Der Freistaat Sachsen präsentiert sich in diesem Jahr in Halle (Saale) auf dem Domplatz mit der Kulturhauptstadt 2025 – Chemnitz. Unter dem Motto „C the Unseen“ rücken sächsische Macherinnen und Macher in den Fokus.

Zu sehen gibt es spannende Exponate rund um eine kulturell attraktive offene Stadt, mitten in Europa. Direkt auf dem Domplatz ist eine typische DDR-Garage zu bestaunen. Sie repräsentiert den sächsischen Erfindergeist, das Tüfteln und die vielen kreativen Köpfe. Die Präsentation erzählt Geschichten über Nachbarschaft, Mitmachen, Anpacken, Zuhören, Schönheit und Alltag in Sachsen.

Bei den Feierlichkeiten wird der Freistaat Sachsen vom stellvertretenden Ministerpräsident Martin Dulig vertreten.

Martin Dulig wird am 3. Oktober ab 14.30 Uhr auch das Programm der Sachsen-Ausstellung auf dem Domplatz besuchen.

Programm

Am 2. und 3. Oktober können sich Besucherinnen und Besucher auf Peter Tills „Universal Druckluft Orchester“ freuen, ein wunderbares Beispiel für das sächsische Tüftler-Gen. Das selbst gebaute Druckluft-Orchester ist eine Ein-Mann-Show und eine fahrbare musikalische Wundertüte. An den Nachmittagen folgt dann die Show mit der Familie Kummer und Freunden: „Eine Chemnitz Revue – Unterhaltung in vier Häppchen“.

Programm 2.10. und 3.10. (beide Tage sind identisch)

10.00 – 15.00 Uhr
Peter Till, Das Universal Druckluft Orchester

15.00 – 17.30 Uhr
„Eine Chemnitz Revue – Unterhaltung in vier Häppchen“

15.00 Uhr
BINGO mit Beate und Jan Kummer

15.30 Uhr
MELODY UND SURPRISE

15.50 Uhr
PLATTEN-BATTLE

16.30 Uhr
Auftritt POWER PLUSH

17.15 Uhr
BINGO Beate und Jan Kummer

Halle (Saale) ist in diesem Jahr Austragungsort für die zentralen Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit. Das wird begangen mit einer EinheitsEXPO: https://tag-der-deutschen-einheit.de/.

Jedes Bundesland zeigt sich mit einem eigenen Ausstellungscube.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar