19.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Jungliberale Aktion Sachsen: „Jungliberale Kandidaten übernehmen Wahlkreise“

Mehr zum Thema

Mehr

    Der Spitzenkandidat der sächsischen Jungliberalen Philipp Hartewig sowie der aktuelle Vorsitzende Hai Bui wurden bereits als Direktkandidaten der FDP nominiert. Beide Kandidaten wurden mit den besten Ergebnissen der Wahlkreise der jeweiligen Kreisverbände gewählt. Weiterhin wurden bereits Jungliberale Kandidaten mit Judith Münch (WK 30), Rudi Ascherl (WK 28) und Colin Jakob (WK 13) nominiert.

    Dazu erklärt der Landesvorsitzende Hai BUI: „Es werden noch weitere jungliberale Kandidaten folgen. Mit vielen jungen Kandidaten und einer intensiven Mitarbeit am Wahlprogramm und der Wahlkampfplanung leisten wir unseren Beitrag zum Wiedereinzug der FDP Sachsen in den Sächsischen Landtag. Wir werden auch auf der FDP-Landesliste angreifen und versuchen junge Kandidaten unter die zukünftigen Abgeordneten zu bekommen.“

    Der jungliberale Spitzenkandidat Philipp HARTEWIG zu seiner Wahl als Direktkandidat im Wahlkreis 20 (u.a. Mittweida, Lichtenau, Frankenberg, Hainichen): „Dieses besondere Ergebnis bringt zusätzliche Motivation für den Wahlkampf. Jetzt heißt es für uns anzupacken und für ein respektvolles und modernes Sachsen mit einem optimistischen und zukunftsorientierten Wahlkampf zu streiten. Als Jugendverband und als junge Kandidaten wollen wir zeigen, dass unser Potenzial gerade bei jungen Leuten und Erstwählern liegt. Diese wollen wir insbesondere mit den Themenschwerpunkten Bildung, Respektgesellschaft, Digitalisierung und Innovation von unseren Positionen zu überzeugen.““

    BUI abschließend zu seiner Kandidatur im Wahlkreis 12 (Chemnitz 3): “Es ist großartig, als Direktkandidat für die FDP aufgestellt zu werden. Mit meinem Wahlkreis konnte ich ein gutes Pflaster für die Liberalen ergattern. Jetzt müssen wir für 2019 durchstarten und einen frischen Wahlkampf führen, um unser liberales Angebot den Bürgern nahezubringen.“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ