8.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 10. Oktober: Flaschensammler beraubt, Brandstiftung auf Baustelle, Raub im Palmengarten

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Im Süden von Leipzig wurden drei 80-Liter-Mülltonnen, die auf dem Gehweg standen, in Brand gesetzt+++Aus einem am Gebäude einer Autovermietung angebrachten Tresor wurden die Fahrzeugschlüssel zu zwei Pkw und anschließend die Fahrzeuge selbst entwendet+++Aus einer Gruppierung junger Männer heraus wurden in der vergangenen Nacht mehrere Geschädigte im Bereich des Palmengartens beraubt.

    Flaschensammler beraubt

    Ort: Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Rabet, Zeit: 08.10.2021, gegen 06:30 Uhr

    Zwei bisher unbekannte Tatverdächtige traten an einen flaschensammelnden 67-Jährigen heran. Während einer der beiden Angreifer den Mann festhielt, nahm der andere ihm seine Geldbörse aus der Tasche weg. Der Geschädigte kam zu Fall, verletzte sich leicht, benötigte aber keine ärztliche Versorgung. Die Geldbörse fand der Beraubte kurze Zeit später selbst wieder. Es fehlte daraus Bargeld im oberen zweistelligen Bereich. Es wird wegen Raubes ermittelt.

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

    Auf dem Weg zur Arbeit beraubt

    Ort: Leipzig (Volkmarsdorf), Edlichstraße, Zeit: 09.10.2021, gegen 07:30 Uhr

    Als eine 42-Jährige am gestrigen Morgen zu Fuß im Osten von Leipzig unterwegs war, versuchte ein Unbekannter, ihr von hinten ihre Handtasche zu entreißen. Dies misslang und der Angreifer nahm daraufhin das Handy aus der Hand der Geschädigten und rannte damit in Richtung der Wurzner Straße davon. Es wird wegen eines Raubes ermittelt.
    Der Angreifer konnte wie folgt beschrieben werden:

    – Circa 1,75 bis 1,80 Meter groß
    – 30 bis 35 Jahre alt
    – Schlanke Gestalt
    – Schwarze, leicht wellige schulterlange Haare
    – Hellblaue Jeans, weißes T-Shirt

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

    Brandstiftung auf Baustelle

    Ort: Leipzig (Grünau-Ost), Lützner Straße/Nelkenweg, Zeit: 10.10.2021, gegen 00:30 Uhr

    Auf einem Baustellengelände wurden durch Unbekannte Gegenstände entzündet. Das entstandene Feuer beschädigte einen Minibagger, gelagertes Baumaterial und Holzpaletten. Durch die Hitzeeinwirkung wurden auch zwei Pkw in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Ermittlungen wegen Brandstiftung wurden aufgenommen. Ein Brandursachenermittler wird noch zum Einsatz kommen.

    Mülltonnen abgebrannt

    Ort: Leipzig (Connewitz), Teichstraße, Zeit: 10.10.2021, gegen 03:00 Uhr

    Im Süden von Leipzig wurden drei 80-Liter-Mülltonnen, die auf dem Gehweg standen, in Brand gesetzt. Durch das entstandene Feuer wurden zwei Pkw, ein BMW und ein Opel, stark beschädigt. Der entstandene Sachschaden bewegt sich im unteren fünfstelligen Bereich. Tatverdächtige sind noch nicht bekannt. Es wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

    Raub im Palmengarten

    Ort: Leipzig (Zentrum-West), Jahnallee/Palmengarten, Zeit: 10.10.2021, gegen 01:00 Uhr

    Aus einer Gruppierung junger Männer heraus wurden in der vergangenen Nacht mehrere Geschädigte im Bereich des Palmengartens beraubt. Bei den jeweils entwendeten Gegenständen handelte es sich um persönliche Gegenstände, die durch die Geschädigten mitgeführt wurden. Im Zuge polizeilicher Maßnahmen konnten drei Tatverdächtige (16, 18 und 19, alle russisch) in Tatortnähe festgestellt werden.

    Bei ihnen wurde Diebesgut aufgefunden. Die Drei wurden vorläufig festgenommen und ins Zentrale Polizeigewahrsam verbracht. Im Laufe des Tages wurde der 16-Jährige einem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ. Der 16-Jährige wurde in eine Jugendstrafvollzugsanstalt eingeliefert. Die beiden 18- und 19-Jährigen wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen auf Weisung der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Die Ermittlungen zum Raub dauern an.

    Jugendliche beraubt

    Ort: Leipzig (Lausen-Grünau), An der Kotsche, Zeit: 08.10.2021, gegen 22:45 Uhr

    Am späten Freitagabend waren zwei Jugendliche im Leipziger Westen unterwegs. Sie wurden von drei weiteren Jugendlichen angehalten. Sie drohten ihnen mit Gewalt, wenn sie nicht ihre persönlichen Sachen hergeben würden. Aus Angst taten sie das auch und übergaben die geforderten Gegenstände. Der Wert der so erlangten Sachen lag im unteren vierstelligen Bereich. Im Zuge der sofortigen Fahndungsmaßnahmen konnten zwei Tatverdächtige (15, afghanisch und 17, deutsch) mit einem Teil des Diebesgutes gestellt werden.

    Es kam auch ein Fährtenhund zum Einsatz. Ein Staatsanwalt ordnete die vorläufige Festnahme beider an. Der 15-Jährige wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Leipzig wieder entlassen. Der 17-Jährige wurde gestern einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Daraufhin wurde der Jugendliche in eine Jugendstrafvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen zur räuberischen Erpressung dauern an.

    Hochwertige Fahrzeuge entwendet

    Ort: Leipzig, Zeit: 08.10.2021, 21:00 Uhr bis 09.10.2021, 06:30 Uhr

    Aus einem am Gebäude einer Autovermietung angebrachten Tresor wurden die Fahrzeugschlüssel zu zwei Pkw und anschließend die Fahrzeuge selbst entwendet. Es handelt sich hier um einen Jaguar XE, schwarz, mit dem Kennzeichen WI-TN 8365 und einen Mercedes-Benz Vito, weiß, mit dem Kennzeichen WI-TN 6896. Beide Fahrzeuge haben zusammen einen Wert im unteren sechsstelligen Bereich. Es wird wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt. Die Autos wurden zur Fahndung ausgeschrieben.

    Krad entwendet

    Ort: Leipzig (Eutritzsch), Dieselstraße, Zeit: 06.10.2021, 19:00 Uhr bis 08.10.2021, 06:00 Uhr

    Unbekannte entwendeten das ordnungsgemäß abgestellte und gesicherte Motorrad des Geschädigten. Es handelt sich um eine BMW S1000 RR in der Farbe Weiß, mit blau-rotem Design und M-Sportausstattung. Das amtliche Kennzeichen lautet L-NL 12. Das Motorrad hat einen Wert im unteren bis mittleren fünfstelligen Bereich. Ermittelt wird wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls, das Krad steht zur Fahndung.

    Audi entwendet

    Ort: Leipzig (Probstheida), Wunderlichstraße, Zeit: 08.10.2021, 09:30 Uhr bis 15:30 Uhr

    Der gesichert abgestellte Pkw Audi A6 Avant in der Farbe Blau wurde durch Unbekannte in der Wunderlichstraße entwendet. Das amtliche Kennzeichen lautet L-HO 159. Der Wert des Autos mit Baujahr 2016 liegt im mittleren fünfstelligen Bereich. Es wird wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt. Eine Fahndungsausschreibung erfolgte.

    Tresor aus Gesundheitszentrum entwendet

    Ort: Leipzig (Zentrum-West), Zeit: 08.10.2021 18:30 Uhr bis 09.10.2021 07:20 Uhr

    Unbekannte Tatverdächtige verschafften sich Zutritt zu den Räumen einer Klinik. Dort brachen sie einen Schrank auf und entwendeten einen Tresor, in welchem sich Bargeld und Schlüssel befanden. Es entstand ein Schaden im unteren vierstelligen Bereich. Die Ermittlungen zu einem besonders schweren Fall des Diebstahls laufen.

    Einbruch in Firma

    Ort: Zwenkau, Bornaer Straße, Zeit: 09.10.2021, gegen 01:40 Uhr

    Durch Unbekannte wurde mit einem Gullydeckel eine Scheibe zum Verkaufsraum einer Firma eingeschlagen. Aus den Räumen entwendeten sie verschiedenes Werkzeug und Zubehör. Ein Teil dessen konnte außerhalb des Firmengeländes wieder aufgefunden werden. Es entstand ein Diebstahlschaden im mittleren dreistelligen Bereich und zudem Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich. Die Ermittlungen zu einem besonders schweren Fall des Diebstahls sind aufgenommen.

    Betrug am Telefon

    Ort: Leipzig (Leutzsch), Zeit: 30.09.2021 bis 08.10.2021

    Über einen Zeitraum von mehreren Tagen hinweg erhielt der Geschädigte mehrere Anrufe von zwei angeblichen Mitarbeitern einer Bank. Sie wirkten sehr glaubwürdig auf den betrogenen Mann ein. Er müsse spezielle Sicherheitskonten erstellen und seine Wertpapiere nach dorthin transferieren. In gutem Glauben tat dies der lebensältere Mann auch und übertrug größere Mengen an Wertpapieren auf die angeblich für ihn angelegten Konten.

    Später hatte er keinen Zugriff mehr auf seine eigenen Konten. Wie hoch der entstandene finanzielle Schaden ist, kann noch nicht genau gesagt werden. Ermittelt wird wegen des Tatbestandes des Computerbetruges.

    Erfolgreiche Suche nach Vermisstem

    Ort: Grimma (Kleinbothen), Badstraße, Zeit: 09.10.2021, gegen 18:30 Uhr

    Gestern Abend war ein 64-Jähriger nach einer Feier mit dem Fahrrad auf dem Weg nach Hause, als er stürzte. Zu dem Gestürzten bestand Telefonkontakt, jedoch konnte der Ort, an dem er lag, durch ihn nicht genau genug beschrieben werden. So wurde mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften, unterstützt durch einen Hubschrauber der Bundespolizei, nach dem nun Vermissten gesucht. Die Suche dauerte bis in die heutigen frühen Morgenstunden. Der 64-Jährige konnte kurz nach 07:00 Uhr gefunden werden. Er wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige