Zwanghaftes Bearbeiten der Haut - Haut beschädigen, aufkratzen oder rohes Bearbeiten von Hautunreinheiten nutzen manche Menschen, um kurzfristig Stress, Ängste und Unruhe abzubauen. Betroffene möchten sich im Rahmen einer Selbsthilfegruppe zusammenfinden.

Dieses selbstverletzende Verhalten wird auch Dermatillomanie oder Skin Picking genannt. So sehr sich Betroffene auch anstrengen, sie können nicht einfach damit aufhören. Sie haben oft in vielen Lebensbereichen einen enorm hohen Leidensdruck, plagen sich mit Scham- und Schuldgefühlen sowie sozialer Isolation. Bei regelmäßigen Treffen sollen Erfahrungen und Strategien zur Problembewältigung ausgetauscht werden.

Interessierte wenden sich bitte an die Selbsthilfekontakt- und Informationsstelle im Gesundheitsamt, Telefon: 0341 123-6755/-6763 oder E-Mail: [email protected].

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar