Bald ist es wieder so weit: der sachsenweite Medienwettbewerb Visionale Leipzig geht in die 27. Runde. Ab jetzt werden wieder die MedienmacherInnen von Morgen gesucht. Kinder und Jugendliche bis 26 Jahre können ihre Produktionen in den Kategorien Video, Radio, Multimedia und Fotografie einreichen. Der offene Wettbewerb, der Schulwettbewerb und das diesjährige Sonderthema „Alles Lüge? Fake you!“ laden dazu ein, die eigenen Ideen medial umzusetzen. Möglichkeiten zur Teilnahme gibt es viele – ob allein, mit Freunden, über die Schule, Freizeiteinrichtungen oder andere Institutionen.

Der technologische Wandel und die immer weiter wachsende Digitalisierung stellen die NutzerInnen vor neue Herausforderungen. Allein die vielen Meldungen in den Medien werden immer unübersichtlicher. Alles kann von jedem veröffentlicht werden. Dabei zu unterscheiden, was wahr und was gelogen ist, wird immer schwieriger. Das Team der Visionale Leipzig ruft zur kritischen Auseinandersetzung mit diesem Thema auf.

Volker Pankrath, Projektleiter der Visionale Leipzig, freut sich auf die große Vielfalt an kreativen Ideen und sich in den Beiträgen widerspiegelnden Visionen: „Besonders gespannt bin ich wie immer auf die Beiträge zum Sonderthema. Wir möchten die Kinder und Jugendlichen anregen, sich mit den Themen Fake News, Falschmeldungen in den sozialen Netzwerken oder auch Cybermobbing kreativ und kritisch auseinanderzusetzen.“

Zur Anleitung und Hilfestellung bieten die Vereine des Arbeitskreises Medienpädagogik der Stadt Leipzig und ihre Partner auch in diesem Jahr verschiedene Workshops an. In der Hörfunk- und Projektwerkstatt Leipzig und beim Landesfilmdienst Sachsen können Kinder und Jugendliche Foto- und Filmbeiträge zum Sonderthema produzieren. In Torgau geben TeilnehmerInnen eines Workshops des SAEK Torgau vom 03. bis 05.07.2017 mit der App „Actionbound“ ihrer Stadt ein eigenes Gesicht und erstellen eine interaktive Tour. Die komplette Übersicht der Angebote können Interessierte auf www.visionale-leipzig.de einsehen.

Die Wettbewerbsbeiträge können über das Onlineportal der Visionale Leipzig eingereicht werden. Der Einsendeschluss ist in diesem Jahr der 11. September 2017.

Höhepunkt des Wettbewerbs ist das Medienfestival am 19. November 2017 im Schauspiel Leipzig. Neben der Präsentation ausgewählter Beiträge und der Preisverleihung regt ein vielfältiges Programm zum Mitmachen, Anschauen und Zuhören an.

Weitere Info:
http://visionale-leipzig.de/medienfestival

In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar