Auch nach den Ferien in Sachsen bleibt der Bedarf an lebensrettendem Spenderblut hoch. Anja Grießer, Mitarbeiterin der Unternehmenskommunikation am UKL und hier zuständig für die Blutbank, erklärt: „In den Sommermonaten führen hohe und oftmals Kreislauf belastende Temperaturen dazu, dass Spender ihre Blutspende auf kältere Tage verschieben. Das ist verständlich und auch für uns steht das Wohl des Spenders natürlich an erster Stelle.“

„Ein längerer Rückgang in der Spendenbereitschaft bedeutet unter Umständen jedoch auch schnell eine kritische Mangelsituation bei der Blutversorgung. Bereits in den erst kürzlich zu Ende gegangenen Sommerferien mussten alle Hebel in Bewegung gesetzt werden, um einem drohenden Engpass in unserem Blutdepot entgegenzusteuern.“ Umso mehr begrüßt man jetzt am Institut für Transfusionsmedizin die Möglichkeit, erstmalig auch im Allee-Center in Grünau eine Blutspendeaktion durchzuführen.

Jeder zwischen 18 und 68 Jahren, der mindestens 50 Kilogramm auf die Waage bringt und sich gesundheitlich fit fühlt, sei dabei herzlich als Spender willkommen. Unter dem Motto „Erst Blut spenden, dann shoppen“, können sich alle Blutspender zudem über ein kleines Dankeschön in Form eines 10 Euro-Centergutscheins für den Einkauf im Allee-Center freuen. Darüber hinaus erhalten Spender auf Wunsch nach ihrem „freiwilligen Aderlass“ eine Aufwandsentschädigung. Die Aktion findet am Donnerstag, den 9. September von 13 bis 18 Uhr im Allee-Center, im Shop neben Juwelier Christ statt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir am 9. September gemeinsam mit dem Team der UKL-Blutbank im Allee-Center zum Leben retten einladen können und hoffen auf eine hohe Teilnahmebereitschaft“, so Stefanie Behrends, Centermanagerin des Allee-Centers.

Wichtig zu wissen: Vor der Blutspende sollte man ausreichend trinken, am besten Wasser oder Tee, und sich ein bis zwei Stunden zuvor gut gestärkt haben. Ein tagesaktueller negativer Corona-Test ist nicht notwendig, Spendenwillige sollten jedoch völlig symptomfrei sein. Zu beachten ist, dass für Reiserückkehrer eine Rückstellung von der Spende von 14 Tagen (beginnend von der Einreise bis zum Tag der geplanten Spende) gilt. Zur Spende sind der gültige Personalausweis und ein Mund-Nasen-Schutz mitzubringen.

Wer gern helfen möchte, kann unter der Telefonnummer 0341 – 97 25 393 oder unter www.blutbank-leipzig.de seinen persönlichen Spendentermin für die Blutspendeaktion im Allee-Center vereinbaren. Für die Zeit der Blutspende plant man am besten etwa eine Stunde ein, die eigentliche Blutentnahme dauert jedoch durchschnittlich nur fünf Minuten. Für die Rettung eines Menschenlebens wenig investierte Zeit.

Infos & Terminvereinbarung
Telefon 0341 97 25 393
www.blutbank-leipzig.de

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar