1.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Sächsischer Jugendkunstpreis der LKJ Sachsen e.V. – die Preisträger stehen fest

Von Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (LKJ) Sachsen e.V.

Mehr zum Thema

Mehr

    Mehr als 300 Jugendliche aus nahezu allen Teilen Sachsens haben sich am 22. Juni im Theater der Jungen Welt Leipzig auf die Suche nach der Liebe begeben und am 12. Wettbewerb um den Jugendkunstpreis der LKJ Sachsen teilgenommen. Hinzu kamen Eltern, Betreuende und Gäste, so dass etwa 450 Teilnehmende und Besucher das Haus am Lindenauer Markt füllten.

    Nun stehen die Preisträger fest – die Jurys vergaben Preise in sechs Kategorien an insgesamt 16 Preisträger, unter anderem aus Niederwiesa, Regis-Breitingen, Plauen und Crimmitschau. Erste Preise gingen nach Eilenburg, Chemnitz, Leipzig und Dresden. Insgesamt wurden Preise im Gesamtwert von 2.400 Euro vergeben.

    Schirmherrin der Veranstaltung, Petra Köpping, eröffnete die Preisverleihung mit einem Grußwort. Sie dankte den Veranstaltern und wies auf die politische Bedeutung von Mitgefühl und Liebe als Basis eines guten Miteinanders hin. Anschließend vergab sie gemeinsam mit Volker Grützmann, einem Vertreter des KIWANIS Club Leipzig, den Sonderpreis für eine besondere Gruppenleistung an die Tänzerinnen von „Best of five“ aus Niederwiesa.

    Die Resonanz auf das Thema „Wo ist die Liebe?“ war hoch und die Bandbreite der Beiträge groß – mehr als 100 Zeichnungen, Bilder, Objekte und Fotografien wurden im Rahmen einer Ausstellung präsentiert. 15 Tanz-, Theater- und Zirkusgruppen zeigten ihre Beiträge von 10 bis 17 Uhr auf zwei Bühnen. Filme, Lesungen und Musikbeiträge komplettierten das Programm.

    Beeindruckend war, wie facettenreich die Jugendlichen das Thema beleuchteten: Selbstliebe, partnerschaftliche Liebe, Freundschaft oder Erfahrungen mit Ausgrenzung und Trennung wurden thematisiert. Die Suche nach Liebe, Bestätigung und Anerkennung mit all ihren Herausforderungen traf den Nerv der Jugendlichen.

    Kreative Aktionen und eine Chillout-Area machten den Tag zu einem besonderen Erlebnis. Beim Konzert mit „The Ladies Home Journal“ stieg die Spannung bis zur Preisverleihung.

    Die Teilnehmenden stellten sich 5 Fachjurys und einer Sonderjury, in denen Fachexperten und Jugendliche mitwirkten. Sie entschieden vor Ort über die Preisvergabe.

    Hintergrundinformation

    Der Wettbewerb um den Jugendkunstpreis wird seit 1998 im 2jährigen Turnus landesweit von der LKJ Sachsen e.V. ausgeschrieben, um eine Plattform des künstlerischen Austausches für junge Menschen zwischen 13 und 26 Jahren und eine damit einhergehende Anerkennung für kreative Leistungen zu schaffen.

    Seither haben sich mehr als 4.750 Jugendliche am Wettbewerb beteiligt. Immer haben die Veranstalter nach Themen gesucht, die Jugendliche bewegen und die Lust darauf machen, den Pinsel oder die Kamera in die Hand zu nehmen und sich künstlerisch auszudrücken. 2019 feiert der Wettbewerb sein 20-jähriges Jubiläum.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ