8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Leitbild für Markkleeberg: 2. Bürgerwerkstatt am 12. Mai 2017

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Unter dem Motto „Meine Stadt. Unsere Zukunft. Stadtdialog Markkleeberg 2030“ erstellt die Stadtverwaltung Markkleeberg momentan ein neues Leitbild. Im Mittelpunkt dieses wichtigen Prozesses steht die Frage nach einer Zukunftsvision: Wie stellen sich die Markkleebergerinnen und Markkleeberger ihre Stadt im Jahr 2030 vor?

    „Wo wollen wir hin?“ – Das war die Eingangsfragestellung der 1. Bürgerwerkstatt am 17. März 2017. Intensiv und in guter Gesprächsatmosphäre arbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer klare Ziele der Stadtentwicklung bis 2030 heraus.

     

    „Wie kommen wir dahin?“ – Das wird die Frage sein, um die sich alles bei der 2. Bürgerwerkstatt dreht. In dieser Phase des Stadtdialogs Markkleeberg 2030 will die Stadtverwaltung daher mit allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern der Stadt tragende Leitprojekte bestimmen. Diese Projekte sollen die Stadt in den kommenden Jahren voranbringen und zum Erreichen der Ziele beitragen.

    Der Termin für die 2. Bürgerwerkstatt steht bereits fest. Sie findet am Freitag, dem 12. Mai 2017, im Weißen Haus im agra-Park statt. Beginn der Veranstaltung ist um 17:00 Uhr. Mit einem Ende wird gegen 20:00 Uhr gerechnet.

    Eingeladen sind alle Markkleeberger Bürgerinnen und Bürger. Um Voranmeldung beim Stadtplanungsamt der Stadt Markkleeberg per Telefon unter der Rufnummer 0341 35 33 172, per Fax unter der Rufnummer 0341 35 33 182 oder per E-Mail unter der Adresse spa@markkleeberg.de wird gebeten.

    Die Stadtverwaltung weist darauf hin: Auch wenn interessierte Bürgerinnen und Bürger die erste Veranstaltung verpasst haben, ist die Teilnahme ohne Vorkenntnisse möglich, da eine Einführung ins Thema vorgenommen wird.

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige