutz stehenden Wolfes steht in Sachsen damit faktisch auf der Abschussliste."

Der Canis lupus lupus (Europäischer Grauwolf) ist mit seinen 70 bis 90 Zentimetern Schulterhöhe und bis zu 50 Kilogramm Gewicht deutlich größer als ein Deutscher Schäferhund. Foto: Dieter Schütz, Pixelio
Wortmelder

Kabinett beschließt Wolfsverordnung

Das Sächsische Kabinett hat gestern (16. April 2019) die Sächsische Wolfsmanagementverordnung (SächsWolfMVO) beschlossen. Sie wird Ende Mai in Kraft treten. „Sachsen war das erste Bundesland, in dem sich Wölfe vor mehr als 20 Jahren angesiedelt haben, nachdem sie mehr als einhundert Jahre ausgerottet waren“, so der Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt.

Scroll Up