5.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Klinikum St. Georg erklärt Gymnasiasten das Abwehrsystem

Mehr zum Thema

Mehr

    Bereits zum 10. Mal veranstalten Mitarbeiter des ImmunDefektCentrums Leipzig (IDCL) am Klinikum St. Georg am 6. Dezember im Wissenschaftspark Leipziger Kubus eine Informationsveranstaltung für alle Schüler von BiologieLeistungskursen Leipziger Gymnasien.

    „Wir erklären den Schülern den Aufbau und die Funktionen des körpereigenen Abwehrsystems, Fehlleistungen und Defekte, die zu gravierenden Erkrankungen führen und Behandlungsmöglichkeiten dafür. Ein weiterer Schwerpunkt sind Informationen darüber, welche Impfungen allen Jugendlichen empfohlen sind“, erklärt Prof. Michael Borte, Direktor des IDCL, der zusammen mit Dr. Maria Faßhauer und Dr. Stephan Borte die Veranstaltung durchführt.

    Unterstützt wird dieses Team von einem direkt betroffenen jungen Erwachsenen mit einem schweren angeborenen Immundefekt, Christoph Mählmann. „Die Veranstaltung wird von den Schulen gern angenommen. In den Vorjahren waren immer mindestens 400 Leipziger Schüler dabei. Auch in diesem Jahr werden die Schüler bei diesem Unterricht außerhalb des täglichen Schulalttages wieder viel lernen und für die Zukunft mitnehmen“, fasst Dr. Iris Minde, Geschäftsführerin des Klinikums zusammen.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ