-0.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Hörspielpräsentation in Anwesenheit des Schriftstellers und Drehbuchautoren Philippe Blasband

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Im Rahmen ihrer gemeinsamen Reihe „Hörtheater“ präsentieren Deutschlandfunk Kultur und die Schaubühne Lindenfels in einer Spezial-Ausgabe das Hörspiel „Die Zeugen“ nach einem Theaterstück von Philippe Blasband. Die Produktion ist in 5.1. Surround-Sound im historischen Ballsaal der Schaubühne zu erleben. Blasband, der u. a. für das Drehbuch zu dem Film „Irina Palm“ verantwortlich zeichnet, wird als Gast beim anschließenden Publikumsgespräch erwartet.

    Gemeinsam mit Deutschlandfunk Kultur führt die Schaubühne Lindenfels exklusiv Hörspielproduktionen und Features des Senders in Anwesenheit beteiligter Künstlerinnen und Künstler auf. Eine besondere Ausgabe steht nun mit der Vorführung des Hörspiels „Die Zeugen“ nach dem Theaterstück „Les Temoins’“ von Philippe Blasband an. Thema ist eine merkwürdige Zukunft, in der schon einiges nicht mehr funktioniert – zum Beispiel die Trennung von Justiz und Polizei, auch das Kommunikationsnetz scheint außer Kraft, das Reisen ist beschwerlich.

    Ein Richter ist in eine Gemeinde gerufen worden, um eine lächerliche Zaunangelegenheit zu klären, wegen der er sogar eine Kuh als Zeugin befragt. Aber bald ist auch er hinter einem halluzinogenen Bier her und stößt im Lauf der Zeit nicht nur auf die üblichen Dorfintrigen. Die Aussage eines Gespenstes könnte Licht ins Dunkel bringen.

    Für die Live-Vorführung in der Schaubühne Lindenfels hat die Regisseurin Marguerite Gateau, interessiert am Raumklang in Mischung von Stimmen und Musik, das Hörspiel in einer 5.1. Surround-Sound-Version produziert, gemeinsam mit Jean Szymczak, dem Tonmeister. Diese Fassung ist einmalig zu erleben – im Radio wird die Produktion in Stereo gesendet.

    Im Anschluss an die Vorführung findet ein Publikumsgespräch statt, an dem u.a. der Autor Philippe Blasband und die Übersetzerin des Stückes Andra Joeckle teilnehmen.

    Philippe Blasband, geboren 1964 in Teheran, lebt in Brüssel und arbeitet als Autor und Theaterregisseur. Er schrieb u.a. die Drehbücher zu den Filmen „Eine pornografische Beziehung“ (1999) und „Irina Palm’“ (2007).

    Fakten zum Hörspiel „Die Zeugen“:

    Übersetzung aus dem Französischen: Andra Joeckle
    Regie: Marguerite Gateau | Komposition: Christian Zanesi | Ton: Jean Szymczak
    Mit: Christian Redl, Verena von Behr, Carola Regnier, Samuel Finzi, Steffen Scheumann,
    Tony de Maeyer, Lars Rudolph, Klaus Manchen u. v. a.
    Länge: 77 min | Produktion: Deutschlandradio Kultur/Saarlandischer Rundfunk 2008

    Mittwoch, 13. März, 20 Uhr | Der Eintritt ist frei.

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 64: Kopf hoch oder „Stell dir vor, die Zukunft ist jetzt“

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige