16.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Energieeffizienz-Netzwerke – gemeinsam stark im Wettbewerb!

Von Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Die Mitarbeit in einem Energieeffizienz-Netzwerk hilft Unternehmen energieeffizient zu produzieren und somit Kosten einzusparen – das verschafft Vorteile. Unter diesem Motto eröffnet die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH in Kooperation mit den sächsischen Industrie- und Handelskammern sowie den sächsischen Handwerkskammern die 10. Fachtagung „Energie – Effizienz – Strategie“.

    In einem Energieeffizienz-Netzwerk treffen sich Unternehmen in regelmäßig stattfindenden Workshops und beraten in direktem Austausch, wie energetische Einsparpotenziale im eigenen Betrieb sinnvoll umsetzbar sind. Erstmalig findet ein sachsenweites Treffen für die 15 aktiven bzw. abgeschlossenen Netzwerke statt. Mehr als 100 sächsische Unternehmen gehören mittlerweile einem Energieeffizienz-Netzwerk an.

    Die Bildung von Netzwerken, wodurch Unternehmen in den Dialog gebracht und Maßnahmen zur Energieeinsparung und Effizienzsteigerung erarbeitet werden, begrüßt auch das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA): „Lösungen für komplexe Probleme, wie der Energieeinsparung, lassen sich durch den intensiven Austausch und Best-Practice-Beispiele finden. Wir unterstützen daher aktiv die Bildung solcher Netzwerkstrukturen“, so Stefan Brangs, Staatssekretär im SMWA.

    Die Unternehmen betrachten die Mitarbeit im Netzwerk als gezielte Weiterbildungsmaßnahme und gleichzeitig als Möglichkeit, neue Impulse von außen zu erhalten. Jeder Teilnehmer bringt sich mit eigenen Erfahrungen und Ideen zu umgesetzten Maßnahmen und Investitionsvorhaben ein. Damit dies funktioniert, braucht es Vertrauen untereinander.

    Das haben auch die sächsischen Netzwerkakteure erkannt: „In einem Unternehmensnetzwerk konzentriert sich das Wissen mehrerer Fachexperten. Wenn jeder der Teilnehmer seine Erfahrungen einbringt, wird am Schluss jedem geholfen.“, berichtet Christian Micksch, Geschäftsführer der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH, die seit Mitte 2015 den Unternehmen das Umfeld für einen fachlichen Austausch schafft und nun alle Teilnehmer an einen Tisch bringt.

    Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH ist das unabhängige Kompetenz- und Beratungszentrum zu den Themen erneuerbare Energien, zukunftsfähige Energieversorgung und Energieeffizienz. Gesellschafter sind der Freistaat Sachsen und die Sächsische Aufbaubank – Förderbank –.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige