In fünf Markkleeberger Betreuungseinrichtungen werden die Spielgeräte im Außenbereich erneuert. Sie werden als Ersatz für Geräte errichtet, deren Nutzungsende erreicht ist. Die Spielplätze werden zudem mit einigen Spielgeräten ergänzt. Den Beginn macht die Kindertagesstätte „Storchennest“, wo bis Ende Februar ein neues Spielpferd und ein Fliegenpilz-Haus errichtet werden. Hinzu soll auch ein Sonnensegel kommen. Die Installation ist für März eingeplant.

Eine der größten Anlagen ist für den Hort „Wirbelwind“ vorgesehen. Dort wird voraussichtlich im März eine Kletterkombination aus Recycling-Kunststoff errichtet.

Im Hort Markkleeberg-Ost gibt es schon eine neue Kletteranlage aus Recycling-Kunststoff. Hier wird aus Sicherheitsgründen noch ein Fallschutz eingebaut. Die Umsetzung ist ebenfalls für Mai geplant.

Ersatz für zwei alte Sandkasten-Anlagen ist für die Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ geplant. Hier werden eine neue Rollerstrecke sowie ein Sandkasten mit Sonnensegel aufgebaut. Im März geht es los, der Aufbau ist bis Anfang April abgeschlossen.

Nicht zu vergessen: Auch die Kindertagesstätte „Gerne Groß“ wird berücksichtigt. Auch hier entsteht eine Kletterkombination als Ersatz für das bisherige Spielgerät.

Bis Ende Mai soll alles fertig sein. Die Arbeiten sind im Frühjahr eingeplant, um Frost beim Anlegen der Fundamente zu umgehen. Bei den Spielgeräten wurde auf die Verwendung nachhaltiger Materialien geachtet. Dadurch sind die Geräte wartungsärmer und die Nutzungsdauer der Spielgeräte verlängert sich. Die Kosten, inklusive Tiefbauarbeiten für Fundamente und Prüfungen, belaufen sich auf knapp 120.000 Euro.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar