15.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Kunstwinkelfest 2020: Bewerbungen für Freiluftgalerie möglich

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Nach dem Kunstwinkelfest ist vor dem Kunstwinkelfest. Nachdem am 29. September 2019 mit einer offiziellen Feier die Freiluftgalerie „Am Kunstwinkel“ eröffnet wurde, kümmert sich die verantwortlich zeichnende Abteilung Wirtschaftsförderung im Markkleeberger Rathaus bereits um die Folgeveranstaltung im Jahr 2020.

    Insbesondere geht es jetzt um das Mosaik aus 24 individuell gestalteten Kunstwerken, das im Zuge der Freiluftgalerie an der Hausgiebelwand der Rathausstraße 23 angebracht werden soll. Bis Montag, den 25. November 2019, können sich alle Interessierten, die ein solches Mosaikteil gern nach eigenen Vorstellungen kreieren wollen, bei der Stadtverwaltung Markkleeberg melden und ihr Interesse bekunden.

    Dies ist bei Kerstin Kaiser als Projektkoordinatorin unter der Telefonnummer 0341 35 33 235 oder unter der E-Mail-Adresse kaiser@markkleeberg.de sowie bei Anke Meyerle als Projektmitarbeiterin unter der Telefonnummer 0341 35 33 146 oder unter der E-Mail-Adresse meyerle@markkleeberg.de möglich. Beteiligen können sich Einzelpersonen oder Gemeinschaften, wie Gruppen, Vereine, Schulklassen oder Kindertagesstätten.

    Die Ausgabe der Mosaikteile – als Rohlinge werden 80 mal 80 Zentimeter große Aluminiumtafeln verwendet – findet Anfang Dezember statt. Neun Monate haben alle Interessierten danach Zeit, ihr Mosaikteil zu gestalten. Das Motto lautet „Lebensfreude“. Unterstützung und Anregungen gibt es wieder in verschiedenen Workshops. Die Werke hängen dann vom September 2020 bis Herbst 2021 an der Giebelwand.

    Übrigens, die Teilnahme ist nicht nur kostenfrei. Die Aktion bringt sogar Geld. Nach Abschluss der Galerie werden die Kunstwerke auf Wunsch versteigert. Die Einnahmen kommen dem jeweiligen Gestalter zu Gute.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige