Der SPD-Ortsverein Ost-Nordost veranstaltet am 2. März. 2019 von 10.30 bis 13 Uhr seinen nächsten Bürgerdialog. Das Angebot für alle interessierte Bürger findet im Bereich der Theklaer Straße 150 (auf dem Fußweg vor dem Lidl) statt.

Thematisch wird der Ortsverein das Gespräch einerseits zum neuen Sozialstaats-Konzept der SPD auf Bundesebene suchen. Wie kommen die Konzepte Respekt-Rente, Kindergrundsicherung oder die Reform von Hartz IV durch das Bürgergeld bei den Menschen vor Ort im Stadtteil an? Zum anderen wird das Thema „Altern in Würde“ und die aktuelle Pflegepolitik zu Diskussion gestellt werden. Zudem können alle weiteren Themen eingebracht werden.

OV-Vorsitzender Stefan Kausch: „Die Probleme um den Umzug der Menschen der Seniorenresidenz „Am See“ in Thekla zeigen, dass wir eine noch breitere Debatte über ein Altern in Würde brauchen. Das sind wir den Menschen schuldig, denen diese Gesellschaft viel zu verdanken hat. Hier sind wir als Sozialdemokratie auf allen politischen Ebenen gefordert. Wir wollen hier den offenen Dialog suchen. Wir wollen diese Probleme ansprechen sowie Lösungen zur Diskussion stellen.“

Zur Bürgerdialog bereit stehen die beiden Spitzenkandidierenden für die Stadtratswahl in Nordost (Wahlkreis 1), Tom Pannwitt und Josephine Scholl, sowie der Stadtbezirksberat Nordost Kai Mekschrat, sowie mit dem Ortsvereinsvorsitzenden Stefan Kausch und Holm Klix weitere Stadtratskandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar