Artikel vom Mittwoch, 20. März 2019

Bevölkerungsschutz Landkreis Leipzig

Signalprobe sirenengestütztes Warnsystem Chemiestandort Böhlen am 25. März

Foto: Landratsamt Landkreis Leipzig

Das am Chemiestandort Böhlen errichtete sirenengestützte Warnsystem ermöglicht die rechtzeitige Warnung und Alarmierung der Menschen und Einrichtungen bei möglichen Gefahrstoffausbreitungen. Dazu wurden 16 elektronische Sirenen in den Gemeinden Böhlen, Rötha, Neukieritzsch und Zwenkau installiert. Weiterlesen

Fakten zur Rußrindenkrankheit in Leipzig

Der trockene Sommer 2018 hat in jüngster Zeit dazu geführt, dass die Rußrindenkrankheit in Leipzig erneut auftritt. So wurden etwa zuletzt im Schönauer Park 68 Bergahorne gefällt, auch entlang der Bundesstraße B 2 gab es Fällungen, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Seit dem ersten Auftreten der Krankheit im Jahr 2006 bis 2018 mussten in Leipziger Parkanlagen etwa 50 von der Rußrindenkrankheit befallene Bäume entnommen werden. Weiterlesen

Polizeibericht, 20. März: Fahrkartenautomat aufgesprengt, Kellerbrand, Manipulierte Geldautomaten

Foto: L-IZ.de

In der Grünauer Allee sprengten vermutlich zwei Täter einen Fahrkartenautomat an einer S-Bahn-Haltestelle, der vollständig zerstört wurde +++ In Titaniaweg kam es zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus. Die Polizei geht aktuell von Brandstiftung aus – In beiden Fällen werden Zeugen gesucht +++ In gleich drei verschiedenen Filialen eines Geldinstitutes wurden am Montag Geldautomaten so manipuliert, dass das Geld nach erfolgter Abhebung nicht ausgegeben wurde. Weiterlesen

Staatsministerin Petra Köpping: „Friedensfest ist gelebte Zivilcourage“

Demokratie-Zentrum unterstützt erneut Ostritzer Friedensfest „Zeichen setzen – Hinsehen – Handeln“

Foto: L-IZ.de

Vom 21. bis 23. März veranstaltet das Internationale Begegnungszentrum St. Marienthal zum dritten Mal das Ostritzer Friedensfest unter dem Motto „Zeichen setzen – Hinsehen – Handeln“ auf dem Marktplatz in Ostritz. Die Veranstalter möchten damit ein Zeichen für das Engagement der bürgerlichen Mitte für Weltoffenheit, Toleranz und Frieden sowie gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Extremismus setzen. Weiterlesen

Petition gegen die Verwandlung eines Naturparadieses in eine Schutthalde

Böhlitzer kämpfen um das artenreiche Biotop im ehemaligen Steinbruch am Holzberg

Foto: BI Böhlitz

Für alle LeserEs gibt mindestens drei Böhlitz in Westsachsen. Jetzt hat das kleine Böhlitz, das Ortsteil von Thallwitz ist, für Aufmerksamkeit gesorgt. Denn ein Verkauf, der eines der wertvollsten Biotope nahe des Ortes in eine Deponie zu verwandeln droht, bringt die Böhlitzer auf die Palme. Am 14. März übergaben die Böhlitzer eine Petition an Dr. Matthias Rößler, Präsident des Sächsischen Landtags. Weiterlesen

Staatsministerin Petra Köpping: „Gemeinsam den Opfern beistehen“

21. März: Internationaler Tag gegen Rassismus

Foto: Michael Freitag

Die Vereinten Nationen haben den 21. März zum Internationalen Tag für die Beseitigung rassistischer Diskriminierung erklärt. Ursache war das Massaker von Sharpeville, bei dem am 21. März 1960 fast 70 Demonstrierende gegen die diskriminierenden Passgesetze des Apartheid-Regimes ihr Leben verloren. 1979 wurde dieser Gedenktag durch die Einladung der Vereinten Nationen an ihre Mitgliedsstaaten ergänzt, eine jährliche Aktionswoche der Solidarität mit den Gegnern und Opfern von Rassismus durchzuführen. Weiterlesen

Der Wald kommt in die Stadt – Waldmarkt 2019 auf Dresdner Neumarkt

Foto: Ralf Julke

So etwas hat Dresden noch nicht gesehen: Am zweiten Maiwochenende verwandelt sich das historische Pflaster des Neumarkts in eine grüne Waldlichtung. Am Fuße der Frauenkirche entsteht vom 10. bis 12. Mai eine idyllische und einladende Szenerie, in der die Dresdner und alle Gäste der Stadt inmitten von Bäumen, Holzhütten, Waldtieren und Vogelgezwitscher verweilen können. Weiterlesen

Sächsisch-chinesische Kontakte werden ausgebaut

Staatsminister Schmidt reist mit Delegation zum wichtigsten sächsischen Außenhandelspartner China

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Staatsminister Thomas Schmidt wird morgen (21. März 2019) zu einer Delegationsreise in die Volksrepublik China aufbrechen. Die 23-köpfige Delegation setzt sich aus Vertretern sächsischer Unternehmen, Hochschulen und Forschungsinstitute zusammen. Der neuntägige Aufenthalt mit den Stationen Peking, Chongqing, Wuhan und Kunming wurde gemeinsam vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft und der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WfS) organisiert. Weiterlesen

Rechte Verlage und „Leipzig liest weltoffen“

Leipziger Buchmesse 2019: Neonazi-Kundgebung statt Kubitschek-Show?

Foto: Tim Wagner

Für alle LeserSowohl in Frankfurt als auch in Leipzig dominierte der rechte Verleger Götz Kubitschek in den vergangenen Jahren die Buchmesse-Berichterstattung. Das wird diesmal wohl anders sein: Kubitscheks „Antaios“-Verlag ist nicht angemeldet. Stattdessen plant die Neonazipartei „Die Rechte“ eine Kundgebung, um sie nach ersten Informationen heute wieder abzusagen. Auch viele eher unbekannte rechte Verlage werden mit Ständen vertreten sein. Bereits am heutigen Mittwoch, den 20. März, findet ab 18 Uhr auf dem Augustusplatz eine antirassistische Kundgebung des Bündnisses „Leipzig liest weltoffen“ statt. Weiterlesen