-0.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Unser Nationalmannschaftstrio! Joel Birlehm, Luca Witzke und Simon Ernst erhalten DHB-Einladung

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Nachdem für Joel Birlehm und Luca Witzke bereits Ende September zwei Einladungen zu einem dreitägigen Lehrgang des Deutschen Handballbundes in Leipzig eingetroffen sind, können sich die beiden Leistungsträger des SC DHfK Leipzig nun über ihre nächste Nominierung freuen. Die DHB-Auswahl von Bundestrainer Alfred Gislason wird vom 1. bis zum 7. November in Düsseldorf einen weiteren Trainingslehrgang inklusive zweier Länderspiele gegen Portugal absolvieren.

    „Ich freue mich sehr über die Einladung. Es ist immer eine riesige Ehre für die deutsche Nationalmannschaft nominiert zu werden und in gewisser Weise ist sie auch eine Bestätigung für meine Leistungen“, sagt Luca Witzke. Der 22-jährige Rückraum-Mitte-Spieler wurde seit 2019 bereits zum dritten Mal zu einem Nationalmannschaftslehrgang berufen. Torhüter Joel Birlehm, der 2016 mit den U20-Junioren EM-Silber gewann, darf nach seinem Debüt beim DHB-Lehrgang in Hennef erneut A-Nationalmannschaftsluft schnuppern. „Ich freue mich auf meine ersten beiden A-Länderspiele und die Woche mit den Jungs sowie dem gesamten Trainerteam“, so der 24-Jährige.

    Neben den beiden Youngsters hat sich ein weiterer Leipziger Spielemacher einen Platz im Team von Alfred Gislason erspielt. Der 27-jährige Simon Ernst wurde 2015 in die A-Nationalmannschaft berufen und gewann 2016 den Europameister-Titel. Bis zu seiner letztmaligen Nominierung 2019 absolvierte er insgesamt 39 Länderspiele für den DHB, bevor er verletzungsbedingt ausfiel.

    Das DHfK-Trio wird neben 15 weiteren delegierten Spielern u. a. auf ihren alten Vereinskollegen Philipp Weber treffen.

    „Ich freue mich für jeden Spieler unserer Mannschaft, der berufen wurde, für sein Land zu spielen. Das bedeutet ja auch immer, dass er im Verein gut gespielt hat. Ich wünsche all unseren Jungs viel Erfolg und dass sie hoffentlich gesund zurückkommen“, freut sich DHfK-Chefcoach André Haber nicht nur für das nominierte deutsche Trio, sondern auch für vier weitere Leipziger Spieler. Patrick Wiesmach (Dänemark), Maciej Gebala (Polen), Oskar Sunnefeldt (Schweden) und Kristian Saeveras (Norwegen) werden demnächst ebenfalls den Weg zu ihren Nationalmannschaften antreten.

    Für die erste Begegnung mit Portugal wird die DHB-Auswahl am 5. November nach Luxemburg reisen. Die zweite Partie findet zwei Tage später am 7. November um 15:00 Uhr im Rahmen des TAG DES HANDBALLS im PSD BANK DOME in Düsseldorf statt.

    Tickets für das Event können unter https://www.eventimsports.de/ols/dhb/ erworben werden.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige