Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Ein Pfingstwochenende mit vielen Höhepunkten

28. Leipziger Stadtfest lädt vom 7 bis 9. Juni 2019 in Leipzigs Innenstadt

Mein Leipzig – Mein Stadtfest! Am Pfingstwochenende 2019 lädt die Leipziger Innenstadt zum 28. Leipziger Stadtfest ein. Vom 7. bis 9. Juni werden zur größten Open-Air-Veranstaltung der Region rund 300.000 Besucher erwartet. Diese können sich auf viele Stunden Live-Programm freuen. Mit dabei sind u.a. Gil Ofarim, die Leipziger Bands Firebirds und Four Roses sowie der britische Newcomer Tom Gregory.

Weiterhin finden die beliebte Tribute Night, der Sporttag mit Leipzigs erfolgreichen Athleten und die TOGGO-Tour statt. Das Riesenrad auf dem Augustusplatz sorgt für beste Ausblicke.

Volker Bremer, Geschäftsführer der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH: „Wir bieten unseren Gästen ein facettenreiches Programm. An sechs verschiedenen Standorten gibt es über 150 Stunden Live-Programm. Der Eintritt ist frei. Wir danken dem Gesamtorganisator Bernd Hochmuth und seinem Team für das Engagement bei der Finanzierung und der inhaltlichen Umsetzung des 28. Leipziger Stadtfestes.“

Gefeiert wird auf vier großen Bühnen im Ur-Krostitzer Biergarten auf dem Markt, in der Freiberger Lounge auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz, im Radeberger Sommergarten auf dem Augustusplatz sowie auf der Irischen Bühne auf dem Nikolaikirchhof. Für die kleinen Besucher des Festes bietet der Augustusplatz mit der TOGGO Tour sowie der Platz vor dem Paulinum mit BELANTIS on Tour ein Kinderparadies mit vielen Mit-Mach-Aktionen.

Höhepunkte des „28. Leipziger Stadtfestes“ (Auswahl)

Den Startschuss auf dem Markt gibt am Freitag, dem 7. Juni 2019 um 18 Uhr die Leipziger Band Flynn. Anschließend wird Newcomer Tom Gregory mit seiner Debüt-Single „Run To You“ die Stadtfest-Besucher begeistern. Besonders in Deutschland verbuchte das junge Talent aus Großbritannien schnell große Erfolge. Der Song kletterte bis auf Platz 26 der offiziellen Deutschen Airplay-Charts und sicherte sich zugleich Top-Platzierungen bei iTunes und Spotify.

Danach geht die Party erst richtig los: Mit neuem Team, einem frischen Programm und viel neu entdeckter Spielfreude ging es für RadioNation in das Jahr 2019. Dabei hat die Band die größten Hits aller Zeiten und die frischesten Hits von heute im Gepäck.

Zur beliebten Tribute Night am Samstag steht in diesem Jahr eine aufregende Live-Performance von Bruno Mars und Katy Perry auf dem Programm. Alex Silva & The SoundFiction haben sich zusammengetan, um eine einzigartige Bruno Mars Show auf die Beine zu stellen. In Deutschland ist diese Band die einzige aktive Tribute Band und weltweit zählen die Mitglieder zu den Top Entertainern und Performern der Bruno Mars Show. Die sechs Profimusiker lieben diese Musik und identifizieren sich mit den Songs.

Im Anschluss daran wird geballte Frauenpower auf der Bühne stehen. Professionelle Tänzer und Sänger mit originellen Kostümen und eine energiegeladene und kraftvolle Live Band begleiten Ele Norash auf Ihrer Reise zu Katy Perrys größten Hits. 2017 gewann der Stargast des diesjährigen Leipziger Stadtfestes die erfolgreiche RTL Prime Time Show „Let’s Dance“. Gil Ofarim dürften viele Besucher noch aus ihren Teenie-Zeiten kennen. In den 1990er Jahren wurde der Ausnahmekünstler mit seinem Song „Round ‚N‘ Round (It Goes)“ bekannt. Mittlerweile blickt Gil auf sechs Alben, fünf Millionen verkaufte Platten und mehr als 30 Goldene und Platin-Schallplatten zurück.

In diesem Jahr wird die Freiberger Lounge noch attraktiver für die Gäste. Auf der großen Freifläche auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz gibt es einen gemütlichen Biergarten. Hier kann man handgemachte Musik hören und ein kühles Blondes genießen. Umrahmt wird der Biergarten von attraktiven Schaustellergeschäften für Groß und Klein.

Der Freitagabend steht ganz im Zeichen des Rock ’n’ Roll! Mit einer Party der Superlative wollen The Firebirds auch in diesem Jahr die Besucher begeistern. Anschließend warten The New Hornets darauf, mit Ohrwürmern aus fünf Jahrzehnten Rock- und Popmusik die Besucher auf die Tanzfläche zu locken.

Am Samstagabend stehen zwei bekannte Rockbands auf der Bühne der Freiberger Lounge. Den Beginn macht Seelenschiffe, eine der besten KARAT-Tribute Bands in Deutschland. Im Anschluss daran wird die Kultband Karussell das Publikum mit handgemachter Musik begeistern. Karussell tourt zurzeit mit dem aktuellen Programm „Karussell-die großen Hits“ und dem neuen Album „Erdenwind“ durch Deutschland.

Am Sonntag wird Jasmin Graf mit ihrer Band auf der Bühne stehen und den Pfingstsonntag musikalisch einläuten. Fans von Herbert Grönemeyer sollten sich am Sonntagabend auf dem Leuschnerplatz einfinden! Von Balladen wie “Flugzeuge im Bauch“ über Klassiker wie „Kinder an die Macht“ spielen die Vollblutmusiker von Groenland die besten Songs des Ausnahmemusikers. Die ultimative Grönemeyer Covershow startet ab 19.30 Uhr. Wer dann noch Lust auf ehrliche Rockmusik hat, sollte das diesjährige Stadtfest mit der Hard-Rock-Band Four Roses ausklingen lassen.

Der Radeberger Sommergarten verwandelt sich am Freitagabend in eine große Open Air Disco. In Zusammenarbeit mit Dusted Decks locken Jan Leyk, VIZE und David K. die Fans zu einer großen House Party auf den Augustusplatz. Jan Leyk – bekannt aus der RTL II Sendung „Berlin – Tag und Nacht“ – ist nicht nur TV Star, sondern auch als DJ erfolgreich in ganz Europa unterwegs. Mit seinem neuen Projekt Leykenda verwirklicht er genau das, was er fühlt, was er lebt, was er ist.

In diesem Jahr gibt es beim Leipziger Stadtfest eine Premiere für alle Klassik-Liebhaber. Das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Leipzig „Johann Sebastian Bach“, das seit 15 Jahren beim Stadtfest auftritt, wird erstmalig einen besonderen Mix bieten: Gepaart mit elektronischer Musik treffen zwei Klangwelten aufeinander, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Gesampelte Computerklänge treffen auf vollen Orchesterklang. Ob das Experiment gelingt, können die Besucher am Samstagabend ab 20 Uhr auf der Open Air Bühne auf dem Augustusplatz selbst beurteilen.

Am 9. Juni erobert der Sport den Augustusplatz. Im Rahmen des Leipziger Stadtfestes präsentieren beim 6. Sporttag Athleten ihr Können und Vereine ihr facettenreiches Angebot. Im Mittelpunkt stehen dabei die Ringer. Unter dem Motto „LE ATHLETICS – das Ringermeeting mit Anastasia Blayvas“ tragen die Athleten u. a. einen Showkampf sowie das Moderatoren-Duo Stefanie Blochwitz und Roman Knoblauch ein Battle im Sumoringen aus.

Auch die kleinen Stadtfest-Besucher erwartet dieses Jahr auf dem Augustusplatz wieder Spiel, Spaß und Spannung. Vor dem Paulinum sowie dem Gewandhaus zu Leipzig werden von Belantis on Tour sowie der Toggo Tour viele Attraktionen geboten. Letztere bringt in diesem Jahr die Schlager-Boyband Feuerherz und die Kinderstars von „Kidz Bop Germany“ auf die eigene Bühne.

Illuminationsshow auf dem Markt

Einen einzigartigen Höhepunkt stellen in diesem Jahr die 3D-Illuminationen auf dem Markt dar. Die Gebäude an der Nordseite zwischen Hainstraße und Katharinenstraße werden jeden Abend mit einer Illumination beleuchtet, darunter die „Alte Waage“. Die Projektionsfläche von über 50 m x 30 m wird mit vier Hochleistungsprojektoren von Big Cinema (www.big-cinema.de) mit je 30.000 ANSI Lumen erhellt.

Der Lichtdesigner Bernd E. Gengelbach aus Leipzig, der sich selbst schmunzelnd „Hofilluminator“ (www.hofilluminator.de) nennt, wird per Videomapping Bilder und animierte Videosequenzen ultrahochauflösend an die Wände projizieren. Diese Projektionen sind so exakt, dass sich Teile des Gebäudes scheinbar dreidimensional bewegen, sich auflösen, oder unbekannte, in den Mauern wohnende Wesen erscheinen.

Zusätzlich werden Studenten der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) Ihre Projektionen erstmals in dieser Größenordnung präsentieren. In einer Zusammenarbeit mit der Fakultät Medien an der HTWK erarbeiteten die Studenten gemeinsam mit Bernd E. Gengelbach und Dekan Prof. Dr. Uwe Kulisch eine Show aus Video und Musik.

Dank an die Unterstützer des „28. Leipziger Stadtfestes“

Bernd Hochmuth, Gesamtorganisator des Leipziger Stadtfestes, dankt den beteiligten Partnern: „Ohne deren finanzielle Unterstützung wäre es nicht möglich, das Leipziger Stadtfest in dieser Vielfalt und Qualität durchzuführen. Unser Dank gilt deshalb besonders unseren langjährigen Sponsoren, wie den Brauereien der Radeberger Gruppe, Radio PSR und R.S.A, der Sparkasse Leipzig, der Wolf Wurst GmbH, Lichtenauer Mineralquellen sowie den Leipziger Caterern, darunter Operncafe Leipzig, Ratskeller Leipzig, Wulf Catering, Fleischerei Reiche und Fährhaus Gruna. Ein besonderer Dank für ihr Engagement geht an die TOGGO Tour, da Leipzig zu den ausgewählten Städten in Deutschland gehört, wo diese Tour Station macht. Ebenso möchte ich mich bei den ortsansässigen Dienstleistern bedanken.“

Weitere Informationen zum Programm: www.leipzigerstadtfest.de

Liebe Kinder, lernt aus meiner Geschichte! oder Warum in unserer Welt nichts so eindeutig ist, wie es gern verkauft wird

MelderStadtfest
Print Friendly, PDF & Email
Leserbrief

Hinweise zum Leserbrief: Bitte beachten Sie, dass wir einen Leserbrief nur veröffentlichen, wenn dieser nicht anonym bei uns eintrifft. Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass eine Teilnahme an Verlosungen des L-IZ Leserclubs mit dem Leserbrief nicht möglich ist.

Ihr Name *

Ihre E-Mail-Adresse *

Betreff

Ihre Nachricht *

Bild/Datei hochladen

Wären Sie mit der Veröffentlichung als Leserbrief einverstanden? *

 


Schneller informiert mit dem L-IZ-Melder--> Brandserie geklärt: Zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft
Leipziger Tastentage 2019 – 16 Tage, 13 Orte, 13 Klaviere
Markkleeberg ruft zum „Stadtradeln“ auf
Kundgebung: „Stop Deportation – Keine Abschiebungen nach Afghanistan!“
Fahrplanabweichungen vom 26. bis 28. auf 29. August 2019 im Streckennetz der Mitteldeutschen Regiobahn
Pinka: Links wirkt – auch beim Birkhuhn in Sachsen
Seniorensprechstunde im Familieninfobüro
Weitere Nachrichten:Bewegungsmelder | Wortmelder | Rückmelder | Sport | Polizei | Verkehr



Weitere aktuelle Nachrichten auf L-IZ.de

Sonderausstellung im Bach-Museum widmet sich drei begabten Musikerinnen und ihrer Beziehung zu Bachs Musik
Zwischen Fanny Hensel und Clara Schuman fehlt nur das Bild von Anna Magdalena Bach. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWir leben im großen Jubiläumsjahr für Clara Schumann. Da wundert es nicht, dass auch das Bach-Museum die begnadete Pianistin und Komponistin in eine besondere Ausstellung mit aufnimmt. Zusammen mit zwei anderen Musikerinnen, die zutiefst mit dem Werk von Johann Sebastian Bach verbunden sind: Fanny Hensel, der Schwester von Felix Mendelssohn Bartholdy, und Anna Magdalena Bach, der musikalischen Frau an der Seite des Thomaskantors.
Fridays for Future lädt am 30. August auch in Leipzig zur großen Klima-Demonstration zur Landtagswahl ein
Genug geredet heißt das Signal von Fridays for Future auch in Leipzig. Die Jugendlichen sind mit der Analyse fertig und kämpfen. Am 21. und 22. dann in Aachen. Foto: Michael Freitag

Foto: Michael Freitag

Für alle LeserAuch wenn es kaum eine Partei so plakatiert hat, ist die sächsische Landtagswahl eine Klimawahl. Die Sachsen entscheiden, ob sie eine Regierung bekommen, die kluge Entscheidungen zur Anpassung des Landes an den Klimawandel trifft, oder ob am Ende eine Kohle-Regierung dabei herauskommt, die den notwendigen Richtungswechsel wieder für fünf Jahre blockiert. Deswegen lädt auch „Fridays For Future“ Leipzig extra zur einer Wahl-Demo am 30. August ein.
Thomanerchor Leipzig eröffnet Chorjahr mit Motette am Freitag in der Nikolaikirche
Thomanerchor Leipzig. Foto: Matthias Knoch

Foto: Matthias Knoch

Nach dem Ende der Sommerferien eröffnet der Thomanerchor Leipzig das Schul- und Chorjahr 2019/20 am Freitag, 23. August, mit einer Motette (18 Uhr) in der Nikolaikirche. In dem Gotteshaus, das zur Leipziger Amtszeit Johann Sebastian Bachs und noch bis in die 1940er-Jahre zu den Hauptwirkungsstätten der Thomaner zählte, erklingen unter der Leitung von Thomaskantor Gotthold Schwarz Werke von E. Fr. Richter, J. Gallus, J. S. Bach / G. Ph. Telemann, D. Buxtehude, M. Reger.
Kandidaten-Check von Abgeordnetenwatch: Lobbyismus, Vermögenssteuer, Landarztquote, Kita …
Wahlplakate an der Petersstraße. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWorum geht es eigentlich bei der Sachsenwahl am 1. September? Geht es wirklich um Migration, wie die einen behaupten, eine Bewahrung von Heimat? Oder geht es um Kohleausstieg und Lösungen für den Klimawandel? Oder geht es gar um die Frage: Wer regiert wirklich – die gewählten Parteien oder die Lobby-Organisationen, die in Hinterzimmern ihre Interessen durchdrücken? Zumindest diese Frage stellte Abgeordnetenwatch den Direktkandidat/-innen der Parteien. Mit erhellendem Ergebnis.
Kanalschwimmer: Ulrike Draesners Roman über die intensive Einsamkeit des Schwimmers im Ärmelkanal
Ulrike Draesner: Kanalschwimmer. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm Ende fühlt man sich, als habe man ein ganzes Buch durchschwommen. Und wisse letztendlich selbst nicht: Hat man nun die rettende Küste erreicht? Ist man gescheitert oder aufgefischt worden? War es Charles’ letztes Stündchen, in dem er zumindest für sich sagen konnte: Jetzt weiß er, was Maude meinte? Jetzt könnte er im Reinen sein mit sich, sich quasi entschlüpft?
NPD und AfD eingeladen: Klimadiskussion in Dresden nach Kritik abgesagt
NPD und AfD sollten an einer später abgesagten Klimadiskussion teilnehmen. Foto: L-IZ.de

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserDie Klimadiskussion unter dem Titel „Fakten statt Geblubber“, die am Freitagabend, den 23. August, in Dresden stattfinden sollte, ist abgesagt. Die Organisatoren, die Dresdner Gruppen von „Parents for Future“ und „Scientists for Future", reagierten damit auf massive Kritik, nachdem unter anderem die rechtsradikalen Parteien AfD und NPD eingeladen waren.
Von Diktatur halten die Berliner nicht viel
Diskriminierungserfahrungen der Berliner. Grafik: Berlin-Monitor

Grafik: Berlin-Monitor

Für alle LeserBerlin hat jetzt auch einen Monitor. So wie Thüringen einen Thüringen-Monitor hat und Sachsen einen Sachsen-Monitor. Und die ersten Ergebnisse, die am Mittwoch, 21. August, vorgestellt wurden, zeigen etwas, was der Sachsen-Monitor eher verwischt als deutlich macht: In Großstädten ticken die Menschen anders als in ländlichen Regionen. Nicht nur die Lebenswelten driften auseinander, auch die Einstellungen zu Demokratie und Weltoffenheit.
LVB sehen keine Zukunft mehr für die Straßenbahnverbindung zum Völkerschlachtdenkmal
Buslinie 70 auf der Schlachthofbrücke. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserOb das so eine gute Idee ist? Leipzig denkt zwar intensiv über den Ausbau des Straßenbahnnetzes nach, um den Anteil des ÖPNV im täglichen Verkehr deutlich zu erhöhen. Aber die bis jetzt noch bestehende Ausweichstrecke über die Richard-Lehmann-Straße soll 2021 im Zuge der Komplettinstandsetzung der Schlachthofbrücke am MDR zurückgebaut werden. Eine notwendige Sanierung der Gleise, so die LVB, sei nicht förderfähig.
Was kann man tun, wenn Vorgesetze kein Vorbild sind und mit den Mitarbeitern nicht kommunizieren?
Treppenhaus im Neuen Rathaus. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDie Bilanz, die Leipzigs Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning am Dienstag zog, war knapp, aber deutlich: „Stadt-Mitarbeiter sind zufrieden und dennoch kritisch“. Die Stadtverwaltung von Leipzig bietet zwar eine Menge interessanter und abwechslungsreicher Arbeitsplätze. Aber in der Mitarbeiterführung gibt es in einem Viertel der Stadtverwaltung spürbare Probleme.
Dornier 328NEU soll ab 2023 am Flughafen Leipzig/Halle gebaut werden
Wirtschaftsminister und Vize-MP Martin Dulig und Fertigungsleiter Nico Neumann betreten die D328NEU. Foto: SMWA/Bonss

Foto: SMWA/Bonss

Für alle LeserSeit ein paar Tagen schon wurde gemunkelt. Seit Mittwoch, 21. August, ist es jetzt offiziell: Das US-amerikanische Luft- und Raumfahrtunternehmen Sierra Nevada Corporation (SNC) und die 328 Support Services GmbH (328SSG) haben am Mittwoch, 21. August, ihre Pläne zur Gründung eines neuen Flugzeugherstellers am Flughafen Leipzig/Halle bekannt gegeben.
Wessen Erbe ist eigentlich die ostdeutsche AfD?
Ein Ei und das andere: AfD und Pegida als Einheit auch in der Optik. Foto: L-IZ.de

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserDa ackern sich die demokratischen Parteien die ganze Zeit ab, sich in einem relativ fairen politischen Wettbewerb zu behaupten – und dann kommt eine Marketingtruppe in Blau-Rot und beansprucht einfach mal die Wende für sich. Oder doch die Friedliche Revolution? Zahlreiche bekannte Bürgerrechtler verwahren sich gegen den Missbrauch. Aber hat nicht eher Andreas Wassermann recht, der in seinem „Spiegel“-Essay schreibt: „Die AfD gehört zum Erbe von '89“?
Warum kann die SPD ihre Erfolge in der Regierungskoalition nicht in Wählerstimmen ummünzen?
Klare Ansage in Lindenau. Foto: Marko Hofmann

Foto: Marko Hofmann

Für alle LeserWie macht man eigentlich Wahlkampf als Noch-Regierungspartei, auch wenn man die ganzen fünf Jahre immer nur der kleine Koalitionspartner war wie die SPD in Sachsen? Eine nicht ganz unwichtige Frage in einer Zeit, wo die SPD immer wieder dafür abgestraft wird, weil sie als kleiner Koalitionspartner der CDU das Weiterregieren ermöglicht. Da geht selbst das unter, was die SPD gegen den großen Partner durchgesetzt hat. Wie soll der Wähler das sortieren?
Mehr als 1.000 Menschen protestieren gegen Mini-Poggenburg-Kundgebung + Video
Etwa 1.000 Menschen demonstrierten in Connewitz. Foto: René Loch

Foto: René Loch

Für alle LeserEtwa 1.000 Menschen beteiligten sich am Mittwochabend, den 21. August, an einer antifaschistischen Demonstration des Aktionsnetzwerkes „Leipzig nimmt Platz“ durch Connewitz. Anlass war eine Kundgebung von André Poggenburg auf der Richard-Lehmann-Straße. An dieser beteiligten sich zehn Personen.
Ticketverlosung: Wassertropfen & Seifenblase. Ein Ringelnatz-Abend
Ringelnatz-Lesung im Botanischen Garten. Foto: Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik

Foto: Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik

VerlosungAm 13. September gibt es im Botanischen Garten Lesung Nr. 2 der neuen Reihe Die besondere Edition „Joachim Ringelnatz. Wassertropfen & Seifenblase“. Das Text-/Hörbuch ist anlässlich des 4. Gedichtfilmwettbewerbs zur Lyrik des 1883 in Wurzen als Hans Bötticher geborenen Ringelnatz erschienen. Freikäufer haben die Möglichkeit, 1x2 Freikarten zu ergattern.
„Friedlich einschlafen und nicht mehr aufwachen“: 80-Jährige Seniorin soll wegen versuchten Mordes ins Gefängnis
Erika S. nimmt zum Prozessauftakt neben ihrem Verteidiger Hagen Karisch Platz. Foto: Lucas Böhme

Foto: Lucas Böhme

Für alle LeserÄußerlich gefasst nahm Erika S. am Mittwoch ihr Urteil entgegen: Die 80-Jährige soll wegen versuchten Mordes an ihrem Ehemann ins Gefängnis. Sie hatte versucht, ihn und sich selbst mit Schlaftabletten zu töten, da sie mit der Pflege des schwer Demenzkranken überfordert war. In seiner Urteilsbegründung ging der Richter auch auf die Frage ein, warum die Kammer trotz schwieriger Umstände diese harte Entscheidung traf.