19.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Tag des Auwalds am Donnerstag in der Leipziger Auwaldstation

Mehr zum Thema

Mehr

    Zum 23. Tag des Leipziger Auwaldes lädt die Stadt Leipzig am Donnerstag, 13. April, um 16 Uhr in die Leipziger Auwaldstation nach Lützschena (Schloßweg 11). Höhepunkt der Veranstaltung ist die Bekanntgabe der Leipziger Auwaldart 2017 durch Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal und die Biologen Mathias Scholz (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung) und Rolf Engelmann (Uni Leipzig).

    Gegen 17:30 Uhr ist eine kleine Exkursion in die Burgaue geplant. Neben Wissenswertem zur diesjährigen Leipziger Auwaldart erfahren die Teilnehmer Einiges über die Vielfalt, Lebensansprüche und Schutzbedürfnisse von Tieren und Pflanzen in einer der wertvollsten Hartholzauen Deutschlands.

    Der Tag des Leipziger Auwalds findet bereits seit 1995 jährlich am 16. April in Würdigung der biologischen Besonderheiten statt. Aufgrund der Osterfeiertage wurde die kostenfreie Veranstaltung ausnahmsweise vorverlegt. Weitere Infos gibt es unter der Rufnummer 0341 123-6711, auf der Internetseite www.leipzig.de/uiz sowie persönlich im UiZ (Techn. Rathaus, Prager Straße 118-136, Haus A.II). Geöffnet ist Dienstag und Donnerstag jeweils von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr.

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2017/03/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ