13 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Aktuelle Meldungen aus Eilenburg

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Eilenburg bekommt ein Ärztehaus: Baubeginn Ende 2021 geplan. Ende dieses Jahres soll es soweit sein. Der Baustart für das Ärztehaus im Stadtteil Eilenburg Berg zwischen der Klinik Eilenburg und dem Henriweg erfolgt. Dies berichteten die Investoren Thomas Süß von der Süß Bau GmbH aus Taucha und Dirk Bolmerg von der WINCON Immobilien GmbH sowie der Makler Achim Haas von der SUB GmbH.

    Aus Liebe zu Eilenburg hat Achim Haas den oben genannten Investoren das Projekt vermittelt, nachdem der ursprüngliche Investor Mike Kühne abgesprungen war. Herr Haas sieht viel Potential in der Stadt Eilenburg. Er sagt „Die Stadt wächst und hat Charme“. Es sei ihm deshalb eine Herzensangelegenheit hier zu vermitteln. Durch seine langjährigen Kontakte mit Oberbürgermeister Ralf Scheler aus der gemeinsamen Leipziger Zeit wurden die Beziehungen zur Muldestadt stetig ausgebaut und so auch bei der Investorensuche für das Ärztehaus.

    Achim Haas hat bereits mehrere Bauprojekte, wie zum Beispiel in der Martinstraße oder am Jacobsplatz ins Rollen gebracht.

    Der Investor Thomas Süß kennt das Gelände, auf dem das Ärztehaus entstehen soll, schon sehr lange. Damals stand hier das Werk des ehemaligen Süßwarenherstellers „Henri“. Für beide Investoren ist das Ärztehaus ein gelungenes Projekt und tägliches Geschäft. Derzeit wird an der Optimierung der bereits bestehenden Baugenehmigung gearbeitet. Diese soll aber im Großen und Ganzen bestehen bleiben. Mit Dirk Bolmerg hat Thomas Süß bereits in Zwenkau zwei Ärztehäuser gebaut.

    Das Gesundheitszentrum wird auf vier Ebenen gebaut und eine Grundfläche von 2500 qm umfassen. Laut Investor Dirk Bolmerg ist es geplant eine Kurzzeitpflege beziehungsweise Verhinderungspflege, eine Apotheke und ein Sanitätshaus einziehen zu lassen. Zudem werden sich mehrere Fachärzte niederlassen.

    Grafik: Ingenieurbüro Pohle
    Grafik: Ingenieurbüro Pohle

    Des Weiteren sind 66 Stellplätze für PKW geplant. Das Investitionsvolumen beträgt ca. 10 Millionen Euro. Der Bau wird Ende des Jahres starten und nach 14 – 15 Monaten Bauzeit fertiggestellt sein.

    Auch Eilenburgs Stadtoberhaupt, Ralf Scheler, freut sich darüber, dass das Projekt nun endlich zum Leben erweckt wird. „Dies ist eine Aufwertung für den Stadtteil Berg, darüber hinaus ein Zugewinn für die gesamte Stadt und bildet eine gute Symbiose mit der Klinik Eilenburg“.

    Dem Geschäftsführer der Kreiskrankenhaus Delitzsch GmbH, Steffen Penndorf, ist es ebenso wichtig, dass das Projekt nun Wirklichkeit wird. Die Klinik Eilenburg wird mit ihrem Medizinischen Versorgungszentrum, der Praxis für Allgemeinmedizin Fr. Rollin und Fr. Hensel, in das Ärztehaus einziehen. Zudem wird die Klinik noch eine Facharztpraxis im Gesundheitszentrum integrieren.

    Grundsteinlegung für den Erweiterungsbau an der Tschanter-Oberschule

    Zeitkapsel wurde eingemauert

    Die Friedrich-Tschanter-Oberschule bekommt einen Erweiterungsbau. Dieser wurde vor über zwei Jahren vom Eilenburger Stadtrat beschlossen. Der Neubau wird im Bereich des Pfarrgarten errichtet. Der Erweiterungsbau ist aufgrund der steigenden Schülerzahlen notwendig.

    Bereits Ende des letzten Jahres wurden erste bauvorbereitenden Maßnahmen durchgeführt. Im Januar dieses Jahres ist mit dem Bau begonnen worden. Am 22. April wurde nun der Grundstein für den Neubau gelegt und eine Zeitkapsel eingemauert. In dieser befinden sich unter anderem die Tageszeitung vom 22. April, ein aktuelles Amtsblatt, die gefassten Baubeschlüsse und eine Erinnerungskarte, welche vom Oberbürgermeister, dem Architekten Uwe Giersdorff sowie von Holm Lippe, Geschäftsführer des ausführenden Bauunternehmens Lippe Bau GmbH, unterschrieben worden.

    Der zweigeschossige Neubau umfasst insgesamt 815 qm und wird nach der Fertigstellung acht Klassenzimmer sowie ein Fachkabinett Biologie für die Klassenstufen fünf und sechs enthalten. Zudem finden noch weitere Räumlichkeiten entsprechend des vorgegebenen Raumkonzeptes für diese Schulbaugröße ihren Platz im neuen Gebäude.

    Das Dach wird Grünbereiche besitzen und mit Hochbeeten als Schulgartenfläche genutzt. Vor dem Gebäude sind 122 Fahrradstellplätze vor-gesehen. Die Baukosten betragen insgesamt 5,1 Millionen Euro, wovon 60 Prozent über die Förderrichtlinie SchulInfra des Freistaates Sachsen gefördert werden. Die Fördermittel wurden von der Sächsi-schen Aufbaubank bewilligt.

    Zum Schulbeginn des Schuljahres 2022/2023 soll der Neubau fertiggestellt sein.

    Gedenken an die Opfer des Beschusses und des Zweiten Weltkriegs

    Kranzniederlegung an der Kriegsgräberstätte des Stadtfriedhofes

    Stellvertretend für die Einwohner von Eilenburg und der Stadträte gedachten am Freitag, dem 23. April 2021 der Oberbürgermeister Ralf Scheler und der Fachbereichsleiter des Oberbürgermeisterbereiches, Heiko Leihe, der rund 200 Todesopfer beim Beschuss Eilenburgs und aller weiteren Gefallenen des Zweiten Weltkriegs. Zu Ehren der Opfer wurde ein Kranz am Mahnmal auf dem Stadtfriedhof niedergelegt. Wegen der Coronapandemie konnte den Opfern des Beschusses gegenwärtig nicht mit einer öffentlichen Veranstaltung gedacht werden

    Das Datum des Beschusses Eilenburgs zum Ende des II. Weltkrieges jährte sich in diesem Jahr zum 76sten Mal. Die Stadt wurde im April 1945 zur Festung erklärt, Panzeralarm wurde gegeben und eine Verteidigung bis zum Äußersten befohlen. Eilenburg lag drei Tage und Nächte unter schwerem Artilleriebeschuss, bei dem ein Großteil der Stadt zerstört wurde.

    Anmeldung der Schulanfänger für das Schuljahr 2022/2023

    Alle Kinder, die bis zum 30. Juni 2022 das sechste Lebensjahr vollenden, sind durch die Sorgeberechtigten für den Schulbesuch anzumelden. Als schulpflichtig gelten auch Kinder, die bis zum 30. September 2022 das sechste Lebensjahr vollenden. Diese Kinder können angemeldet werden. Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, können auf Antrag der Eltern/Sorgeberechtigten zum Anfang des Schuljahres in die Schule aufgenommen werden, wenn sie den für den Schulbesuch erforderlichen geistigen und körperlichen Entwicklungsstand besitzen.

    Zur Anmeldung ist vorzulegen:

    • Geburtsurkunde des Kindes
    • Impfausweis (Nachweis Masernimpfung)
    • ausgefülltes und von der/den Sorgeberechtigten unterschriebene Anmeldeformular zur Schulanmeldung
    • Bei Alleinerziehenden ist die Vorlage einer Negativbescheinigung notwendig.

    Das Kind muss nicht vorgestellt werden. Im Vorjahr zurückgestellte Kinder müssen neu angemeldet werden. Bei der Anmeldung ist mitzuteilen, ob das Kind am Religions- oder Ethikunterricht teilnehmen soll.

    Eltern, die ihr Kind an einer Schule in freier Trägerschaft angemeldet haben, teilen dies der Grundschule in öffentlicher Trägerschaft ihres Schulbezirkes schriftlich bis zum 15. September 2021 mit. Schulen in Eilenburg
    Schulbezirk 1Schulbezirk 2Schulbezirk 3
    Grundschule Berg

    Hallesche Str. 19

    04838 Eilenburg

    Tel.: 03423/ 608711

    Dr. Belian-Grundschule

    Gustav-Raute-Str. 1

    04838 Eilenburg

    Tel.: 03423/ 603689

    S.-Kneipp-Grundschule

    Puschkinstr. 17

    04838 Eilenburg

    Tel.: 03423/ 753553

    Anmeldetermine an allen Schulen

    Dienstag, 14.09.2021: 09 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr
    Donnerstag, 16.09.2021: 08 – 13 Uhr
    Dienstag, 21.09.2021: 13 – 18 Uhr

    Termine außerhalb der Anmeldezeiten sind mit der jeweiligen Grundschule telefonisch zu vereinbaren. Termine für die Schuluntersuchung werden bei der Anmeldung vergeben.

    Bundestagswahl 2021

    Bürgerinnen und Bürger der Großen Kreisstadt Eilenburg für die ehrenamtliche Tätigkeit in den Wahlvorständen gesucht

    Am Sonntag, dem 26. September 2021, findet die Bundestagswahl statt. Da eine Wahl stets sehr aufwendig durchgeführt und organisiert werden muss, benötigt die Stadtverwaltung zusätzlich zu ihren Beschäftigten Wahlhelfer für diesen Tag. Die Wahlräume werden von 8:00 bis 18:00 Uhr geöffnet sein. Zu den Aufgaben im Wahllokal gehören u. a.

    Prüfung der Wahlberechtigung
    Ausgabe der Stimmzettel
    Beaufsichtigung der Wahlkabinen und Wahlurnen
    Auszählung der Stimmzettel ab 18:00 Uhr.

    Alle Bürgerinnen und Bürger, die Interesse an dieser ehrenamtlichen Tätigkeit in einem der 9 Wahlräume der Stadt Eilenburg haben, werden um Mitteilung ihrer Bereitschaft auf dem folgenden Formular bis zum 30.06.2021 an folgende Adresse gebeten:

    Stadtverwaltung Eilenburg
    Wahlbüro
    Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

    Diese Erklärung kann auch persönlich im Bürgerbüro im Rathaus während der Dienstzeiten abge-ben werden.

    Straßensperrungen in der Stadt Eilenburg

    Straße Kellerstraße – Abschnitt zwischen Garagenstandort(Treppe) bis Bergstr
    Maßnahme Vollsperrung
    Zeitraum 12.04.2021– 18.06.2021
    Grund Neuverlegung von Elektrokabel (Stadtwerke Eilenburg)

    Straße Leipziger Str. – Mühlgrabenbrücke zw. Kreisverkehr und Bergstr.
    Maßnahme Sperrung eines Fahrstreifens
    Zeitraum 04.05.2021 ab 19.00 Uhr
    Grund Brückenprüfung

    Der Verkehr wird im Bereich Leipziger Str. / Bergstr. / Fischerweg mit einer Ampel geregelt. Auf Grund dieser Einschränkungen kann es zu Behinderungen im Verkehrsablauf kommen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige