1.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Sächsische Mikroelektronik-Zulieferer werben Kunden in Österreich

Von Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH

Mehr zum Thema

Mehr

    Um sächsische Zulieferfirmen in der Mikroelektronik bei der Markterkundung und dem Aufbau internationaler Kontakte zu unterstützen, hat die Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) eine Unternehmerreise nach Österreich organisiert. Ab heute bis zum 28. März 2019 bieten neun sächsische Unternehmen aus den Bereichen Automatisierung, Digitalisierung und Sondermaschinenbau ihre Produkte und Dienstleistungen auf drei Stationen in Graz, Premstätten und Deutschlandsberg an.

    Im Vordergrund der Reise stehen Besuche der österreichischen Firmen ams AG und TDK Electronics GmbH & Co. OG, wo sich die Unternehmerdelegation mit Kurzinformationen und einer Inhouse-Messe präsentiert. Dieses Format ermöglicht es, direkt bei potenziellen Kunden mit technischen Experten, Einkäufern und Managern in Kontakt zu treten.

    Ergänzend nehmen die sächsischen Unternehmen am #LetsCluster Summit in Graz teil, einem Event des österreichischen Innovationsnetzwerkes Silicon Alps. Rund 600 Teilnehmer aus 30 Ländern, darunter kleine und mittlere Unternehmen, aber auch Konzerne wie Infineon, NXP, Intel und AVL, beteiligen sich an dem Summit und der begleitenden Ausstellung.

    Die WFS hat einen Informationsstand organisiert. Außerdem wird sich die sächsische Delegation in verschiedenen Formaten wie Konferenzbeiträgen, dem Infineon Open Innovation Day und B2B-Matchmakings einbringen. Auch Silicon Saxony unterstützt den Summit mit dem Konferenzblock „Smart Manufacturing“ im Rahmen der #LetsCluster Conference.

    Die Regionen Kärnten und Steiermark gelten als die High-Tech-Regionen der Mikroelektronik Österreichs mit drei Halbleiterstandorten und vielen innovativen mittelständischen Firmen. Diese entwickeln und produzieren Lösungen insbesondere in den Branchen Automotive, Luft- und Raumfahrt sowie Bahntechnik. Die Steiermark ist unter anderem der Sitz von Unternehmen wie ams AG (Halbleiter), Magna Steyr Fahrzeugtechnik AG & Co. KG (Produktion des Roadster BMW Z4) oder der AVL List GmbH (weltgrößter Entwickler von Antriebstechnik).

    Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH | http://www.wfs.sachsen.de
    Sächsische Mikroelektronik | https://standort-sachsen.de/de/branchen/mikroelektronik-ikt
    #LetsCluster Summit | https://letscluster.com/

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ