20.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Engagement

Der Leiter des PTAZ dankt zwei Frauen für ihr Engagement

Am 6. April 2021 würdigte der Leiter der Abteilung Staatsschutz, Dirk Münster, das Engagement von zwei jungen Dresdnerinnen, die durch ihr beherztes Eingreifen einen Fahrzeugbrand verhindert haben.

Obermayer Awards 2021 Erich-Zeigner-Haus e.V. erhält internationale Auszeichnung

Der Leipziger Erich-Zeigner-Haus e.V. erhält einen Obermayer Award für sein Engagement im Bereich der historisch-politischen Bildung. Ausgezeichnet wird der Verein insbesondere für seine Jugend- und Erwachsenenarbeit und ihren Beitrag zur „Bekämpfung von Vorurteilen“.

Alles umsonst: Die Verschenkekiste im Leipziger Osten + Video

In den letzten Jahren eröffneten deutschlandweit immer mehr Umsonstläden, auch in Leipzig. Teilweise in einer Raumnutzungskooperation mit anderen Initiativen, als „Givebox“, also einem Schrank oder Regal vor oder in Geschäften oder Häusern, in Leipzig auch gern in Eigeninitiative in der Nachbarschaft. Viele Menschen stellen ungenutzte Dinge in Kisten vor die eigene Haustür, sodass sich Vorbeikommende bedienen können. In einigen Fällen gelingt es Initiativen auch, mithilfe von Fördergeldern und Spenden ein eigenes Lokal anzumieten, meist auch in Verbindung mit Foodsharing. So wie Anfang Dezember 2020 in der Wurzner Straße 58.

Die Initiative „Hardware for Future“ repariert Technik für bedürftige Personen

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 84, seit 23. Oktober im HandelViele Abläufe in Schulen, Universitäten und Büros sind in der heutigen Zeit und vor allem in der westlichen Welt digitalisiert. Ein Leben ohne Computer, Handy, Internet, Social Media, Messengerdienste und vieles anderes ist nicht nur kaum noch vorstellbar, sondern auch fast unmöglich. Dass dafür die nötige Technik zunächst einmal vorhanden und – wenn möglich – auf dem neuesten Stand sein sollte, hat uns die Corona-Pandemie nur allzu deutlich vor Augen geführt.

Engagement.Campus: Online-Konferenz am 14. November 2020

„Finanzierung sichern? Digitalisierung meistern? Zusammenarbeit organisieren?“ – diesen und weiteren Fragen rund um zivilgesellschaftliches Engagement widmet sich der Leipziger Engagement.Campus am Samstag, 14. November 2020 von 10 bis 14:30 Uhr. Das Format ist digital und die Teilnahme kostenlos. Für alle Interessierten besteht bis zum 8. November 2020 die Möglichkeit sich anzumelden.

Offene Beratung für Engagement-Interessierte am 23. Juni 2020

Bei einer kostenfreien und telefonischen Beratung für Engagement-Interessierte werden am 23. Juni von 15 bis 18 Uhr unter Tel. (0341) 123-2010 Fragen rund ums Ehrenamt unkompliziert und schnell beantwortet. Über die Beratung des Stadtbüros und des Stadtplanungsamtes können Freiwillige eine passende Tätigkeit für sich finden, wie und wo sie Ihre Zeit spenden können.

Telefonische Beratung rund ums Engagement

In einer telefonischen Sprechstunde können sich Interessierte am Dienstag, 9. Juni, von 15 bis 18 Uhr rund um das Thema Engagement beraten lassen. Bei dem Informationsformat in Kooperation mit der Freiwilligen-Agentur Leipzig e.V. sollen schnell und unkompliziert Fragen zum Ehrenamt geklärt werden. Interessierte erhalten Tipps, wie und wo sie ihre Zeit spenden können. Pandemiebedingt findet die Beratung telefonisch unter der Nummer des Stadtbüros 0341-123 2010 statt.

Veranstaltungsreihe informiert zu bürgerschaftlichem Engagement

Eine neue Veranstaltungsreihe im Stadtbüro rückt gesellschaftliches Engagement in den Fokus. Unter dem Titel „Engagement.Impuls“ können sich am 4. Juni von 15 bis 18 Uhr interessierte Bürgerinnen und Bürger zu dem Thema informieren. „Viele Menschen wollen sich engagieren, wissen aber nicht wie. Wir bieten hier einen schnellen Überblick und versuchen, für jede und jeden das richtige zu finden und Fragen schnell und unkompliziert zu beantworten“, so Tim Sydlik von der Freiwilligen-Agentur Leipzig e.V., die das Angebot in Kooperation mit der Stadtverwaltung organisiert.

Kreativität und Gestaltungsmut wird mit 15.000 Euro belohnt

Am Montag, dem 28. Mai 2018 wurden die diesjährigen Agenda-Preise in drei Kategorien verliehen. Diese Auszeichnung erhielten in der Stadtbibliothek Organisationen, die sich in besonderer Weise für eine nachhaltige Entwicklung engagieren.

Am 19. August: interaction Leipzig e.V. lädt ein zum dritten Penckstraßenfest

Vor drei Jahren starteten interaction Leipzig e.V. und die Bewohner*innen der „Gemeinschaftsunterkunft“ für Geflüchtete in der Torgauer Straße das Penckstraßenfest. Die Idee dahinter: ein Fest für ein offenes, vielfältiges Leipzig. Die räumliche Trennung zwischen Menschen, die am Rand der Stadt leben (müssen) und jenen, die an anderen Orten der Stadt wohnen, sollte zumindest für einen Tag aufgehoben werden. Mittlerweile hat sich das Penckstraßenfest zu einem jährlichen Begegnungsraum für neue und alte Leipziger*innen etabliert.

2. Penckstraßenfest am 15. Juli: Gemeinsam das Stadtgeschehen gestalten

Die Initiative Penckstraßenfest lädt zum zweiten Penckstraßenfest am 15. Juli 2016 ab 15 Uhr ein. Nach dem Erfolg des letzten Jahres laden die Bewohner*innen der „Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge“ in der Torgauer Straße 290, der interaction Leipzig e.V. und die Initiative Habub & Dabub erneut zum Penckstraßenfest ein.

Dank für besonderes Engagement: Oberbürgermeister verleiht Goldene Ehrennadel und Ehrenurkunde

Sieben ehrenamtlich tätige Leipzigerinnen und Leipziger sind heute im Rahmen einer Festveranstaltung im Neuen Rathaus für ihr Engagement von Oberbürgermeister Burkhard Jung mit der Goldenen Ehrennadel und Ehrenurkunde der Stadt Leipzig geehrt worden. Mit dieser Auszeichnung, die aufgrund eines Stadtratsbeschlusses seit 1999 vergeben wird, soll auf das für die Gesellschaft unverzichtbare ehrenamtliche Wirken aufmerksam gemacht werden.

Stehe ich hier und kann nicht anders oder geht die Zeit der Standhaften gerade wieder zu Ende?

Der Mann hat das Land verändert und geprägt. Einfach, weil er so war, wie er war, und die Mauscheleien der römischen Kirche einfach nicht richtig fand. Dieser Luther, der eigentlich nur über Missstände disputieren wollte. Und dann setzte er ein Zeichen für eine neue Haltung, die bis heute Bewunderung hervorruft: Nicht mehr wegducken und bereuen, sondern hinstellen und sagen: Ich kann nicht anders.

Wie deutsche Kommunen Griechenland helfen und wie Verwaltungen wieder lernen, mit Bürgern Politik zu machen

"Bleiben Sie uns treu", sagte Oberbürgermeister Burkhard Jung am Dienstag, 2. Februar, in seiner nonchalanten Art Richtung Berthold Goerdeler. Der ist Vorsitzender des Kuratoriums der Carl und Anneliese Goerdeler Stiftung und Enkel des einstigen Leipziger OBM Carl Friedrich Goerdeler. Und hätte gleich zurückrufen können: "Dann lesen Sie aber auch!" Denn um Lesestoff geht es jedes Jahr beim Goerdeler-Preis.

Connewitz: 150 Menschen „Saufen“ aus Solidarität + Video

Nachdem am 11. Januar über 200 rechte Randalierer durch die Wolfgang-Heinze-Straße in Connewitz gezogen waren, dauerte es nicht lange, bis die ersten Spendenaktionen angekündigt wurden. Die Partei Die PARTEI rief am Freitag zum „Saufen für den Kiez“ auf. Am Startpunkt am Connewitzer Kreuz versammelten sich über 150 Personen. Vermutlich ein höherer dreistelliger Betrag wurde dabei gesammelt.

Wo bürgerschaftliches Engagement nicht gefördert wird, breiten sich Desillusion und Misstrauen aus

Es kommt immer wieder vor, da passen die neuesten Studien aus dem in Leipzig heimischen Hitschfeld Büro für strategische Beratung GmbH zu aktuellen Beiträgen der L-IZ wie die Faust aufs Auge. Als hätten wir sie bestellt. Haben wir aber nicht. Aber das Zusammentreffen ist kein Zufall: Im Büro Hitschfeld beschäftigt man sich genauso intensiv mit der Frage: Warum wirkt unsere Demokratie so demoliert und handlungsunfähig?

Ängste nehmen und Engagement stärken

Im Rahmen der Arbeit des Kriminalpräventiven Rates (KPR) fand am Montag die 33. Sicherheitskonferenz im Seminargebäude der Universität Leipzig statt. Zuvor diskutierte man über die Einflussfaktoren auf das Sicherheitsgefühl der Leipziger mit dem Schwerpunkt der Unordnung im öffentlichen Raum und ging auf wissenschaftliche Ansätze ein.

Deutscher Engagementpreis 2015: Jetzt bis 31. Oktober für Publikumspreis abstimmen

Vom 15. September bis 31. Oktober sind alle Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, für ausgezeichnete engagierte Menschen und Projekte auf www.deutscher-engagementpreis.de abzustimmen. Die Siegerin oder der Sieger des Online-Votings gewinnt den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises.

Straßenfest an der Flüchtlingsunterkunft in der Torgauer Straße

„Interaction Leipzig“ möchte auf Augenhöhe gemeinsam mit Flüchtlingen zusammenarbeiten, Projekte gestalten und dies nicht im Sinne von einer einfachen Hilfestellung. Einen Vorgeschmack bekamen die Besucher des Penckstraßenfests am vergangenen Freitag. An der Gestaltung wirkten ebenfalls viele Flüchtlinge mit, unter anderem aus der angrenzenden Asylunterkunft in der Torgauer Straße 290.

Der neue Großzschocher-Kalender stellt diesmal lauter schöne Baudenkmale vor

Ein Ortsteil als Forschungsprojekt? Würde sich eine Uni oder ein Forschungsinstitut das vornehmen, würde man erst mal jede Menge Fördergelder beantragen und irgendwann einen tollen Bericht in Englisch auf einem internationalen Portal veröffentlichen. In Großzschocher läuft das ein bisschen anders. Freiwillig. Und unermüdlich.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -