-0.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Selbsthilfegruppe für Menschen mit Neoblase

Mehr zum Thema

Mehr

    Menschen mit einer Neoblase (neue Blase) möchten eine Selbsthilfegruppe gründen. Eine sogenannte Neoblase ersetzt die Harnblase, die zum Beispiel aufgrund eines Blasentumors operativ entfernt wurde. Der Umgang mit dieser Ersatzblase bereitet den Betroffenen oft Probleme.

    In der neuen Selbsthilfegruppe werden Erfahrungen ausgetauscht, um im Alltag besser mit dem künstlichen Organ zurecht zu kommen.

    Interessierte wenden sich an die Selbsthilfekontakt- und Informationsstelle des Gesundheitsamtes, Ina Klass und Franziska Anna Leers, E-Mail: selbsthilfe@leipzig.de, Telefon: 0341 123-6755/6763, Fax: 0341 123-6758.

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 82: Große Anspannung und Bewegte Bürger

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ