Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung würdigt das entwicklungspolitische Engagement der Stadt Leipzig mit einem Preisgeld von 20.000 Euro, wie die Leipziger SPD-Bundestagsabgeordnete Nadja Sthamer mitteilt.

„Über den ersten Platz für Leipzig unter den deutschen Großstädten im Wettbewerb „Kommune bewegt Welt” freue ich mich sehr”, so Nadja Sthamer, stellv. entwicklungspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion.

„Kommunen spielen eine wichtige Rolle für eine nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit. Über Vereine, Netzwerke und Städtepartnerschaften können Kommunen hier viel bewegen und ich freue mich, dass Leipzig hier mit sehr gutem Vorbild vorangeht. Auch die Bereiche faire Beschaffung, fairer Handel und globale Wirtschaftsförderung spielen eine wichtige Rolle in Leipzigs entwicklungspolitischem Engagement. Daher freue ich mich sehr, dass dieses Engagement mit dem Preisgeld noch weiter ausgebaut werden kann”, so Sthamer abschließend.

Hintergrund

Der Wettbewerb „Kommune bewegt Welt” wird durchgeführt von der Servicestelle ‘Kommunen in der Einen Welt’ (SKEW) von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Schirmherrin des Wettbewerbs ist Bundesministerin Svenja Schulze.

Weitere Informationen: www.engagement-global.de/wettbewerb-kommune-bewegt-welt.html

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar