8.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Mit angespitztem Besenstiel und Messer beim Diebstahl erwischt

Von Bundespolizeiinspektion Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Für einen 24-jährigen Chemnitzer endete gestern Morgen seine Diebstahlstour im Leipziger Hauptbahnhof bei der Bundespolizei Leipzig. Der Mann entwendete in einer Filiale Lebensmittel. Dabei wurde er vom Sicherheitsdienst beobachtet und gestellt. Diese informierten die Bundespolizei.

    Bevor die Beamten im Geschäft eintrafen, warf der Chemnitzer dem Personal ein in seiner Jacke mitgeführtes Messer und einen präparierten abgebrochenen Besenstiel vor die Füße. Zudem äußerte er, dass sie froh sein können, dass er diese Gegenstände nicht eingesetzt habe.

    Die Bundespolizisten nahmen den Mann fest und beschlagnahmten das Messer und den präparierten Besenstiel.

    Die Bundespolizei Leipzig hat ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl mit Waffen gegen den 24-Jährigen eingeleitet.

    Leipziger Zeitung Nr. 85: Leben unter Corona-Bedingungen und die sehr philosophische Frage der Freiheit

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ