10.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„Tote Hunde“: TheaterTeens führen Heiner-Schnitzler-Stück auf

Mehr zum Thema

Mehr

    Am 15. März, 18:30 Uhr zeigen die TheaterTeens „Tote Hunde“, Heiner Schnitzlers Stück über die Dramen des Alltags, die uns manchmal an der Ampelkreuzung überraschen. Sieben Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren erarbeiteten in den letzten Monaten gemeinsam mit Nina Ronneburg eine eigene Interpretation des Stücks. Die Theaterpädagogin und Schauspielerin leitet den Kurs, der regelmäßig interessante Stoffe wie Shakespeares „Was ihr wollt“, „Die Befristeten“ (Elias Canetti) oder „Republik der Kinder“ (Christian Augrell) auf die Bühne bringt.

    Im Anschluss an die Aufführung möchte der Leipziger Bauunternehmer Dr. Arne Kolbmüller (ICL Ingenieur Consult Dr.-Ing. A. Kolbmüller GmbH) eine Spende an die Kulturwerkstatt KAOS übergeben. Seit Ende der 1990er Jahre unterstützt Dr. Kolbmüller die Kulturwerkstatt KAOS. Im vergangenen Jahr betonte er erneut den hohen Wert der kulturpädagogischen Arbeit die in dem Kinder- und Jugendkulturzentrum geleistet wird.

    Auch am Ergebnis des damaligen Ferienprojektes „Wir machen einen Stummfilm“ könne man sehen, dass in jedem und jeder Talente schlummern. Bei KAOS würden diese Talente nicht nur entdeckt, sondern auf vielfältige Weise gefördert, und somit die geistige und schöpferische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen angeregt. Dies eröffne für alle Teilnehmer neue Perspektiven und führe möglicherweise bis hin zur späteren Berufswahl.

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2017/03/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ