Zuwachs im Koala-Haus: Koalaweibchen Wooli (geb. am 19.12.2019) aus dem französischen Zoo Beauval ist vergangenen Donnerstag in Leipzig eingetroffen und hat zunächst die rückwärtigen Gehege des Koala-Hauses bezogen. Wooli kommt auf Empfehlung des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms nach Leipzig und soll perspektivisch für die Zucht eingesetzt werden.

Für die Besucher wird Wooli erst nach einer schrittweisen Eingewöhnungszeit zu sehen sein. Als Gesellschaft im Nachbargehege fungiert Koalamännchen Bouddi, der erste Zuchterfolg im Zoo Leipzig seit Beginn der Haltung im Jahr 2016.

Vier auf einen Streich: Quirlig, niedlich und tollpatschig – so lässt sich das aktuelle Nachwuchsquartett bei den Erdmännchen beschreiben, das Mitte Juli zur Welt gekommen und inzwischen immer häufiger oberhalb des sicheren Familienbaus anzutreffen ist. Bisher versorgt die Mutter und Königin ihr Quartett vorbildlich, und auch die anderen neun Herdenmitglieder sichern die ersten Ausflüge der Jungen gut ab.

Erdmännchen-Jungtiere werden mit einem Gewicht von 25 bis 36 Gramm geboren und sind als Nesthocker blind und nackt. Mit etwa 3 bis 4 Monaten sind sie nicht mehr auf das Muttertier angewiesen und können sich mit Insekten, Spinnen, Würmern oder kleineren Wirbeltieren selbst versorgen.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar