25 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Kostenfrei und ohne Anmeldung: Online-Patientenseminar der Frauenheilkunde am UKL

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Neue Entwicklungen und aktuelle Aspekte der Frauenheilkunde stellen die Expertinnen der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) beim Online-Patientenseminar am 18. März vor. Wie die allermeisten Veranstaltungen in Corona-Zeiten ist auch diese komplett in den virtuellen Raum verlegt und läuft nun erstmals als digitales Format. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

    Es ist bereits gute Tradition geworden: Seit 2018 organisiert die Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde zwei Mal im Jahr ein Patientenseminar, um spannende Themen der Frauenheilkunde zu diskutieren.

    So geht es nun im März-Seminar unter anderem um die Themen „Krebs und Kinderwunsch?“ sowie „Roboter im OP-Saal?“. Weiterhin widmen sich die Expertinnen gleich zwei sogenannten Tabu-Themen: der Inkontinenz sowie gutartigen als auch bösartigen Erkrankungen der Vulva. Abschließend dreht sich alles um die Frage, welchen Einfluss der Lebensstil auf den Brustkrebs hat. Im Chat können danach die Teilnehmer mit allen Referentinnen ins Gespräch kommen und ihre Fragen stellen.

    Eingeladen zur virtuellen Teilnahme sind neben Patientinnen und Patienten auch ausdrücklich deren Partner, Freunde sowie alle an den Themen Interessierten.

    Geleitet wird die Online-Veranstaltung von Prof. Bahriye Aktas, Direktorin der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde, und Dr. Susanne Briest, Koordinatorin des Brustzentrums am UKL, die beide auch jeweils selbst durch ein Thema führen. Weitere Referentinnen sind Dr. Nadja Dornhöfer, Dr. Sylvia Stark sowie Dr. Christiane Weisgerber.

    Information:
    4. Patientenseminar der Frauenheilkunde am Universitätsklinikum Leipzig: „Aktuelle Aspekte in der Frauenheilkunde“,
    Donnerstag, 18. März 2021
    16 bis 18 Uhr

    Online-Teilnahme unter:
    http://www.ukl-live.de/gynaekologie

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige