8.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 5. Dezember 2019

Pyrotechnik bei RBL und Antisemitismus in der LVZ

Der Fußballverein RB Leipzig hat nach eigenen Angaben elf Hausverbote gegen eigene Fans ausgesprochen. Diese sollen beim Auswärtsspiel in Paderborn am Samstag, den 30. November, an einem Pyrotechnik-Einsatz beteiligt gewesen sein. Ein Sportjournalist der LVZ bezeichnete die Zündler als „Brunnenvergifter“ und griff damit ein jahrhundertealtes antisemitisches Stereotyp auf.

Deutschland nutzt auch Ökosysteme in weit entfernten, oftmals ärmeren Regionen

Wenn wir an unseren ökologischen Fußabdruck denken, dann denken wir nur an all die Produkte und Leistungen, die wir konsumieren, die weit über die Leistungskraft unseres Landes hinausgehen. Aber Deutschland profitiert nicht nur von Arbeit und Ressourcen vieler ärmerer Länder. Es nutzt auch wie selbstverständlich die Leistungen der dort befindlichen Ökosysteme. Ein Vorgang, auf den jetzt das in Leipzig heimische Umweltforschungszentrum aufmerksam macht.

Pressemitteilung zur Neuwahl des Präsidenten des HC Leipzig e.V.

Nach der Rücktrittserklärung des Präsidenten des HC Leipzig e.V. Rainer Hennig im Rahmen eines Pressefrühstücks am 28.8. diesen Jahres fand am gestrigen Abend die außerordentliche Mitgliederversammlung zur Wahl des neuen Präsidiums statt. Zur Wahl haben sich erneut die bisherigen Mitglieder des Präsidiums Jochen Holz, Thomas Röpcke und Andreas Kuther sowie der Sponsor und Unternehmer Thomas Conrad gestellt. Die Mitgliederversammlung wählte die sich zur Wahl gestellten Mitglieder und in einer konstituierenden Sitzung wurde Thomas Conrad zum neuen Präsidenten gewählt.

INTER will Erfolgsserie auch gegen Aufsteiger aus Martinroda fortsetzen

Neuer Gast im Torgauer Hafenstadion: Am kommenden Sonntag erwartet der FC International Leipzig erstmalig den thüringischen Landesmeister FSV Martinroda zum letzten Spiel der Hinrunde in der Oberliga-Süd. Angestoßen wird um 13 Uhr unter der Leitung von Schiedsrichter Max Mangold und seinen Assistenten Jonas Belke und Max Stramke.

Stadtgärten: Zwischen Gemüseanbau und Politik

Besonders in dicht besiedelten Gebieten Deutschlands ist Gärtnern ein wachsender Trend. Genauer das Gärtnern in sogenannten Gemeinschaftsgärten. Ihre Zahl hat sich in den letzten fünf Jahren verdoppelt. Eine Studie von Wissenschaftlerinnen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Münster zeigt, dass die Mitglieder viel voneinander lernen und es um mehr geht als Gemüse. Der Garten ist eine Möglichkeit der Teilhabe und Mitbestimmung. Ist die Gruppe allerdings sehr bunt, wird es schwieriger.

Stadt erhält zum vierten Mal Prädikat für Chancengleichheit

Leipzig kann das Prädikat „TOTAL E-QUALITY“ weitere drei Jahre bis 2021 führen. Damit wird die Stadt als öffentlicher Arbeitgeber zum vierten Mal in Folge für ihre an Chancengleichheit orientierte Personalpolitik gewürdigt. Das Prädikat des gleichnamigen Vereins ist in diesem Jahr zudem mit dem Zusatz „Diversity“ versehen – weil sich die Stadt insbesondere darum bemüht, bei den Beschäftigten das Bewusstsein für Vielfalt zu fördern und gesellschaftlich entsprechend agiert.

Gesundheitsforum am 10. Dezember über moderne Diagnostik und Therapie bei Gelenkleiden

Das nächste und für dieses Jahr letzte Gesundheitsforum im Leipziger Diakonissenkrankenhaus beschäftigt sich mit einem weit verbreiteten Gelenkleiden: Hüftbeschwerden. Es findet am Dienstag, 10. Dezember, ab 17 Uhr im Andachtsraum des Krankenhauses statt und steht unter der Überschrift „Moderne Behandlungsoptionen bei Arthrose im Hüftgelenk“.

Neue Behandlungsmöglichkeit bei Magenkrebs verbessert Heilungschancen

Am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) startet eine Studie zu einem innovativen Therapieansatz für Patienten mit fortgeschrittenem Magenkrebs. Die dabei angewandte Immuntherapie soll die Heilungschancen bei diesem nach wie vor oft unheilbaren Krebsleiden verbessern. Dazu wird die neue Behandlungsoption in einer internationalen Studie unter Leitung des UKL-Onkologen Prof. Florian Lordick in zehn Ländern untersucht.

Ninja-Parcours in der Kurt-Masur-Schule

Ein sportlicher Nikolaus - Oder was hat der Nikolaus mit einem Demokratischen Parcours zu tun!?! Wir haben für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule am 6.12.2019 eine Nikolausüberraschung geplant: einen Ninja-Parcours in der Turnhalle.

Koalitionsvertrag zeigt: Investitionsbremse muss weg

Im Entwurf des Koalitionsvertrages sind Projekte vorgesehen, die über zwölf Milliarden Euro kosten. Frei verfügbar sei nicht einmal ein Zehntel davon. Für Die Linke ein Beleg dafür, dass die als Schuldenbremse getarnte Investitionsbremse abgeschafft werden muss.

#Leipzigbecher kommen doch: Die RECUP GmbH hat nun doch noch eine Leipziger Edition aufgelegt

Das Projekt ist manchmal eine echte Zitterpartie. Kaum war es angelaufen, drohte dem BUND Leipzig die geförderte Stelle wegzufallen, mit der überhaupt erst einmal genug Partner für das neue Kaffee-Pfandbecher-System gewonnen werden sollten. Die Stelle wurde gesichert. Dafür tat sich dann nach den Sommerferien ein Crowdfunding-Projejkt schwer, mit dem Geld für echte Leipzig-Pfandbecher gesammelt werden sollte.

Klinikum St. Georg erklärt Gymnasiasten das Abwehrsystem

Bereits zum 10. Mal veranstalten Mitarbeiter des ImmunDefektCentrums Leipzig (IDCL) am Klinikum St. Georg am 6. Dezember im Wissenschaftspark Leipziger Kubus eine Informationsveranstaltung für alle Schüler von BiologieLeistungskursen Leipziger Gymnasien.

Standortumfrage Mitteldeutschland: Unternehmen brauchen schnelleres Internet und mehr Fachkräfte

Gut erreichbare Stadtverwaltungen, Versorgungssicherheit mit Strom, überregionale Verkehrsanbindung und eine in vielerlei Hinsicht hohe Lebensqualität, darin sehen die Unternehmen in der Wirtschaftsregion Mitteldeutschland die entscheidenden Stärken des Wirtschaftsstandortes. Große Defizite zeigen sich hingegen bei der Breitbandversorgung, der Verfügbarkeit von Fachkräften und Auszubildenden, der Höhe der Stromkosten sowie bei Steuern und Abgaben.

Endspurt bei sächsischer Sportlerumfrage

Die Umfrage nach Sachsens Sportlern des Jahres geht in die Schlussphase. Bis zum 8. Dezember kann weiter online oder mittels Teilnahmekarten darüber abgestimmt werden, wer Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres 2019 wird. Noch ist der Umfrageausgang in den drei Kategorien offen - besonders die nominierten Mannschaften liefern sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen.

Antonia Mertsching: Glückwunsch an Grüne zum Landwirtschaftsressort

Antonia Mertsching, Sprecherin der Fraktion Die Linke für Umwelt-, Nachhaltigkeits- und Entwicklungspolitik, erklärt am gestrigen Weltbodentag zu den Vereinbarungen im Koalitionsvertrag hinsichtlich der Landwirtschaft: „Ich beglückwünsche die Grünen dazu, dass sie das Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft übernehmen. Hoffentlich trifft die neue Ministeriumsspitze auf aufgeschlossene Wegbegleiter sowohl im eigenen Haus als auch bei den Spitzenverbänden. Denn entscheidend ist, was am Ende umgesetzt wird.“

Heute Premiere in der naTo: Reise ins Unbekannte – Der Kinderplanet

Innerhalb des soziokulturellen naTo-Projekts »Der Kinderplanet« haben Grundschüler/-innen der Kurt-Masur-Schule ein Theaterstück erarbeitet. Dieses feiert am 5. Dezember nun seine öffentliche Premiere in der naTo.

Linke Abgeordnete will wissen, wie die neue Regierung jetzt beim sozialen Wohnungsbau vorzugehen gedenkt

Für die linke Bundestagsabgeordnete Caren Lay sieht es wie eine drastische Kürzung aus, für Bundesinnenminister Horst Seehofer ist es eine Fortsetzung der Unterstützung: Nur noch 1 Milliarde Euro wird der Bund ab 2020 für den sozialen Wohnungsbau zur Verfügung stellen, eine halbe Milliarde weniger als bisher. Eine dramatische Entwicklung, findet Juliane Nagel, Stadträtin und Landtagsabgeordnete der Linken. Denn schon jetzt gibt Sachsen zu wenig Geld für Sozialwohnungen.

Neue Regeln zum Bewohnerparken im Waldstraßenviertel

Am 3. Dezember veröffentlichte die Stadt Leipzig ihre Mitteilung zu den neuen Regeln zum Bewohnerparken im Waldstraßenviertel, das am 1. Januar starten soll. Eine Regelung, die zwar irgendwie dem Vorschlag der Freibeuter-Fraktion ähnelte. Aber Sven Morlok, Fraktionsvorsitzender der Freibeuter im Leipziger Stadtrat, kritisiert die von Oberbürgermeister Burkhard Jung vorgeschlagene Ungleichbehandlung trotzdem auf ganzer Linie.

Beim nächsten Auengespräch geht es erstmals um die Entwicklung eines Gesamtkonzeptes für die Leipziger Nordwestaue

Am Mittwoch, 11. Dezember, gibt es wieder ein Auengespräch auf Einladung des Projekts Lebendige Luppe. Diesmal geht es um die Arbeitsgruppe, die sich mit dem naturschutzfachlichen Leitbild für die Leipziger Nordwestaue beschäftigt. Die hat sich 2018 gegründet, als so langsam klar wurde, dass man das Problem der Leipziger Aue größer denken muss. Auch der NABU, der im Projekt „Lebendige Luppe“ federführend ist, weiß, dass man darin nur kleine, eigentlich zu kleine Schritte gehen kann.

Holzspielmobil und Familienangebote auf dem Delitzscher Adventsmarkt

Es wird das Highlight für die jüngsten Besucher des Delitzscher Adventsmarktes – das Holzspielmobil des Sportmobil Springburg e. V. aus Leipzig. Am kommenden Samstag und Sonntag jeweils von 12:30 bis 17:30 Uhr werden die hölzernen Kugelbahnen und Geschicklichkeitsspiele aufgebaut.

Aktuell auf LZ