3.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„Qualitätspakt Lehre“-Projekt der HTWK Leipzig präsentiert Ergebnisse

Von Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Das Qualitätspakt-Lehre-Projekt „Studifit – Studieren lernen fürs Leben“ an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) gibt am kommenden Montag, den 6. Februar 2017 einen Einblick in seine über fünfjährige Tätigkeit an der Hochschule. Das Projektteam agiert an der Schnittstelle von Lehren und Lernen und leistet einen Beitrag zur Steigerung des Studienerfolgs. Am Montag sollen ganz konkrete Ergebnisse vorgestellt werden: So hat „Studifit“ seit 2012 insgesamt 344 Tutorien betreut und für diese studentischen Lernangebote mehr als 200 Tutoren geschult.

    Ebenfalls 2012 hat das Projekt-Team die Verantwortung für die Vorkurse übernommen. Seitdem haben rund 3.300 Studienanfänger vor dem offiziellen Semesterstart ihr Wissen in Mathematik, Chemie und Physik aufgefrischt und so, gut vorbereitet, ihr Studium begonnen. Ein weiterer Schwerpunkt der „Studifit“-Arbeit liegt in der Entwicklung von technologiegestütztem Lehren und Lernen an der HTWK Leipzig. Unter anderem hat das Team 38 Studierende zu E-Tutoren qualifiziert. Sie haben mehr als 30 Online-Lernangebote entwickelt, die in fast allen Bereichen der Hochschule im Einsatz sind, so zum Beispiel Übungsaufgaben für Elektrotechniker oder ein Physikkurs für Studierende der Verpackungs- bzw. Drucktechnik.

    Ende 2016 hatte „Studifit“ die Zusage zur Förderung bis 2020 durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) erhalten. Rund 3,5 Millionen Euro stehen dem Projekt zur weiteren Optimierung der Studienbedingungen an der HTWK Leipzig zur Verfügung. Mit Blick auf die kommenden Jahre sagt die operative Projektleiterin Kerstin Dittrich: „Ich freue mich, dass wir die Möglichkeit erhalten, unsere etablierten Maßnahmen fortzuführen. Neben der Fortsetzung und Optimierung unserer Aktivitäten steht für uns das Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund, das heißt, die erfolgreichen Konzepte sollen bis spätestens zum Projektende 2020 in die akademische Selbstverwaltung überführt werden.“

    „5 Jahre Studifit – ein Ein- und Ausblick“ am 6. Februar 2017 um 14 Uhr im Foyer des Nieper-Baus (Karl-Liebknecht-Str. 134, 04277 Leipzig).

    An acht Infopunkten sowie in Impulsworkshops werden Ergebnisse der „Studifit“-Projektarbeit vorgestellt. Zudem können entwickelte Formate getestet werden, zum Beispiel ein Online-Mathetest für die Vorkurse.

    Mehr: www.htwk-leipzig.de/studifit

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2017/01/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ