20.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 10. Oktober 2021

Friedensgebet: Leipzig bleibt friedlich

Wir wollen ein weltoffenes Leipzig – ohne Rüstungsindustrie und Militärflughafen. Deshalb laden die Bürgerinitiative „Leipzig bleibt friedlich!“ und die Leipziger Band Stilbruch Sie herzlich zu einem politisch-musikalischen Friedensgebet in die Leipziger Nikolaikirche ein – egal, ob und wie gläubig Sie sind.

Polizeibericht 10. Oktober: Flaschensammler beraubt, Brandstiftung auf Baustelle, Raub im Palmengarten

Im Süden von Leipzig wurden drei 80-Liter-Mülltonnen, die auf dem Gehweg standen, in Brand gesetzt+++Aus einem am Gebäude einer Autovermietung angebrachten Tresor wurden die Fahrzeugschlüssel zu zwei Pkw und anschließend die Fahrzeuge selbst entwendet+++Aus einer Gruppierung junger Männer heraus wurden in der vergangenen Nacht mehrere Geschädigte im Bereich des Palmengartens beraubt.

Das Wochenende 9./10. Oktober 2021: Scheinbesetzung und Lichtfest in Leipzig, Nazidemo in Halle blockiert und Österreichs Kanzler tritt zurück

Seit zwei Jahren findet am 9. Oktober nicht nur das alljährliche Lichtfest in Leipzig in Gedenken an die Friedliche Revolution statt, sondern auch Gedenkfeiern für die Opfer des rechtsextremen Halle-Attentats. Beide Termine fanden dieses Wochenende statt. Außerdem fand in Anger-Crottendorf eine Hausbesetzung statt, die keine war und Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hat nach Korruptionsermittlungen gegen ihn Platz für seinen Nachfolger im Amt, den aktuellen Außenminister Schallenberg, gemacht. Die LZ fasst zusammen, was am Wochenende, dem 9./10. Oktober 2021 in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Der Leipziger Footballer Max Bruder kämpft sich auf den Radar der NFL: „Ich möchte in allem immer besser werden.“

Mit dem finalen Triumph der Frankfurt Galaxy hat die erste Saison in der neu geschaffenen European League of Football (ELF) ihren Abschluss gefunden. Die Leipzig Kings hatten nach holprigem Beginn eine starke Rückrunde hingelegt und sind letztlich nur knapp an den Playoffs vorbeigeschrammt. Vier Spieler des Teams sind nun zur NFL-Sichtung nach London eingeladen worden.

Verlorene Kirche in Leipzig: die gesprengte Markuskirche Reudnitz

Kirchenbauwerke gehören in Mitteldeutschland zu fast jedem Ort. Im Alltag sind sie bekannt als Wahrzeichen, Ortsmittelpunkt oder Orientierungsmarke, sie haben architektonisch, kunsthistorisch und regionalgeschichtlich vielfältige Bedeutung.

Grundsteinlegung in Reudnitz: Dritter Bauabschnitt im Campus Lorenzo beginnt

Stück für Stück entwickelt sich der Campus Lorenzo an der Riebeckstraße in Reudnitz. 2018 hatte es dort den Spatenstich für den ersten Bauabschnitt gegeben. Am Freitag, 8. Oktober, gab es nun die Grundsteinlegung für den dritten Bauabschnitt der Quartiersentwicklung in Leipzig-Reudnitz.

Vorlage für den Stadtrat: Baubeschluss für die Sechsfeld-Sporthalle am Dösner Weg

Der Startschuss für den Bau des Campus am Dösner Weg, bestehend aus einer Gemeinschaftsschule mit einer Zweifeld-Sporthalle sowie einer Sechsfeld-Sporthalle, ist schon im Juli gefallen. Immerhin soll das der erste Gemeinschaftsschul-Campus der Stadt Leipzig werden. Den Anfang macht jetzt der Bau der Sechsfeld-Sporthalle, für den jetzt der Baubeschluss auf den Weg gebracht wurde, kündigen das Dezernat Stadtentwicklung und Bau und das Dezernat Jugend, Schule und Demokratie an.

Kunst per Post: Das Lindenau-Museum Altenburg ruft auf zur Mail Art

Anlässlich der Verleihung des Altenbourg-Preises 2021 an die Künstlerin Ruth Wolf-Rehfeldt, zeigt das Lindenau-Museum im Prinzenpalais des Residenzschlosses in Altenburg seit dem 26. September Werke der Berliner Künstlerin – darunter auch ihre berühmten Typewritings. Und aus diesem Anlass ruft das Lindenau-Museum Altenburg zur Beteiligung an einer ausstellungsbegleitenden Mail-Art-Aktion auf. Mail-Art – das war auch mal eine beliebte subversive Kunst in der DDR.

Die Leben des Paul Zech: Die gründliche Rekonstruktion des Lebens eines Schwindlers, Bettlers und furiosen Dichters

So ein dickes Buch kommt dabei heraus, wenn sich einer tatsächlich fast ein halbes Jahrhundert mit einem deutschen Dichter namens Paul Zech beschäftigt. Immer wieder beschäftigt, wie der Germanist und Theaterwissenschaftler Alfred Hübner in seinem Vorwort betont. Seit 2005 ist dieser Zech mit Wucht zurückgekehrt in sein Leben. Denn irgendwann muss einmal gründlich aufgeräumt werden.

Unschuldig verfolgt (5): Man sieht sich immer zweimal

In der lauschigen Leipziger Ein- und Zweifamilienhausgegend ist seit November 2020 Großalarm. Wo sonst eher kleinteilige Häuschen stehen, will eine Baufirma nach dem Erwerb eines der Grundstücke drei Reihenhäuser errichten. Sehr zum Ärger der Anwohner, die eine Bürgerinitiative gegründet haben, eine Instagram-Seite betreiben und Beschwerden an die Stadtverwaltung Leipzig richten. Unter ihnen Frau und Herr H. Patrick H. ist Kriminaloberkommissar und Ermittler beim LKA Sachsen in der „Soko LinX“. Und ein Bewohner der Siedlung. Der Sachbearbeiter beim Bauordnungsamt Leipzig ist Henry A., seit spätestens 2014 von Patrick H. polizeilich verfolgt, der Zeitpunkt datiert auf November 2020.

BMEL reagiert auf AbL-Protestschreiben zur geplanten Agroforstförderung

Das BMEL hat auf einen Protestbrief der AbL Mitteldeutschland in Form eines Antwortschreibens des Parlamentarischen Staatssekretärs Uwe Feiler nun prompt geantwortet und versetzt den landwirtschaftlichen Verband hierbei regelrecht ins Erstaunen.

Nobelpreisträgerin Alexijewitsch: „Die Menschen der jungen Generation in Belarus sind keine Sklaven mehr.“

Im Rahmen einer Festveranstaltung wurden am Freitagabend die beiden belarussischen Journalistinnen Katerina Bachwalowa und Daria Tschulzowa mit dem Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig geehrt. Die Preisträgerinnen erhalten je 10.000 Euro Preisgeld.

Roségold – eine ganz besondere Geschichte

Bei Goldschmiedemeistern, Schmuckkennern und -liebhabern gilt Roségold als beliebtes Material. Ringe, Anhänger oder Ketten aus Roségold weisen eine besondere, schimmernde Farbe auf, die viele Menschen begeistert. Zudem liegt der zartrosa Farbton im Trend, weshalb viele Menschen das edle Metall als Basis für beispielsweise ihre Ehe- oder Verlobungsringe wählen.

Gespräch zu (post)kolonialem Erbe und dessen Kontinuitäten

Kolonialismus ist für viele Menschen längst Geschichte. Seit der sogenannten Entdeckung Amerikas 1492 - der eigentliche Beginn der modernen Eroberung Amerikas und der Beginn des modernen Kolonialismus - zogen die europäischen Mächte wie Spanien, Portugal, Frankreich, Großbritannien und die Niederlande, sowie ab Mitte des 19. Jahrhunderts auch Deutschland aus, neue Gebiete zu besetzen und zu besiedeln, um ihre Macht und ihren Einfluss auszubauen und diese Kolonien auszubeuten.

Dialogreihe „Sozial.Innovativ.Sächsisch“ des Sozialministeriums erfolgreich gestartet

Die neue Dialogreihe „Sozial.Innovativ.Sächsisch“ des Sozialministeriums ist am 7. September in Dresden mit der ersten Veranstaltung „Sozial.Innovativ mit neuen Ideen für Sachsen – Potentiale und Chancen sozialer Innovationen“ erfolgreich gestartet. Rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Bereichen Wohlfahrtspflege, Social Entrepreneurship, Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung nahmen an der Veranstaltung teil.

QUARTERBACK realisiert citynahe Familienwohnungen in Leipzig

Im aufstrebenden Leipziger Stadtteil Eutritzsch entsteht neuer Wohnraum für Familien: Die QUARTERBACK Immobilien AG, einer der führenden Projektentwickler in Deutschland, startet in der Wilhelminenstraße / Ecke Delitzscher Straße den Neubau eines Mehrfamilienhauses als Abschluss einer Blockrandbebauung.

Der Abbruch des Seesportvereinsheimes beginnt

Die Stadt Grimma lässt das Seesportvereinsheim am Stadtwaldufer in der nächsten Woche abreißen. Die Baustelle wird ab Mittwoch, 13. Oktober eingerichtet. Als Baustellenzufahrt nutzen die schweren Fahrzeuge den ehemaligen Bahndamm direkt an der Mulde, der üblicherweise als Rad- und Wanderweg genutzt wird.

SPD Sachsen – Kathrin Michel und Henning Homann neues Führungsduo

Die sächsische SPD wird seit Sonnabend erstmals in ihrer Geschichte von einer Doppelspitze angeführt. Die 132 anwesenden Delegierten wählten auf dem SPD-Parteitag in Neukieritzsch Kathrin Michel mit 93 Prozent und Henning Homann mit 89,8 Prozent zu ihren neuen Parteivorsitzenden.

Interdisziplinäres Team startet Forschungen zu Theaterplastiken der Zukunft

Bühnenausstattung fasziniert oft durch große und aufwändige Theaterplastiken – verbunden ist dies aber auch mit viel Materialeinsatz und teilweise nicht recyclingfähigem Abfall. Im Forschungsprojekt GreTA gehen das Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) an der TU Dresden und die Studienrichtung Theaterplastik an der Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfBK) gemeinsam der Frage nach, wie Theaterplastiken durch modernste Technologien und nachhaltige Materialen umweltschonender hergestellt und verwertet werden können.

Aktuell auf LZ