3.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

IG LiveKommbinat: Übergabe der Petition zum Schutz der Clubkultur

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Vor 3 Wochen hatte die Interessengemeinschaft LiveKommbinat (IG LiveKomm) als Vertreter der Livemusikspieltstätten in Leipzig eine neue Petition gestartet, um Freiräume und Clubkultur in Leipzig zu schützen. In nur 3 Wochen kamen so bislang 4.500 Unterschriften digital zusammen und weitere 1.000 Unterschriften analog. Im Ergebnis 5.500 Unterschriften, die von der Stadt fordern, dass diese sich für die Umsetzung des mittels Bürgerbeteiligung entstandenen Bebauungskonzept für den ehemaligen Freiladebahnhof Eutritzsch und damit für den Erhalt des So&So einsetzt.

    Weiterhin wird gefordert, dass bei der Aufstellung von Bebauungsplänen künftig verstärkt die Belange der Kultur- und Clubszene berücksichtigt werden sollen und ein Konzept erstellt werden soll wie Freiräume und kulturelle Einrichtungen in der wachsenden Stadt geschützt werden können und bis dahin Sorge zu tragen, dass keine weiteren Einrichtungen aufgrund von Planungs- und Baumaßnahmen geschlossen werden.

    Ausgangspunkt war die Diskussion um das So&So, dass neben einem Club auch eine Musikschule und ein Bandhaus beherbergt, auf dem Gelände des ehemaligen Freiladebahnhofs Eutritzsch. Der Eigentümer, die CG Gruppe, hatte alle Verträge mit Nutzern des Geländes, so auch des So&So gekündigt.

    Die Petition knüpft dabei unter anderen an einen Antrag von SPD und Grüne Fraktion an, der fordert dass im Ausgleich für eine Erhöhung der Geschosszahlen für den Wohnungsbau auf den Geländen kulturelle und soziale Flächen an die Stadt übertragen werden sollen

    Die Petition wird heute um 13:30 Uhr vor der Stadtratssitzung übergeben um das breite bürgerliche Interesse am Erhalt des So&So und der Clubkultur in der Stadt deutlich zu machen.

    https://www.openpetition.de/petition/online/freiraeume-erhalten-clubkultur-schuetzen-petition-der-ig-livekommbinat-leipzig

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige