1.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Vor dem Horizont sein – Ausstellungsgespräch mit Rosl Seifert

Mehr zum Thema

Mehr

    In der Volkshochschule, Löhrstraße 3-7, 1. Etage, stellt die Leipziger Malerin Rosl Seifert bis 31. Oktober ihre eigenen Werke vor. Thema ihrer Exposition ist das „Jetzt“. Sie lädt morgen, Dienstag, 4. September, 18 bis 19:30 Uhr zu einem Ausstellungsgespräch ein. Rosl Seifert öffnet in jedem Semester ihr Atelier in Liebertwolkwitz für Volkshochschul-Malkurse.

    Zum Leitmotiv ihrer Arbeit meint sie: „Im Vordergrund steht nicht das Können, sondern die Experimentierfreude am Tun. Malen heißt nicht Flächen und Formen ausfüllen. Malen macht aufmerksam für alltägliche Begegnungen und führt uns zu einer neuen Wahrnehmung, mit dem Wunsch, diese Eindrücke festzuhalten. Gleichwie, was zunächst entsteht, es ist immer eine Herausforderung. Ein emotionales Ereignis bis zum Ende – und Ausgangspunkt für das nächste Motiv.“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ