2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

30 Jahre EHS – Wissenschaftsminister Gemkow gratuliert zur Erfolgsgeschichte

Von Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus
Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Die EHS (Evangelische Hochschule Dresden, gegründet als Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit) feierte gestern ihr 30-jähriges Bestehen. Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow gratulierte in seinem Grußwort bei der Feier mit Studierenden, Mitarbeitenden und vielen Gästen.

    Sebastian Gemkow: „Ohne jede Übertreibung kann man feststellen: Die Geschichte der EHS ist eine 30-jährige Erfolgsgeschichte. Aus der kleinen familiären Hochschule der Anfangszeit ist eine Hochschule mit inzwischen fast 1000 Studierenden geworden. Die ausgezeichnete Arbeit der EHS ist über die Grenzen unseres Landes hinaus bekannt und hat zu dem hervorragenden Ruf geführt, den die EHS heute genießt.“

    Minister Gemkow erinnerte in seinem Grußwort an die Anfangszeit der EHS. Als vor 30 Jahren auf dem Gebiet der früheren DDR tiefgreifende gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen in vollem Gang waren, wurde die Bedeutung der Sozialen Arbeit offensichtlich. Aus einer hamburgisch-sächsischen Initiative entstand die „Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit“, um die dringend benötigten Fachkräfte auszubilden.

    Die heutige Evangelische Hochschule Dresden bildet neben ihren Studienangeboten der Sozialen Arbeit auch auf dem Gebiet der Pflege- und Erziehungswissenschaften sowie am Standort Moritzburg in Religionspädagogik aus.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige