Als großes Oratoriumskonzert wird die Paul-Gerhardt-Kantorei in Connewitz den „Elias“ aufführen. Mendelssohns Oratorium nach Worten des Alten Testaments, das zu den ergreifendsten Werken dieser Gattung zählt, erklingt am Buß- und Bettag in der Paul-Gerhardt-Kirche.

Als Solisten sind Bettine Kampp, Susanne Krumbiegel, Tobias Hunger und in der Titelpartie Gun-Wook Lee zu erleben. Begleitet werden Chor und Solisten vom Mitteldeutschen Kammerorchester. Die Leitung hat Kantorin Elisabeth Kindel.

Zeit:     21. November 2018 (Buß- und Bettag), 17 Uhr
Ort:      Paul-Gerhardt-Kirche, Selnecker Straße 5, Leipzig-Connewitz

Dieses beeindruckende Werk Mendelssohns hat die Geschichte des großen Propheten Elias zum Inhalt und beschreibt in herrlichen Chören und Arien bewegende und bewegte Momente aus dessen Leben. Mendelssohn, der gerne eine Oper geschrieben hätte, vermag es mit seiner Tonsprache eine große Dramatik aufzubauen, die Publikum und Mitwirkende gleichermaßen in ihren Bann zieht.

Karten zum Preis von 18,- bzw. 13,- Euro, gibt es im Pfarramt, Selneckerstr. 7, Tel.: 3012000, sowie in der Buchhandlung Fleischmann, Wolfgang-Heinze-Str. 12a, Tel.: 3012149 und der Musikalienhandlung Oelsner, Schillerstr. 5, Tel.: 9605656.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar