4.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Schola Cantorum Leipzig bringt den „Kleinen Prinzen“ als Kinderoper auf die Bühne

Mehr zum Thema

Mehr

    „Der kleine Prinz“, eines der bekanntesten und meistverkauften Bücher der Welt, findet als Kinderoper in einer Bearbeitung von Basti Bund den Weg ins Theater. Die traditionelle Kinderoper der Schola Cantorum Leipzig wird in diesem Sommer erstmalig auf großer Bühne im Theater der Jungen Welt aufgeführt. Möglich wird dies durch eine Kooperation beider Einrichtungen. In vier Vorstellungen am Wochenende 17./ 18. Juni, jeweils 14 und 17 Uhr, nehmen die Spatzen- und Kinderchorkinder der Schola Cantorum Leipzig das Publikum mit auf die Reise zu fernen Planeten und sonderbaren Erwachsenen. Die Kinderoper ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet.

    Karten für den „kleinen Prinzen“ sind ab sofort in der Musikalienhandlung Oelsner, Schillerstraße 5, oder im Theater der Jungen Welt am Lindenauer Markt zu zwölf und sechs Euro erhältlich.

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ