4.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

TheaterPACK & Gäste im Pittlerwerk Halle H

Mehr zum Thema

Mehr

    Nachdem wir im September/Oktober bereits große Teile unseres gewohnten Programms vom (coronabedingt nicht bespielbaren) Laden auf Zeit gen Pittlerwerk Halle H transferiert haben, gesellen sich dort ab November nun auch die Dinnerkrimis zum theatralischen Angebot. Zunächst die beiden bewährten Repertoire-Oldies DIE TORTE IN DER THEMSE und MAFIA AL DENTE – im Dezember folgt dann die Premiere eines neuen.

    Das Angebot für Kinder (und damit natürlich für die ganze Familie) bekommt durch das Einnisten der PITTLERZWERGE, die fortan immer sonntags 16 Uhr zum gemütlichen Geschichtenspinnen einladen, eine wohlige Regelmäßigkeit. Mal eine fertige Märcheninszenierung, mal Improvisation für oder mit Publikum, auch Figurentheater und Schattenspiele sind geplant.

    Pittlerwerk Halle H, Pittlerstr. 26, 04159 (Zugang über: Am Börnchen/Ecke Travniker Straße)
    Strandhaus am Markkleeberger See, Seepromenade 2, 04416 Markkleeberg

    Reservierung (außer Dinnerkrimis): E-Mail kontakt@theaterpack.com | Tel. 0157/71369895

    Vorverkauf: CULTON Ticket, Peterssteinweg 9

    Jeden Sonntag: Pittlerzwerge!

    01.11. — Die Pittlerzwerge zogen aus, das Gruseln zu lernen
    Halloween-Familiennachmittag mit Märchenimprovisation für freundliche Gespenster und Kichererbsen.

    08.11. — Pittlerzwerge: Schon wieder Rotkäppchen?

    Lieschen besucht Opa im Garten – und weil dieser nicht zum 1000sten Mal das Märchen vom Rotkäppchen erzählen will, spielen’s die zwei. Mit viel Fantasie und allem, was in der alten Laube zu finden ist.

    15.11. — 7 Pittlerzwerge auf einen Streich!

    Weder Riesen noch ein Wildschwein können unseren Schneidergesellen einschüchtern. So gelangt er in die Dienste des Königs, der ihm seine Tochter und das halbe Königreich verspricht, wenn … „Das tapfere Schneiderlein“ als improvisiertes Märchen.

    22.11. — Die Pittlerzwerge und der Gestiefelte Kater

    Ein Kater trägt Stiefel und Hut und kann sprechen? – Schön, dann brauchen wir wohl noch Müller, Prinzessin, König, Zauberer, Bauern und … wie es aussieht, Kinder zum Mitspielen. Märchen-Impro für die ganze Familie!

    29.11. — Die Pittlerzwerge und das Rumpelstilzchen

    Heute back ich (Plätzchen, denn es ist erster Advent), morgen brau ich (Kinderpunsch, denn es ist Märchenimpro-Zeit) und übermorgen hol ich mir der Königin ihr Kind!

    01., 08., 15., 22. + 29.11., 16.00, Pittlerwerk Halle H | 10/7 €

    Venus im Pelz

    nach Leopold von Sacher-Masoch

    Das Leben ist doch eigentlich komisch, denkt Severin von Kusiemski und hat in Wanda von Dunajew die ideale Frau gefunden. Diese gibt ihm ein Jahr Zeit, sie zu gewinnen, statt direkt mit ihm die Ehe einzugehen. Er unterschreibt einen Vertrag und wird in dessen Folge nicht nur die Liebe seiner Angebeteten kosten – unstillbare, unerklärliche Sehnsucht führt an einen schmalen Grat, der bedingungslose Hingabe von leidenschaftlicher Selbstaufgabe trennt.

    mit: Inka Wiederspohn, begleitet von Christopher Grimm | Regie: Frank Schletter

    06. + 07.11., 19.00, Pittlerwerk Halle H | 18/12 €

    POETRY SLAM „Pack aus!“

    Thema: Verschwörungspoesie

    Die Illuminaten verstecken geheime Botschaften in Poetry-Slam-Texten, um mit Aliens aus einer fernen Galaxie zu kommunizieren, die Sprache nur in Reimform sprechen und verstehen können. Das klingt vielleicht absurd – und ehrlich gesagt haben wir uns das gerade ausgedacht –, aber wenn wir alle daran glauben, können wir daraus unsere ganz eigene Realität erschaffen.

    Zweifeln ist gut, doch sobald Verschwörungstmythen zu Fakten erhoben werden, können sie gefährlich werden. Ein Poetry Slam über das Phänomen der Verschwörungstheorien auf der Grenze zwischen lustig und beängstigend, Ironie und Ernst.

    Moderation: Lukas Lindig, Charly Richter

    12.11., 19.00, Pittlerwerk Halle H | 10/5 €

    Die Torte in der Themse

    TheaterPACK-DINNERKRIMI

    Im London·Kings·Hotel hat Dienstmädchen Sue Sehnsucht nach dem Broadway, Kellner Carlo nach Sue – und all den anderen Frauen … zum Beispiel Laetitia. Laetitia will nichts als ein nettes Wochenende mit ihrem Mann Arthur verbringen, Arthur aber unbedingt einen Tanzwettbewerb gewinnen.

    Krimiautorin Agneta Krusty sucht Inspiration, Koch Norman ihre Nähe. Hotelchefin Rachel und Butler James mühen sich um das Wohl ihrer Gäste, da schlägt der Torten­mörder zu – wie jedes Jahr zur gleichen Zeit! Scotland Yard ist zur Stelle.

    mit: Katja A. Pohl, Mario Rothe-Frese, Frank Schilcher, Frank Schletter, Inka Wiederspohn I Regie: Frank Schletter

    13. + 14.11., 19.00, Pittlerwerk Halle H | 69 € inkl. 3-Gänge-Menü | Infos zum Menü & Reservierung: Tel. (03 41) 68 69 00 01 | E-Mail: dinnertheater@pittlerwerk.one

    17.11., 19.00, Strandhaus am Markkleeberger See | 59,90 € inkl. 4-Gänge-Menü | Infos zum Menü & Reservierung: Tel. (03 41) 3 37 65 80 | dein-strandhaus.de

    STAUN & SCHAUDER [50]

    Christian von Asters Lesebühne für gehobene Mittelklassegemüter

    Jubiläum! Bereits zum 50. Mal erfreut uns der charmante Gastgeber mit grandio­ser Rodeopoesie, geschliffenem Wortwitz und interessantem Besuch: Der Name RALPH SCHÜLLER zaubert den Gesprächspartnern ein Lächeln ins Gesicht, so schöne Geschichten erzählen seine Lieder, so wohlige Klänge erzeugen seine Bilder im Kopf. – Da öffnet eine sehr konzentrierte Dame ihre Handtasche, entnimmt derselben einen Revolver, wir hören noch das Klacken des Schlagbolzens und … Ralph Schüller ist zu Gast bei Staun & Schauder.

    19.11., 19.00, Pittlerwerk Halle H | 10/5 €

    Mafia al dente

    TheaterPACK-DINNERKRIMI

    Don Giovanni hat zum Dinner gebeten, um die Familien­geschäfte neu zu ordnen und den Montalbani-Clan für den Bruch des Waffenstillstands zu bestrafen. Da fällt ein Schuss. Eine Leiche, ein Zeuge – bleiben sechs ­Verdächtige … Eine Gangster-Familien-Groteske über Mafia und Moneten, Liebe und Verrat, Schuld und Sühne für Freunde gepflegter Gaunereien all’italiana. Für das Publikum gibt’s keine blauen Bohnen, sondern ein deliziöses Menü und die Chance, gemeinsam mit Luca Santini den Täter zu entlarven.

    mit: Isa Flaccus, Mario Rothe-Frese, Frank Schletter, Inka Wiederspohn I Regie: Frank Schletter

    20. + 21.11., 19.00, Pittlerwerk Halle H | 69 € inkl. 3-Gänge-Menü | Infos zum Menü & Reservierung: Tel. (03 41) 68 69 00 01 | E-Mail: dinnertheater@pittlerwerk.one

    Frank Schletter: Weibsbilder

    Malerei/Grafik – Ausstellungseröffnung

    Frank Schletter malt und zeichnet nicht nur Bühnenbilder und Werbemotive fürs TheaterPACK, sondern auch Öl und Acryl auf Leinwände sowie Kohle und Pastellkreiden auf Papier. Seine Arbeiten fallen besonders durch konkrete Situationen auf. Gesichter, Haltungen, Empfindungen im Moment des Gemaltwerdens – nicht die äußere Form, sondern der innere Vorgang ist interessant und erzählt seine Geschichten.

    Dass die Dargestellten meist unbekleidet und weiblich sind, hat für den Maler ästhetische Gründe – über all dies und mehr lässt sich reden: mit ihm persönlich am Abend der Vernissage, den Last Monday und Marc Schäfer musikalisch vervollkommnen werden.

    22.11., 19.00, Pittlerwerk Halle H

    Pension Schöller

    von Wilhelm Jacoby/Carl Laufs

    Der wohlhabende Randberliner Philipp Klapproth gerät durch seine Gier nach spektakulären Großstadt-Erlebnissen auf einen Gesellschaftsabend in der Familienpension Schöller, die er für eine Nervenheilanstalt hält. Eine „Irrenhaus-Soiree“: perfekt! Er amüsiert sich prächtig inmitten all der exaltierten Pensionsgäste mit ihren diversen Marotten – wirklich verrückt wird es aber, als die vermeintlichen Geisteskranke‬n ihn später zu Hause aufsuchen …

    mit: Linda Lütkemüller, Mario Rothe-Frese, Frank Schletter, Inka Wiederspohn I Regie: Frank Schletter

    26. + 27.11., 19.00, Pittlerwerk Halle H | 18/12 €

    Barbara Trommer und Burkhard Damrau:

    Verdammte Herzenssache

    von Cornelia Molle

    Eine vertrackte Romanze der besonderen Art. Was war da – damals im aufregenden wilden Osten, als man einander geliebt, enttäuscht, verletzt, verpasst, verlassen und schließlich verloren hat? Entscheidende Worte sind nicht gesprochen, Antworten nicht gegeben worden. Man hat mehr als nur eine Rechnung mit dem anderen offen. Nach 20 Jahren absoluter Funkstille gibt es ein jähes, wenig bilderbuchhaftes Wiedersehen, anrührend komisch und zugleich spannungsgeladen.

    Regie: Hansa Molle

    29.11., 19.00, Pittlerwerk Halle H | 18/12 €

    Die neue „Leipziger Zeitung“ Nr. 83: Zwischen Ich und Wir

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ