15.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Ökotalk am 28. März: Lindenauer Litchi – wie sinnvoll und umsetzbar ist regionale Produktion?

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Die linksjugend Leipzig und der Stadtbezirksverband Südwest der Leipziger Linken laden am Dienstag, dem 28. März 2017, um 19:00 Uhr ins Wahlkreis- und Projektebüro INTERIM, Demmeringstraße 32, zum Ökotalk im März ein. Das Thema ist diesmal „Lindenauer Litchi – wie sinnvoll und umsetzbar ist regionale Produktion?“ Als Gesprächspartner sind an diesem Abend Claudia Friedrich, die die Leipziger Heldenküche betreibt, und Sebastian Pomm von der Annalinde Akademie zu Gast. Mit ihnen diskutiert Marco Böhme, Sprecher für Energie, Klima und Mobilität der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, darüber ob und wie regionale Produktion umsetzbar ist.

    Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten und der Eintritt ist frei. Da bei der Veranstaltung vor allem über Lebensmittel gesprochen wird, gibt es auch eine regionale Kleinigkeit zu essen.

    Hintergrund: Obst aus Südafrika, Gemüse aus Neuseeland und Fleisch aus Südamerika. Unsere täglichen Produkte haben oft einen langen Weg hinter sich. Das ist nicht nur eine Belastung für die Umwelt, sondern häufig auch unnötig. Denn vieles könnte hier vor Ort, sogar in unseren Städten, produziert werden. Aber was muss getan werden um Regionalbäuer*innen zu stärken? Welche Vor- und Nachteile haben regionale Produktion und Konsum und bedeutet das auch einen Verzicht auf bestimmte Produkte?

    Ökotalk: Was können wir tun, um die Lebensgrundlagen von uns allen zu erhalten? Wie können wir uns organisieren, damit endlich weniger CO2 ausgestoßen wird, weniger Müll in der Umwelt landet, weniger Autos fahren und es endlich mehr Lebensqualität für alle gibt? Dies und vieles mehr wird jeden letzten Dienstag im Monat im INTERIM (Demmeringstraße 32) beim Ökotalk diskutiert.

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2017/03/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige