In Leipzig wird auch im kommenden Winter eine ausreichende Anzahl Betten zur Unterbringung wohnungsloser Personen in Gemeinschaftsunterkünften vorgehalten. In den verschiedenen Einrichtungen stehen für alleinstehende Männer und Frauen täglich 259 Plätze zur Verfügung. Diese Kapazität kann bei Bedarf kurzfristig erhöht werden. Für alle obdachlosen Menschen in Leipzig stehen eine Notunterkunft und eine Grundversorgung zur Verfügung.

Das Interim-Übernachtungshaus für wohnungslose Männer in der Torgauer Straße 290 hält 20 Quarantäneplätze vor. Wohnungslose Familien werden in der Regel vorübergehend in sogenannten Gewährleistungswohnungen notuntergebracht.

Obdachlose Personen, die die Angebote der Notunterbringung nicht kennen, werden durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Straßensozialarbeit, des Hilfebusses und der Beratungsstellen informiert und zur Inanspruchnahme der Notschlafplätze motiviert. Sollten sie die Nutzung dieser Angebote aus persönlichen Gründen ablehnen, können sie im Bedarfsfall einen Schlafsack und einen Nothilferucksack erhalten. Hierfür hat das Sozialamt 130 Schlafsäcke sowie 100 Nothilferucksäcke erworben. Das Sozialamt weist ausdrücklich darauf hin, dass das ungeschützte Übernachten im Freien trotz Notversorgung mit einem Schlafsack sowie einer Wärmedecke lebensgefährlich sein kann.

Das diesjährige Winterprogramm gilt in der Zeit vom 15. November 2021 bis 31. März 2022. Es wird bei andauernd kalten Temperaturen bedarfsgerecht fortgeführt.

Hilfebus

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hilfebusses nehmen Informationen über obdachlose Personen, die der Hilfe bedürfen, telefonisch unter 01523/ 3661087 in der Zeit von 18 bis 23 Uhr entgegen. Bei Bedarf können wohnungslose Menschen, vor allem bei kalten Witterungslagen, in der Zeit von 18  bis 23 Uhr mit dem Hilfebus in die Notunterkünfte transportiert werden.

Weiterhin wird der Hilfebus an drei Tagen pro Woche, in der Zeit von 20:00 Uhr bis 20:30 Uhr, feste Standzeiten vorhalten: dienstags am Lindenauer Markt, donnerstags am Connewitzer Kreuz und sonntags an der Westseite des Hauptbahnhofes (mit Essenausgabe).

Übernachtungseinrichtungen

1. Interim-Übernachtungshaus für wohnungslose Männer
Torgauer Straße 290, 04347 Leipzig. Tel.: 0152/22989326
Täglich ab 16.00 Uhr geöffnet, feiertags und an den Wochenenden ganztägig

2. Übernachtungshaus für wohnungslose Frauen
Scharnhorststraße 27, 04275 Leipzig. Tel.: 0341/ 5852413
Täglich ab 16.00 Uhr geöffnet, feiertags und an den Wochenenden ganztägig

3. ALTERNATIVE I (Notunterbringung wohnungsloser drogenabhängiger Personen)
Chopinstraße 13, 04103 Leipzig, Tel.: 0341/ 913560
Täglich ab 18.00 Uhr, feiertags und an den Wochenenden ganztägig

4. ALTERNATIVE III (Notunterbringung wohnungsloser drogenabhängiger Personen)
Braunstraße 28A, 04347 Leipzig, Tel.: 0341/ 30879740
Täglich ab 18.00 Uhr, feiertags und an den Wochenenden ganztägig

Tagesaufenthalte

Warmes Essen, Getränke, Gelegenheit zum Duschen, ggf. auch warme Bekleidung und Schuhwerk erhalten wohnungslose und bedürftige Personen auch in den Tagesaufenthalten:

1. Ökumenische Kontaktstube „Leipziger Oase“,
Nürnberger Straße 31, 04103 Leipzig, Tel.: 0341/ 2682670
Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr und
Samstag und an Feiertagen von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr.

2. Tagestreff für Wohnungslose „Insel“,
Plautstraße 18, 04179 Leipzig, Tel.: 0341/ 24676655
Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr und
Sonntag 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

Bitte auf die Angebote aufmerksam machen

Das Sozialamt der Stadt Leipzig bittet die Leipzigerinnen und Leipziger, alle Personen, die sich obdachlos in Abrisshäusern oder anderen ungesicherten Unterkünften aufhalten und Schutz vor der Kälte benötigen, auf die entsprechenden Hilfeangebote hinzuweisen oder das Sozialamt der Stadt Leipzig zu informieren:

Sozialamt, Abteilung Soziale Wohnhilfen, Sachgebiet Notunterbringung,
Torgauer Straße 290, 04347 Leipzig
Telefon: 0341/ 1234504
E-Mail: [email protected]

oder

Sozialamt, Abteilung Soziale Wohnhilfen, Sachgebiet Wohnungsnotfallhilfe,
Prager Straße 21, 04103 Leipzig
Telefon: 0341/ 1239139
E-Mail: [email protected].

Dringende Bitte: Wird jemand in einer lebensbedrohenden Situation aufgefunden, beispielsweise bei Außentemperaturen unter fünf Grad Celsius ohne witterungsgerechte Ausstattung, bitte direkt schnelle Hilfe über die Notrufnummer 112 veranlassen.
Wer Kleidung oder Schlafsäcke für obdachlose Personen spenden möchte, kann sich direkt an die oben genannten Übernachtungseinrichtungen, Tagestreffs oder den Hilfebus wenden.

Alle Informationen sind im Internet unter www.leipzig.de/obdachlos veröffentlicht.

- Anzeige -

Empfohlen auf LZ

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar