-0.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Neue Ausbildungsberufe am Leipziger Universitätsklinikum

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Berufe im Gesundheitswesen sind abwechslungsreich, interessant und gewinnen zunehmend an Bedeutung. Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) bietet optimale Bedingungen für eine Ausbildung im Gesundheitssektor - und hat sein Ausbildungsspektrum jetzt um fünf neue Berufe erweitert.

    Ein großes Krankenhaus wie das Universitätsklinikum Leipzig bildet einen ganzen Kosmos an Berufen ab. Ebenso vielfältig sind Möglichkeiten einer Ausbildung. Von Hebamme über Krankenpfleger und operationstechnischen Assistenten bis hin zur Bürokauffrau – das UKL bildet in 17 medizinischen und nicht-medizinischen Berufen aus.

    Neu darunter sind seit kurzem die Ausbildungsgänge „IT-Systemkauffrau/-mann“ sowie „Fachkraft für Lagerlogistik“ und „Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung“, früher auch Sterilgutassistenten genannt, sowie „Krankenpflegehilfe“ und „Anästhesietechnische Assistenz“.

    „IT-Systemkauffrau/-mann“: bestens vernetzt

    Diese Ausbildung ist etwas für Technik-Begeisterte. Als IT-Systemkaufmann/-frau informiert und berät man das UKL bei der Anschaffung diverser IT-Produkte. Dazu analysiert man die Anforderungen und erstellt passende Angebote. Außerdem gehören das Beschaffen von Hard- und Software, das Durchführen von Werbemaßnahmen sowie das Installieren von IT-Systemen zu den Aufgaben in diesem Bereich, auf die man im Rahmen einer dreijährigen Ausbildung vorbereitet wird.

    Fachkraft für Lagerlogistik:  sorgt für Nachschub

    Arbeitsort der Lagerlogistiker/-innen ist das Zentrallager des UKL. Von hier aus stellen sie sicher, dass alle Bereiche des UKL stets mit ausreichend Ware versorgt sind. Ob Spritzen, Kanülen, Handschuhe oder Papierhandtücher – alles muss in der erforderlichen Menge zur festgelegten Zeit zur Verfügung stehen.  Das Rüstzeug für die dafür erforderlichen Aufgaben erlernt man in einer dreijährigen Ausbildung.

    Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung: reinigt, kontrolliert, pflegt und verpackt

    Ein wesentlicher Baustein für die Patientensicherheit ist die Sterilität der verwendeten Medizinprodukte. Die Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung ist maßgeblich daran beteiligt, die Versorgung mit Sterilgütern für die 32 OP-Einheiten und 54 Abteilungen sowie für die Apotheke des UKL zu gewährleisten. Die Ausbildung dafür dauert drei Jahre. Die Theorie findet am Berufsbildungswerk Potsdam statt.

    Krankenpflegehilfe: Teamplayer im Pflegealltag

    Seit August 2018 können Schülerinnen und Schüler mit einem mindestens guten Hauptschulabschluss den Beruf Krankenpflegehelfer/in erlernen. Auf die künftigen Krankenpflegehelfer und -helferinnen warten Aufgaben sowohl in Krankenhäusern als auch in Pflegeheimen und anderen Einrichtungen der Kranken- und Altenpflege. In zwei Jahren theoretischer und praktischer Ausbildung an der Medizinischen Berufsfachschule (MBFS) und am UKL erhalten die jungen Frauen und Männer das Rüstzeug, um im Berufsalltag eigenverantwortlich die Grundpflege übernehmen zu können und die Pflegefachkräfte bei deren Arbeit in der sogenannten Behandlungspflege adäquat unterstützen zu können.

    Anästhesietechnische Assistenz: behält den Überblick im OP

    Ab 1. September 2019 startet an der MBFS der neue Ausbildungsgang „Anästhesiestechnische Assistenz (ATA)“. ATAs arbeiten vorrangig in den Bereichen Anästhesie, Aufwachraum, Notaufnahme und Ambulanz und sind dort für die Vorbereitung, Überwachung und Nachsorge von Narkosen zuständig. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Bewerbungen sind noch bis Ende Juli möglich.

    Alle Berufe auf einen Blick: neue Ausbildungsbroschüre

    Mehr Informationen zu den Ausbildungsberufen am UKL sowie den aktuellen Bewerbungsmodalitäten oder Ansprechpartner für weitere Fragen findet man auf der Homepage der MBFS. Hier kann man sich auch die neue Ausbildungsbroschüre downloaden, die einen  aktuellen Überblick gibt über alle Möglichkeiten der Ausbildung am Universitätsklinikum Leipzig – von der Medizinischen Berufsfachschule über eine duale Ausbildung oder ein Studium im Dualen System bis hin zum Bundesfreiwilligendienst oder Freiwilligen Sozialen Jahr zur beruflichen Orientierung.

    Interessierte können sich auch schon über die neu strukturierte generalistische Pflegeausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann informieren, die ab 2020 die bisherigen Ausbildungen der Gesundheits- und Krankenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und der Altenpflege vereinen wird.

    Universitätsklinikum präsentiert sich auf Ausbildungsmesse Vocatium

    Die Möglichkeit für einen persönlichen Austausch mit Vertretern des UKL besteht auch dieses Jahr wieder auf der Ausbildungsmesse „Vocatium Leipzig / Halle 2019“, wo sich das Klinikum am 28. und 29. Mai präsentieren wird. Am Stand des UKL können sich interessierte Schülerinnen und Schüler sowohl über die Angebote der Medizinischen Berufsfachschule als auch über nichtmedizinische Ausbildungsberufe am Klinikum informieren.

    Liebe Kinder, lernt aus meiner Geschichte! oder Warum in unserer Welt nichts so eindeutig ist, wie es gern verkauft wird

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige