1.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Unister: Insolvenzverwalter verkauft weiteres Non-Travel-Portal

Von RA-Kanzlei Flöther & Wissing

Mehr zum Thema

Mehr

    Der Insolvenzverwalter der Unister-Gruppe, Prof. Dr. Lucas F. Flöther, hat mit www.preisvergleich.de ein weiteres Non-Travel-Portal des Unister-Konzerns an einen Investor verkauft: Der Informationsdienstleister GET AG mit Sitz in Leipzig hat die Domain preisvergleich.de inkl. 13 Mitarbeitern übernommen und hält am Standort Leipzig fest.

    Die GET AG übernimmt wesentliche Teile des Geschäftsbetriebs von www.preisvergleich.de inkl. der Markenrechte und der IT-Infrastruktur. Die Gläubiger der veräußernden Gesellschaften des Unister-Konzerns haben der Veräußerung bereits zugestimmt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

    Der Investor plant, das Portal www.preisvergleich.de nachhaltig fortzuentwickeln. Im Rahmen dessen sollen auch neue Mitarbeiter am Standort Leipzig eingestellt werden. U.a. ist der Relaunch der preisvergleich.de-Website geplant.

    „Der Verkauf von preisvergleich.de ist eine gute Nachricht für die Gläubiger von Unister“, sagte Flöther heute in Leipzig. „Eine gute Nachricht ist es aber auch, dass der Investor 13 Mitarbeiter am Standort übernimmt und sogar Neueinstellungen plant.“

    Flöther hatte vor Weihnachten bereits das Unister Travel-Geschäft an die tschechische Beteiligungsgesellschaft Rockaway verkauft. Parallel konnte er mit www.shopping.de ein erstes Non-Travel-Portal der Unister-Gruppe an einen Investor veräußern.

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2017/01/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ